Essen gegen Arthrose-Schmerzen | Liebscher & Bracht

Essen gegen Arthrose-Schmerzen

Hyaluronsäure-Spritzen bei Arthrose im Knie

Sie haben richtig gelesen: Durch eine optimale Ernährung können Sie Ihre Schmerzen bei Arthrose beeinflussen. Wie das funktioniert? Das erfahren Sie in diesem Artikel!

Weniger Schmerzen durch Arthrose

Viele wissen nicht, dass sie durch eine bestimmte Ernährungsweise ihre Arthrose-Schmerzen beeinflussen können. Naturheil-Mediziner konnten schon immer beobachten, dass eine vollwertige Pflanzennahrung bei Schmerzen und Entzündungen im Körper zu erstaunlichen Verbesserungen führen kann. Mittlerweile werden diese Beobachtungen durch viele Forschungsergebnisse bestätigt.

Wie beeinflusst die Ernährung unsere Schmerzen?

Der Grund dafür ist, dass Schmerzen meist durch zu hohe Spannungen der Muskeln und Faszien verursacht werden. Optimiert man die Ernährung, sinkt die Grundspannung der Muskeln, der Körper entspannt sich und die Schmerzen können abnehmen oder sogar ganz verschwinden. Damit ist zwar nicht die Grundursache der zu hohen Spannungen – die zu wenig genutzten Bewegungswinkel unserer Gelenke – beseitigt, aber sie wirkt sich weniger schmerzerzeugend aus.

Viele Entzündungen die sich im Körper ausbreiten, werden durch ungeeignete Nahrung ausgelöst. Beim Fleisch beispielsweise führen gleich mehrere Anteile zu einer entzündlichen Gegenreaktion im Körper. Die Arachidonsäure, eine Fettsäure, die nur in tierischen Nahrungsmitteln vorhanden ist, regt die körpereigene Bildung von entzündungsfördernden Botenstoffen an.

Übersäuerung als entscheidender Faktor

Hinzu kommt die Übersäuerung, die durch den hohen Anteil schwefelhaltiger Aminosäuren im Fleisch entsteht. Die dadurch reduzierte Wasserbindungsfähigkeit im Bindegewebe hat eine schlechtere Versorgung und Entsorgung der Zellen zur Folge. Und schließlich ist insgesamt der Gehalt an entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren wesentlich höher als in pflanzlichen Lebensmitteln. Diese entzündlichen und Unterversorgungs-Zustände tragen zu einer Muskeltonuserhöhung und damit wieder zu Schmerzen bei.

So ernähren Sie sich schmerzfrei

Dies sind drei wesentliche Gründe, weshalb bei Schmerzen und Arthrose der Konsum von tierischen Nahrungsmitteln sehr eingeschränkt oder zeitweise ganz gemieden werden sollte. Das gilt auch für Milch von Tieren und Milchprodukten. Die dadurch eintretende Gesamt-Entspannung entsteht dann zusätzlich zur Entspannung der jeweils betroffenen Gelenke durch spezielle Engpassdehnungen bei.

Zusätzlich gibt es eine Fülle von Lebensmittel, die zur Reduzierung der Entzündungsreaktion führen und dadurch die Schmerzen noch einmal nachhaltig reduzieren können. Alle Gemüsesorten, vor allem Zwiebel, Knoblauch, Meerrettich, Gurken, Zucchini, Rote Beete, Bohnen, Süßkartoffeln, Kartoffeln mit Schale und sämtliche Kohlarten, allen voran Grünkohl und Brokkoli, gehören dazu. Sprossen, Salate, Früchte insbesondere die roten Beeren mit ihren wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, wirken allesamt entzündungshemmend. Ebenso alle Kräuter und besonders Wildkräuter. Gönnen Sie Sich diese Kräfte der Natur in Form von wirklich gesunden Lebensmitteln!

Wenn Sie zumindest eine Weile so essen, werden Sie quasi nebenbei überflüssiges Gewicht reduzieren. Die dadurch steigende Lust auf Bewegung können Sie wunderbar nutzen, um sich immer fitter für den Sommer zu trainieren.

Die Arthrose Lüge

▶ Erhalten Sie wichtige Infos zur Therapie:

Melden Sie sich für unseren E-Mail-Service an, damit Sie regelmäßig die wichtigsten Informationen für eine effektive Behandlung Ihrer Schmerzen bekommen:

""
1

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Blogyour full name
no-icon
Lexikonyour full name
no-icon
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Schmerzlexikon: Arthrose richtig behandeln!

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen