Fachärztin Dr. med. Schweiger: „Ich habe gedacht: Das kann doch gar nicht sein!“

Dr. Beatrix Schweiger im Interview mit Roland Liebscher-Bracht

Die Fachärztin Dr. med. Beatrix Schweiger war lange auf der Suche nach einer Schmerzbehandlung, die ohne Operationen auskommt — doch herkömmliche Methoden lieferten nur unbefriedigende Ergebnisse. Als sie zufällig auf die Liebscher & Bracht-Therapie aufmerksam wurde, war sie zunächst sehr skeptisch: Eine Therapie, die ohne Operationen oder Medikamente so effektiv Schmerzen behandelt — konnte das wirklich sein? Schließlich wurden dabei alle gängigen Konzepte infrage gestellt.

🎬 In diesem Video berichtet die Fachärztin Dr. med. Beatrix Schweiger, wie sie auf Liebscher & Bracht aufmerksam wurde:

Stern-TV-Sendung mit Roland Liebscher-Bracht machte neugierig

Als in Freiburg niedergelassene Fachärztin für Anästhesiologie war Dr. med. Beatrix Schweiger 2009 auf der Suche nach einer guten Schmerz-Behandlung, die ohne Operationen oder Medikamente auskommt. Doch die ihr bekannten konservativen Therapien zeigten nicht die gewünschten Resultate. Zufällig machte sie schließlich ein Patient auf eine Stern-TV-Sendung aufmerksam, in der Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht dem verblüfften Günther Jauch live im Studio die hohe Effektivität seiner Behandlung vor Augen führte.

„Ich habe gedacht: Das kann doch gar nicht sein!“

Doch Dr. Schweiger war zunächst skeptisch. Eine Schmerztherapie, die ohne Operationen, Medikamente und Nebenwirkungen auskommt und dabei so effektiv ist wie keine andere Behandlung — das stellte alle bekannten Konzepte infrage.

„Ich habe gedacht: Das kann doch gar nicht sein! Vor allem diese unglaubliche Trefferquote von 95 Prozent war so unrealistisch, dass sie mich aber auch wieder neugierig gemacht hat.“

Trotz ihrer Skepsis wollte sie der Liebscher & Bracht-Therapie eine Chance geben: Da alle anderen Therapien keine befriedigenden Ergebnisse brachten, konnte sie sich den Liebscher & Bracht-Ausbildungskurs ja wenigstens mal ansehen. Was dann geschah, hat sie bis heute von Liebscher & Bracht überzeugt …

„Das war ein echter Quantensprung!“

Bereits am ersten Tag der Ausbildung konnte sich die Freiburger Ärztin von der Effektivität und Erfolgsquote der Therapie überzeugen: Sie konnte selbst erfahren, wie die Liebscher & Bracht-Behandlung schon nach der ersten Anwendung Erfolg zeigte. Nach der Ausbildung führte sie die Therapie an verschiedenen Schmerzpatienten durch, bei denen bislang alle anderen Methoden versagt hatten. Die Liebscher & Bracht-Therapie funktionierte dagegen sofort! 

Heute freut sich Dr. Schweiger über strahlende Patienten-Gesichter, die dankbar sind, endlich keine Schmerzen mehr zu haben: “Das Beste daran ist die Hilfe zur Selbsthilfe“, hält sie fest. Die Patienten sind nicht abhängig von Ärzten oder Medikamenten, sondern können die Übungen auch von zuhause aus machen. Und sie können direkt nach der ersten Behandlung feststellen, ob die Therapie bei ihnen wirkt oder nicht.

„Meine Botschaft an die Kollegen: Just do it!“

Bei der Behandlung ihrer Patienten sind Dr. Schweiger vor allem Integrität und Authentizität wichtig, denn “man verändert sich selbst als erstes, weil man merkt, wie es einem selbst gut tut”. Natürlich gibt es auch viele Kollegen, die ihr neues Behandlungskonzept skeptisch betrachten — schließlich stellt die Liebscher & Bracht-Therapie die herkömmlichen Methoden infrage. Doch auch Dr. Schweiger war am Anfang kritisch und hat sich eines Besseren überzeugen können: „Die Methode von Liebscher & Bracht ist einfach eine gute Lösung, um Schmerzen ohne Operationen zu behandeln! Das muss man einfach sagen!“

Ihr Rat an die Kollegen lautet daher: „Just do it!“ Wer der Therapie nicht wenigstens mal eine Chance gibt und sie ausprobiert, kann auch nicht erfahren, wie gut die Behandlung wirkt. „Und dann merkst du selbst: Es ist viel mehr möglich, als man üblicherweise glaubt!“

Erfahre mehr über die Liebscher & Bracht-Therapie:

Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zeigt einer Patientin die Engpassdehnübung

Die Liebscher & Bracht-Therapie

Wie funktioniert die Liebscher & Bracht-Therapie? Wie kann ich mich behandeln?

Mehr erfahren
Roland Liebscher-Bracht erklärt die Schmerztherapie, die auch bei Weichteilrheumatismus ihre Anwendung findet.

Ausbildung zum Liebscher & Bracht-Therapeuten

Wo kann ich einen Ausbildungs-Kurs bei Liebscher & Bracht machen?

Mehr erfahren
Es sind von links der große Faszienball, dann im Vordergrund der kleine Faszienball, Mittig im Hintergrund die Faszienrolle und rechts die kleine Faszienrolle zu sehen

Wie können diese Rollen und Kugeln deine Schmerzen stoppen?

Speziell für die Schmerz-Therapie entwickelt!

Mehr erfahren