Brustbeinschmerzen

Brustbeinschmerzen



Viele Menschen klagen über Schmerzen am unteren Brustbein und wissen weder woher diese kommen noch was Sie dagegen tun können.
Schmerzspezialist Roland Liebscher Bracht gibt Ihnen Tipps und Übungen an die Hand, was Sie selbst tun können um Ihre Schmerzen zu lindern.

Brustbeinschmerzen Übungen

Nehmen Sie unseren kleinen Faszienball und platzieren Sie diesen am unteren Ende Ihre Brustbeins. Von dort aus starten Sie mit kleinen langsamen Spiralförmigen Bewegungen und achten darauf, währenddessen tief und gleichmäßig zu arbeiten. Das tiefe und gleichmäßige Atmen hilft dabei das Zwerchfell zu bewegen und die faszialen Strukturen einfacher und schneller zu lockern.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Wenn Sie das Ende des Brustbeins ausgiebig mit dem Faszienball massiert haben, können Sie im weiteren Verlauf noch dazu übergehen den Rippenbogenrand rechts und links abzusuchen. Diese Übung kann Ihnen nicht nur dabei helfen Ihre Schmerzen zu lindern und Ihre Beweglichkeit wieder zu verbessern sondern auch Ihre Atmung zu erleichtern.
Machen Sie diese Übung regelmäßig, am besten täglich, für 2-3 Minuten. Achten Sie dabei immer darauf ruhig und gleichmäßig zu atmen, sowie die Bewegungen bewusst sehr langsam auszuführen um den faszialen Strukturen Zeit zu geben sich zu entspannen.

Brustbeinschmerzen
Brustbeinschmerzen

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Geben Sie z.B. „Frankfurt“ ein
Previous
Next