Brustwirbelsäule – Übungen gegen Schmerzen

Kostenfreier Ratgeber

Die effektivsten Übungen bei BWS-Syndrom:

Jetzt herunterladen

Bei den meisten Menschen ist die Brustwirbelsäule verspannt. Ursache ist die hauptsächliche Haltung der Arme vor dem Körper, z.B. bei Schreibtischarbeit. Die Muskeln im Brustbereich verspannen und die Muskeln in der Brustwirbelsäule hinten sind permanent angespannt.
Um diesem Problem entgegenzuwirken, müssen wir zunächst die Verspannungen lösen. Kurzfristig lässt sich dieses Problem durch eine warme Dusche oder ein warmes Bad beheben. Doch langfristig müssen die Verspannungen aktiv gelöst werden.

Brustwirbelsäule: Übung 1

Dabei stellen Sie sich in eine 90° Ecke und legen die Arme gestreckt an jeweils eine Wand. Die Arme sind dabei in einem Winkel von 10° ab der Schulterhöhe in die Diagonale gestreckt. Die Arme und Ellenbogen sind vollständig durchgestreckt. Die Finger liegen alle an der Wand an. Weiterhin ist ein Bein in einem Ausfallschritt nach vorne gestellt.
Nun bewegen Sie sich mit dem Oberkörper langsam in die Ecke hinein. Dabei wird der vordere Brustbereich gedehnt. Dehnen Sie sich langsam und gehen Sie so Stück für Stück mehr Richtung Ecke und halten Sie diese Haltung ca. 2 Minuten. Der Schmerz ist meist deutlich in der Brust zu spüren, kann aber auch bis in die Schultergelenke und Oberarme herein ziehen. Dabei sollten Sie sich immer noch „Wohlfühlen“ und kein unwohles Gefühl oder unangenehmen Schmerz haben. Trotzdem sollte ein deutlicher Schmerz zu fühlen sein. Vielleicht ist „Wohlfühlschmerz“ eine gute Bezeichnung dafür.

Brustwirbelsäule: Übung 2

Legen Sie sich ausgestreckt auf den Boden und nehmen Sie ihre Arme senkrecht nach oben und legen sie abschließend nach oben auf den Boden. Bei Brustwirbelsäule Schmerzen wird man diese Schmerzen dann häufig merken.
Nehmen Sie nun die große Faszien Rolle und legen sie unter die Stelle an der Wirbelsäule, die am meisten Dehnung benötigt und zwar so, dass in der Vertiefung der Faszien Rolle die Wirbelsäule liegt. Bleiben Sie dort einige Minuten liegen. Beim Aufstehen werden Sie diese Dehnung dann bereits schon deutlich merken.
Eine Variation der Übung ist, dass Sie die Faszien Rolle hochkant, also längs, hinlegen. Zusätzlich nehmen wir die Arme dann seitlich gerade ausgestreckt vom Körper. Dies öffnet den Brustkörper mehr seitlich.

Die besten Tipps und Tricks bei einem BWS-Syndrom

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber zum BWS-Syndrom herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen: