Erklärung der Entstehung und Ursache eines Bandscheibenvorfalls / Wieso eine OP oft unnötig ist

Ursache eines Bandscheibenvorfall



Gerade bei der Diagnose Bandscheibenvorfall wird oftmals eine Operation empfohlen. Doch Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht hat durch seine jahrelange Forschung die Erfahrung gemacht, dass dies meist nicht hilft.
Durch das viele Sitzen in unserem Alltag verkürzen unsere im vorderen Bereich d.h. der Brust und des Bauches. So entsteht ein Zug nach vorne. Doch die Rückenstrecker gleichen diesen Zug wieder aus. Dies ist alles ein eingespieltes Team.

Aber was ist nun die eigentliche Ursache eines Bandscheibenvorfalls ?

Wenn diese Kräfte zu groß werden, ist es logisch, dass die Kraft vorne nach unten zieht. Dies geschieht zum Leidwesen der Bandscheiben und der Wirbelsäule. Die Spannungen werden immer größer. Schließlich kann es dazu kommen, dass eine Bandscheibe platzt und die Flüssigkeit verteilt sich. Doch bereits davor treten meist Schmerzen auf.
Schließlich sendet der Körper als Schutzfunktion einen Alarmschmerz in diese bestimmte Region. Die geplatzte Bandscheibe und die ausgetretene Flüssigkeit ist nicht für die Schmerzen verantwortlich, sondern nur die Reaktion auf den hohen Druck. Deswegen ist eine Operation keine Ursachenbeseitigung. Diese lässt sich allein durch das Lösen der Verspannungen beheben.
Gerade nach der Behandlung mit der Osteopressur sind die Schmerzen meistens weg und bei regelmäßiger Ausführung können sie ganz verschwinden.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Ursache eines Bandscheibenvorfalls
Ursache eines Bandscheibenvorfalls

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Geben Sie z.B. „Frankfurt“ ein
Previous
Next