Faszienrollübung bei Morbus Bechterew

Faszienrolluebung bei Morbus Bechterew


Wie Sie Ihre Beweglichkeit im Rücken verbessern und erhalten können und wie Sie Schmerzen lindern, erfahren Sie im heutigen Video.

Was ist Morbus Bechterew?
Morbus Bechterew ist eine Stoffwechselerkrankung, welche entzündliche Prozesse im Rücken hervorruft. Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zeigt welche Faszienrollübung bei Morbus Bechterew hilft. Diese sollten Sie ein mal versuchen um Ihre Beschwerden zu lindern.
Für diese Übungen nutzen Sie die Liebscher & Bracht Faszienrollen. Diese ist besonders für die Bedürfnisse bei Morbus Bechterew geeignet, da diese sowohl weicher gestaltet ist. Gerde auch durch die Flankenintensivierung (Aussparung in der Mitte) ist sie bestens für Rückenübungen gemacht und schont die Wirbelsäule.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Faszienrollübung bei Morbus Bechterew

Stellen Sie sich mit dem Rücken zur Wand und positionieren Sie die Faszienrolle in Ihrem problematischen Wirbelsäulenbereich. Anschließend gehen Sie mit Ihren Füßen so weit vor, dass Sie den Druck mit Ihrem Körper auf die Rolle so gestalten, dass dieser  gerade noch auszuhalten ist. Und jetzt beginnen Sie nun langsam und bewusst von unten nach oben zu rollen. Rollen Sie mit dem Ziel und der Vorstellung die Zwischenzellflüssigkeit in Ihrer Muskulatur langsam durch die Strukturen der Faszien hindurchzudrücken.
Durch die Faszienrollmassage wird der gestörte Stoffwechsel innerhalb der Muskulatur angeregt, Stoffwechselendprodukte besser ausgeleitet sowie die Versorgung mit frischem Blut verbessert.

Faszienrolluebung bei Morbus Bechterew
Faszienrolluebung bei Morbus Bechterew

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Geben Sie z.B. „Frankfurt“ ein
Previous
Next