Studien und Untersuchungen zur Liebscher & Bracht-Therapie

Welche Studien gibt es zur Liebscher & Bracht-Therapie? Welche Aspekte werden bereits durch Forschungsliteratur gestützt?

Auf dieser Seite haben wir alle Ergebnisse für dich gesammelt. Du findest hier:

  • Studien zur Liebscher & Bracht-Therapie, die in unserem Forschungsbereich Liebscher & Bracht Research durchgeführt wurden.
  • Beiträge über Studien aus der internationalen Schmerzforschung, die Teilaspekte unserer Schmerztherapie stützen.
  • Frühere Untersuchungen und Ergebnisse aus ersten Forschungsbemühungen zur Liebscher & Bracht-Therapie.

Forschung im Überblick

Ergebnisse unserer frühen Untersuchungen zur Liebscher & Bracht-Therapie sowie aktuelle Studien aus unserem Forschungsbereich „Liebscher & Bracht Research“ findest du hier:

Kniestudie in Salzburg Liebscher & Bracht

Liebscher & Bracht Kniestudie (2021)

Diese in Salzburg durchgeführte Pilotstudie brachte erste Hinweise, dass sich Knie-Operationen durch unsere Therapie vermeiden lassen.

Mehr über die Studie lesen

Untersuchung der Liebescher & Bracht Schmerztherapie (2010)

Gemeinsam mit Prof. Dr. Froböse untersuchten wir die Wirksamkeit unserer Schmerztherapie an der Sporthochschule Köln.

Mehr über die Studie lesen

Biometrischer Bericht zur Liebscher & Bracht-Therapie (2011)

Dr. G. Gammel attestierte der Liebscher & Bracht Schmerztherapie 2011 eine „sehr gute Wirksamkeit“.

Mehr über die Studie lesen

In der internationalen Schmerzforschung finden sich Studien, die Teilaspekte unserer Schmerztherapie stützen. Diese für Schmerzpatienten oft hochinteressanten Ergebnisse fassen wir verständlich zusammen:

Ein Schimpanse klettert auf einem Ast

Warum bekommen Menschenaffen kein Arthrose?

Die Erkenntnisse dieser Studie gelten bis heute als Meilenstein in der Arthroseforschung.

Mehr über die Studie lesen
Eine Hand berührt ein nacktes Knie

Kniearthrose-OP in vielen Fällen vermeidbar?

Wissenschaftler in den USA untersuchten OP-Alternativen für Arthrosepatienten – mit bahnbrechenden Ergebnissen.

Mehr über die Studie lesen