Hilfe bei Gliederschmerzen

Gliederschmerzen



Ihnen tut gefühlt alles weh? Arme, Kopf, Beine, Hände etc. ?
Dann hilft Ihnen genau eines….BEWEGUNG !

Gliederschmerzen treten oft im Zusammenhang mit einer Grippe auf. Die Grippe sorgt dafür, dass sich die Spannung der Muskulatur verstärkt. Das bedeutet, die hohe Grundspannung vieler Menschen die auf Gelenke, Faszien und Muskulatur einwirkt, wird zusätzlich verstärkt und führt zu Schmerzen.
Daher ist es sinnvoll sich grundsätzlich ausreichend zu bewegen und die vorhandene Grundspannung so weit wie möglich zu reduzieren und zwar unabhängig davon, ob Sie krank sind oder nicht.
Daher sollten Sie vorbeugen! Folgende Übungen können Ihnen helfen, Ihre muskuläre und fasziale Grundspannung zu vermindern und somit Gliederschmerzen im Falle einer Grippe, so gut wie möglich vorzubeugen.

Gliederschmerzen Übung 1,2

Gehen Sie in den Vierfüßler-Stand, gehen Sie mit den Händen ein gutes Stück weit nach vorne und setzen Sie Ihre Hände so nah zusammen, dass sich Ihre Daumen berühren. Nun beugen Sie sich tief nach unten, mit dem Gesicht in Richtung Matte. Diese Übung dehnt unter anderem Ihre Schulter.
Nun lösen Sie Ihren Oberkörper wieder von der Matte, stellen die Hände unter Ihre Schulter und drehen die Hände um 45° nach außen. Nun lassen Sie in dieser Position Ihren Rücken ganz bewusst durchhängen, nehmen dann Ihre Hüfte so weit wie möglich nach vorne unten in Richtung Matte. Zusätzlich nehmen Sie Ihren Kopf zurück und lassen Ihre Arme durchgestreckt. In dieser Position dehnen Sie Ihre Körpervorderseite und reduzieren den Druck der auf Ihren Rücken lastet.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Gliederschmerzen Übung 3,4,5

Aus dieser Position nehmen Sie nun die Bauchlage ein und winkeln eines Ihrer Beine an. Wenn Sie können, umfassen Sie Ihr Fußgelenk des angewinkelten Beins mit der Hand und ziehen Ihren Fuß in Richtung Gesäß. Sie sollten nun einen deutlichen Dehnungsschmerz in der Oberschenkel Vorderseite verspüren. Wenn es Ihnen schwer fällt Ihr Fußgelenk zu umfassen, benutzen Sie bitte unsere Liebscher & Bracht Übungsschlaufe als Hilfe. Legen Sie diese dazu um Ihr Fußgelenk und helfen sich somit dabei, Ihr Fußgelenk in Richtung Gesäß zu ziehen um eine Dehnung zu erreichen.

Als nächstes setzten Sie sich auf den Boden, Ihre Fußsohlen berühren sich dazu. Ziehen Sie nun Ihren Oberkörper mit Hilfe Ihrer Hände in Richtung Füße. Gehen Sie so tief wie möglich runter. Strecken Sie nun ein Bein aus, halten Sich am Fuß den gestreckten Beins fest und ziehen sich nach vorne. Dasselbe machen Sie anschließend mit Ihrem anderem Bein. Bei dieser Übung sollten Sie eine deutliche Dehnung im unteren Rücken sowie Ihrer Beinrückseite verspüren.

Abschließend nehmen Sie noch ein Mal die Bauchlage ein. Winkeln Sie einen Ihrer Arme um 45° ab und drehen sich vom Arm weg in die andere Richtung und verharren in dieser Position. Dabei sollten Sie einen Dehnungsschmerz in der Brustmuskulatur verspüren.
Dieser Ablauf bearbeitet Ihren kompletten Körper und kann täglich wiederholt werden. Halten Sie jede Übung für 2-3 Minuten und steigern Sie Ihre Dehnung nach und nach. Achten Sie darauf ruhig und tief zu atmen, vermeiden Sie ruckartige Bewegungen.

Gliederschmerzen
Gliederschmerzen

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Gebe deine PLZ ein
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right