Lisas Intervallfasten-Tagebuch – Woche 1

Mango-Lassi mit Zimtpulver
Lisa von "Ich lebe grün"

Lisa Albrecht
Nachhaltiger Lifestyle - ich lebe grün!

Hallo, ich heiße Lisa und in den nächsten 4 Wochen könnt ihr mich und mein Fasten-Abenteuer mit der Anleitung aus dem Buch von Frau Dr. med. Petra Bracht begleiten.

Intervallfasten Übung Bloggerin Lisa von Ichlebegrün

Es ist endlich soweit – ich fange tatsächlich an, mich mit dem Thema Fasten zu beschäftigen. Ich wusste gar nicht, dass es so unterschiedliche Fasten-Arten gibt! Langzeitfasten, Heilfasten, Smoothiefasten… aber ganz ehrlich: Ich hatte etwas Angst davor. Als ich jedoch von Intervallfasten gehört habe, wurde ich sehr neugierig. Ich spürte, dass der Zeitpunkt absolut richitg ist und mein Fasten-Abenteuer jetzt beginnen kann. Mit der Anleitung aus dem Buch von Frau Dr. med. Petra Bracht fühlte ich mich sicher und motiviert.

„Man fastet „nur“ 16 Stunden und während der restlichen 8 Stunden isst man!“

Mango-Lassi mit Zimtpulver

Wie funktioniert Intervallfasten?

Intervallfasten hört sich großartig an. Man fastet am Tag “nur” 16 Stunden, während der restlichen 8 Stunden isst man. Also hat man bereits die Sicherheit für das notwendige Durchhaltevermögen, weil man nicht völlig ohne Essen auskommen muss. Zuerst denkt man, dass 16 Stunden Pause eine lange Zeit ist. Aber wenn man genauer hinschaut, schläft man in diesen 16 Stunden bereits die Hälfte. Wichtig ist, im Fastenzeitraum (und natürlich auch grundsätzlich) gesund zu essen. Viel oder ausschließlich pflanzliche Nahrungsmittel, die den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Zum Intervallfasten habe ich gleichzeitig die empfohlenen täglichen Übungseinheiten gemacht, damit man zusätzlich beweglich bleibt und seinen Körper unterstützt.

Rezept: Green Fatburner🍏🍋🥑

Mit diesem leckeren Smoothie bin ich in meine erste Intervallfasten-Woche gestartet. Mit Zitrone & Grapefruit ist er nicht nur eine echte Vitaminbombe, sondern steckt auch voller Mineralien und Spurenelemente, die den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung in Gang setzen.

Grüner Smoothie mit Spinat und Apfel

🥛🥛Zutaten für 2 Gläser:

1 Apfel | ½ Zitrone | 1 Grapefruit | ½ Avocado |
200 g Babyspinat

Pro Portion: 197 kcal, 5 g E, 7 g F, 22 g KH

👩‍🍳 Zubereitung: 

1. Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Zitrone, Grapefruit und Avocado schälen. Babyspinat waschen und trocken tupfen.

2. Zitrusfrüchte, Avocado und Apfel klein
schneiden und mit dem Babyspinat in den Mixer
geben. 400 ml Wasser zufügen und auf hoher
Stufe mixen.

Meine erste Intervallfasten-Woche

Ich habe gemerkt, dass ich manchmal Schwierigkeiten mit dem Zeitmanagement hatte. Das späte Essen am Morgen passte nicht in meine Tagesroutine, also bemühte ich mich, abends früher mit dem Essen aufzuhören, damit ich morgens früher frühstücken konnte.

“ Ich genieße mein Essen um mindestens 100 % mehr als früher. Es schmeckt anders, wenn man mit Hunger isst. „

An Tag 2 und 3 lief alles richtig gut, dann jedoch an Tag 4 hatte ich gegen 16 Uhr einen Tiefpunkt, ich wollte gerne etwas Naschen. Das war kein richtiges Hungergefühl, eher ein Lückenfüller. Also trank ich ordentlich Wasser und war stolz auf mich, nicht schwach geworden zu sein. Es wundert mich etwas, dass ich spät am Abend keinen Hunger bekomme. Ich fühle mich fit und energievoll, mache regelmäßig die tägliche Dosis an empfohlenen Übungen und das tut mir sehr gut.

An Tag 5 kam ich etwas langsamer aus dem Bett. Ich merke auch, dass ich einige Pickelchen im Gesicht bekommen hatte. Ebenso tut mir mein Zahnfleisch weh, es ist etwas entzündet. Ist das bereits die Entgiftung?

Auf jeden Fall spüre ich, dass mein Körper kämpft. Ich bin etwas müde und zum ersten Mal freue ich mich einfach auf ein großes Glas Wasser. Was mir extrem auffällt: Ich esse sehr bewusst. Und nicht nur bewusst, ich genieße mein Essen um mindestens 100 % mehr als früher. Es schmeckt anders, wenn man mit Hunger isst. Es ist ein wahrer Genuss, für den Körper und Geist!

Mein Intervallfasten-Newsletter

Lisa von "Ich lebe grün"

Möchtest du auch weiterhin mitbekommen, welche Erfahrungen ich in den nächsten 3 Wochen beim Intervallfasten machen werde? Dann melde dich hier einfach kostenlos per E-Mail an und du bekommst jede Woche ein Update mit einem neuen Erfahrungsbericht von mir zugeschickt.

""
1
Nameyour full name
no-icon
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Eine Frau isst einen Salat

Der 6. Tag fing richtig gut an, ich kam mit den Essenszeiten prima zurecht. Doch gegen 15 Uhr bekam ich ein komisches Hungergefühl, das sogar nach einer reichhaltigen Mahlzeit nicht wegging. Ich vermute, dass das die Psyche war, die in Bewegung kam. Mir fiel es ein wenig schwer, die Sporteinheit auszuführen, da ich etwas müde war. Vielleicht lag es auch daran, dass mich bereits am 3. Tag meine Muskulatur mit einem leichten Muskelkaters begrüßte. Im Buch steht, dass die erste Woche die schwierigste ist, der Körper stellt um und beginnt mit den nötigen Reparaturen. Der 7. Tag klappte zum Glück besser! Beim Einkaufen habe ich mich wie schon lange nicht mehr auf viele frische Zutaten gefreut. Ich merke, mein Körper ist in Bewegung gekommen.

Ich freue mich auf die zweite Woche!😍

Mein Intervallfasten-Video-Tagebuch:

16/8-Intervallfasten nach Dr. med. Petra Bracht

Was passiert beim Intervallfasten in deinem Körper?

  • Selbstheilungsprozesse werden in Gang gesetzt
  • Abfallstoffe werden recyclet
  • lebensverlängernde und zellschützende Proteine im Körper können ihre Wirkung entfalten
  • Glückshormone werden ausgeschüttet
  • Bauchfett wird reduziert

und noch vieles mehr …

INTERVALLFASTEN

Für ein langes Leben – schlank und gesund
Jetzt bestellen!