Knickfuß beim Laufen – Was kann man tun?

Kostenfreier Ratgeber

Die effektivsten Übungen bei Fußschmerzen:

Jetzt herunterladen

Knickfuß beim Laufen

Der Knickfuß macht sich bemerkbar, wenn beim Laufen und Gehen der Fuß nach innen knickt, was auch häufig bei Kindern vorkommt. Oftmals wird dann eine Einlage verschrieben. Jedoch wirkt diese Art der Behandlung eher destabilisierend als stabilisierend, weil die Einlage eine natürliche Stabilisierung verhindert.

Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht verfolgt den Ansatz des therapeutischen Laufens, welches verschiedene Übungen beinhaltet.

Muskulatur stärken – Übung

Beginnen Sie damit, dass Sie sich auf die Außenkanten Ihrer Füße stellen. Dabei werden die Muskulatur und die Faszien gestärkt, die dafür sorgen, dass der Fuß ‚normal’ stehen kann. Das ist genau das Gegenteil von dem, was die Einlagen machen, denn diese lösen eine zunehmende Schwächung aus. Diese Übung können Sie nach einiger Zeit auf einem Bein machen bzw. auch im Gehen.

Trainieren Sie dies regelmäßig, werden Sie merken, wie ihr Fuß von Zeit zu Zeit weniger zur Seite knickt und immer stabiler wird, bis er wieder normal steht. Einlagen werden spätestens dann überflüssig und eventuelle Fußschmerzen können sich verabschieden.