Kniefehlstellung / X-Beine am Modell erklärt

Kniefehlstellung



Wie entstehen X-Beine und was kann man theoretisch dagegen tun? Es gibt bei Kniefehlstellung, die angeboren sind, durch Wachstumsstörungen oder durch einseitige Belastung. Was kann man dagegen tun? Wir müssen die einseitigen Belastungszustände wieder normalisieren.

X-Beine

Beim X-Bein liegt das Problem bei der äußeren Hülle, die viel zu stark zieht, und wenn man nichts dagegen tut, wird es immer stärker. Beim O-Bein ist es das gleiche, aber genau umgekehrt. Die Aussichten, das Bein auf natürliche Weise wieder geradezustellen sind schwer einzuschätzen. Eine unserer Physiotherapeutinnen, konnte in etwas mehr als einem halben Jahr ihren O-Beinabstand von 11 Zentimetern auf quasi null reduzieren, die Knie berührten einander, die Beinachsen waren ganz geradegestellt. Hier hat es geklappt und es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, durch entsprechende Übungen eine Kniefehlstellung wieder aufzulösen.
Natürlich gibt es auch die eine oder andere Kniefehlstellung, die durch hohes Alter oder wenn der Stoffwechsel schon zu sehr herunter gegangen ist, eine operative Korrektur nötig sein kann. Aber auch dann ist es sinnvoll, parallel dazu diese Übungen mitzumachen, um diese hohen Spannungsgefüge zu beseitigen, die zu der Kniefehlstellung geführt haben, damit nach der Korrektur nicht wieder der gleich Prozess eintritt.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Gebe deine PLZ ein
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right