Piriformis – Theorie & Übungen

brustwirbelsaule

Theorie und Übungen nach Piriformis-Syndrom

Piriformis wird oft gleichgesetzt mit Gesäßschmerzen. Es ist meist ein wenig unklar, woher diese Schmerzen rühren. Gerade diese brennenden Schmerzen oder das Anschwillen des Piriformis. Den Grund finden wir im häufigen Sitzen. Wir sitzen in unserem Alltag so häufig und so viel, dass sich dadurch der Hüftbeuger verkürzt und im Zusammenhang mit dem Rückenbeuger somit enorme Spannung aufgebaut wird. Dieser Druck lädt sich dann in Form von Alarmschmerzen aus.
Doch Roland Liebscher-Bracht zeigt 3 effektive Übungen gegen diese Verspannungen.

Piriformis Übung 1

Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, relativ weit vorne. Nehmen Sie nun das Bein, auf dessen Seite der Piriformis schmerzt, und legen Sie es über das andere Bein. Dabei liegt der Knöchel des überschlagenes Beines auf dem Knie des Anderen. Das Bein auf der Seite des Schmerzes, bildet mit seiner Kniekehle einen 90° Winkel. Greifen Sie anschließend mit der einen Hand das Knie, mit der anderen den Knöchel.

Bereits hier kann der Schmerz auftauchen. Dies ist dann aber ein Schmerz der Faszien und Muskeln. Wenn dieser Faszien Schmerz schon zu extrem ist, gehen Sie mit dem Oberkörper ein wenig zurück. So können Sie Ihren Schmerz im Gesäßmuskel individuell durch die Neigung des Oberkörpers regulieren. Bleiben Sie in einem „Wohlfühlschmerz“-Bereich.
Zu beachten ist, dass Sie ihren Rücken im Hohlkreuz halten und auf keinen Fall einen runden Rücken bilden. Dies würde der Dehnung entgegenwirken.
Bleiben Sie in einer Haltung, in der Schmerz wirkt, aber auszuhalten ist. Atmen Sie ruhig und beim Ausatmen können Sie versuchen immer noch ein kleines Stück mit dem Rücken nach vorne zu kommen. Diese Übungen halten Sie bitte 2 Minuten und wenn der Schmerz nachlässt, steigern Sie die Übung durch Vorbeugen des Oberkörpers noch einmal und halten Sie diese Position auch wieder 2 Minuten.
Ein gutes Indiz, dass die Übung hilft, ist, wenn der Schmerz in der Übung der gleiche Schmerz ist, welchen Sie sonst haben. Hier gilt wie in der Homöopathie „Gleiches mit Gleichem“ heilen.

Piriformis Übung 2

Setzen Sie sich in den Vierfüßler Stand. Jetzt lassen Sie langsam ihre Leiste durchhängen. Dabei achten Sie darauf, dass wirklich die Leiste, und nicht der Bauch sich abhängt. Spüren Sie die Dehnung und lassen Sie sich immer weiter reinhängen.
Weiterführend können Sie ausgehend in dieser Position ein Bein anwinkeln und die Fußsohle an die Knieinnenseite legen. Dadurch dreht sich das Becken ein wenig und die schmerzende Seite kann noch mehr trainiert werden.

Piriformis Übung 3

Zum Anschluss nehmen Sie unsere Medi-Kugel (aus dem bekannten Faszien-Set) und legen Sie diese unter ihr schmerzendes Gesäß. Auf dieser Kugel massieren Sie die schmerzende Stelle mit Druck und spiralförmigen Bewegungen.
Zum Abschluss nehmen Sie die Mini Kugel und massieren dort an der Innenseite des Oberschenkels den empfindlichen Punkt.
>> Mehr zum Thema Schmerzen finden Sie in unserem Online Schmerzcoach

Piriformis
Piriformis – Syndrom | Roland Liebscher-Bracht zeigt, was man tun kann