Schmerzen durch Schulter Impingement

ISG Schmerzen

Schmerzen durch Schulter Impingement / OP sinnvoll?

Unter einem Impingement in der Schulter versteht man eine Einklemmung im Schulterbereich. Hervorgerufen werden dadurch großer Schmerzen und hohe Einschränkungen bei der Beweglichkeit. Es fühlt sich an, als wenn alles entzündet wäre.
Als Lösung wird oftmals eine Operation dargeboten. Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht erklärt nun die Ursache und eine langfristige Lösung, ohne medizinischen Eingriff.

Schulterschmerzen

Eine Impingement entsteht dadurch, wenn der Platz zwischen Schultergelenk und dem Schulterdach zu gering wird. Zwischen den beiden laufen einige Muskeln und Sehnen entlang, die dadurch eingeklemmt werden.
In einer Operation werden die Osteophyten entfernt und Knochen vom Schulterdach abgeschliffen, damit die Sehnen wieder genug Platz haben.
Doch die Frage ist, wie es überhaupt zu so einer Verengung kommen kann? Die Antwort ist ganz einfach – durch verengte Muskeln und Faszien. Diese ziehen den Gelenkkopf immer höher und so entsteht ein Engpass zwischen den beiden Knoche. Also müssen wir durch gezielte Engpassdehnungen und Faszienrollmassagen diese Muskeln und Faszien wieder entspannen.
Der Schmerzspezialist empfiehlt daher vor einer Operation eine Osteopressur durchzuführen. Wenn danach die Schmerzen deutlich nachlassen, dann ist eine Operation überflüssig.
>> Mehr zum Thema Schulterschmerzen finden Sie in unserem Online Schmerzcoach

Impingement
Impingement