Schmerzen in der Kniekehle – Bakerzyste

Roland Liebscher-Bracht zeigt einer Frau, die auf dem Bauch auf dem Boden liegt, eine Übung und benutzt als Hilfmittel die Übunsschlaufe.



Schmerzen in der Kniekehle können unter anderem von einer sogenannten Bakerzyste herrühren. Dabei handelt es sich um eine Ausbuchtung in der Kniekehle, die durch aus dem Kniegelenk durch Überlastung herausgedrückte Flüssigkeit entsteht. Sie kann zu erheblichen Schmerzen bis hin zu Taubheitsgefühlen und Lähmungen in den Beinen und Füßen führen. Was kann man dagegen tun? Wir empfehlen hier eine Übung, die man ohne weiteren Zeitverlust beim Fernsehen ausführen kann.

Schmerzen in der Kniekehle Übung 1

Sie setzen sich dazu mit ausgestreckten Beinen vor Ihr Sofa auf den Teppich, Blickrichtung zum Fernsehgerät. Dann legen Sie an dem Bein, wo sich die Bakerzyste, samt schmerzender Kniekehle befindet, um den Fuß unsere Übungsschlaufe, die Sie mit beiden Händen festhalten. Sie müssen dabei darauf achten, dass Schlaufe schräg über den Zehenballen liegen. Am Besten ziehen Sie den Strumpf dabei aus. Legen Sie die Mini-Rolle aus dem Faszienset oder ein Buch unter die Ferse, damit das Knie auf dem Boden aufliegt. Nun ziehen Sie mit aller Kraft den Fuß so weit wie möglich zurück, wodurch die Wadenmuskeln in die Länge gezogen werden. Dazu machen Sie ein starkes Hohlkreuz und ziehen sich an der Schlaufe immer weiter nach vorne. Sie werden jetzt spüren, dass es in der Kniekehle kräftig zieht. Der Schmerz durch die Bakerzyste ist in der Regel ein Dehnungsschmerz, der von dem durch das ständige Sitzen verkürzten und verfilzten Fasziengewebe in der Kniekehle ausgeht. Durch diese Übung wird das Gewebe gedehnt und entfilzt sich wieder, die Flüssigkeit kann abfließen, die Bakerzyste verkleinert sich und verschwindet samt den Schmerzen in der Kniekehle schließlich ganz.

Während Sie das Fernsehen schauen, können Sie sich ruhig Zeit lassen, 5 Minuten oder auch länger, dabei sich langsam immer weiter nach vorne ziehen, aber immer darauf achten, dass das Hohlkreuz ständig aufrecht erhalten bleibt.

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen