Schmerzen an der Achillessehne – Diese Übungen helfen

Alle Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten und Übungen bei Achillessehnenschmerzen

Mann hält sich Achillessehne bei Fußschmerzen

(c) Narong Jongsirikul | shutterstock.com

Schmerzen an der Achillessehne kommen nicht von heute auf morgen. Doch sind sie erst einmal da, möchten viele Betroffene am liebsten nicht mal mehr einen Schritt gehen. Dir geht es genauso? Dann verraten wir dir in diesem Beitrag, mit welchen Übungen du selbst und von zuhause aus deine Achillessehnenbeschwerden lindern kannst. Außerdem erklären wir dir, warum viele herkömmliche Behandlungsmethoden nicht so gut wirken.

Erfahre in diesem Artikel, welche unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten es bei Schmerzen an der Achillessehne und entzündeten Achillessehnen gibt und wie du wieder schmerzfrei werden kannst. Wenn du mehr über die Symptome und Ursachen deiner Beschwerden erfahren möchtest, dann klicke hier.

🚨 Was sind Achillessehnenschmerzen?

Unter dem Begriff Achillodynie werden alle Schmerzsymptome der Achillessehne zusammengefasst. In der Schulmedizin ist es wichtig, die unterschiedlichen Bereiche der Sehne zu identifizieren, welche die Schmerzen verursachen, um die korrekte Therapie einzuleiten. 1) Ärzte unterscheiden dabei drei Stadien:

  1. Schmerzen entstehen direkt während der Belastung, gehen danach aber wieder weg. Die Sehne kann zeitnah vollständig ausheilen.
  2. Die Achillessehne ist verdickt und schmerzhaft, auch nach der Belastung. Bekommt sie genug Zeit, kann die Sehne ausheilen.
  3. Chronische Entzündungen der Achillessehne erfordern oft eine langwierige Therapie. Nach Meinung der Schulmedizin kann eine Veränderung der Sehne oft nicht gänzlich rückgängig gemacht werden. 2)

Wir von Liebscher & Bracht sind dagegen der Meinung, dass deine Schmerzen von zu großen muskulär-faszialen Spannungen in der Wadenmuskulatur stammen. Mehr dazu erfährst du in den nächsten Absätzen. Weiter unten erklären wir dir, welche Behandlungsmethoden Ärzte anwenden und warum viele davon dir nicht dauerhaft helfen.

💡 Was hilft gegen Achillessehnenschmerzen? Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Die Achillessehne ist die stärkste Sehne im gesamten menschlichen Körper. Sie hält beim Laufen Lasten bis zum Achtfachen des Körpergewichts aus. Am Fuß unten ist die Sehne am Fersenbein verankert. Oben schließt sie sich an die Wadenmuskulatur an.

Aufbau der Achillessehne

(c) design26 | shutterstock.com

Oft ist der Zwillingswadenmuskel verkürzt und zieht nach oben. Durch seine Verbindung zur Achillessehne wird diese bei muskulär-faszialen Fehlspannungen auch nach oben gezogen. Aber auch die Muskeln am Schienbein wirken sich auf die Achillessehne aus. Oft haben beide Partien Verspannungen und verfilzte Faszien. Ist das der Fall, leidet die Achillessehne. Sie ist dann einer permanenten Spannung zwischen den hebenden und senkenden Beinmuskeln ausgeliefert. Ist die permanente Zugspannung zu groß, reagiert das Gehirn und sendet einen sogenannten Alarmschmerz in die betroffene Körperregion. Das sind dann die Stellen, an denen du zunächst Schmerzen und später auch Entzündungen an der Achillessehne hast.

Du siehst, die Schmerzen sind ein Symptom deiner Beschwerden, aber nicht die Ursache. Um die Ursache am Schopf zu packen und damit deine Schmerzen zu beseitigen, musst du deine muskulär-faszialen Fehlspannungen normalisieren. Dies kannst du mit einfachen Übungen erreichen. Wichtig ist dabei die Dehnung deiner Wadenmuskulatur, aber auch die Dehnung der Muskeln im Oberschenkel.

Exkurs Achillessehnenriss:
Risse oder die komplette Durchtrennung der Achillessehne werden als Ruptur bezeichnet. Die Schulmedizin unterscheidet zwei Behandlungsmöglichkeiten: Der Riss wird operiert oder der Fuß wird in Spitzfußstellung für mehrere Wochen eingegipst und damit ruhiggestellt. Einen anderen Behandlungsansatz verfolgt die Methode des Fasziendistorsionsmodells. Dabei wird nach einem Achillessehnenriss auf jegliche Immobilität verzichtet. Das Ergebnis: Der Patient ist schneller wieder fit und MRT-Aufnahmen zeigen die Regeneration der Achillessehne. 3)

💉 Warum helfen viele herkömmliche Behandlungen nicht so gut?

Da Mediziner häufig Überbelastungen als Grund für die Achillessehnenbeschwerden sehen, setzen hier viele Ansätze an. Im einfachsten Fall reicht es aus, die Schuhe, den Trainingsuntergrund oder den Trainingsplan zu verändern. Ein positiver Effekt von Einlagen – häufig verwenden Orthopäden dabei Fersenkissen – konnte bisher allerdings nicht belegt werden. 4)

Behandlung von Schmerzen der Achillessehne mit exzentrischem Training

Exzentrisches Training:
Bei anhaltenden Beschwerden kann eine sechs- bis zwölfmonatige Therapie erfolgen: Die Basis bildet eine kontrollierte Belastung der Sehne. 5) Eine Möglichkeit dafür bietet das sogenannte “painful heavy load eccentric training” (schweres, schmerzhaftes exzentrisches Training) nach Alfredson. Dabei steht der Patient mit den Füßen auf einer Treppenstufe. Die Ferse des schmerzenden Beins wird dann langsam unter das Treppenstufenniveau abgesenkt und dort gehalten. Um den Trainingseffekt zu erhöhen, kommen Gewichte zum Einsatz. Genau diese Gewichte machen diese Methode auch so extrem schmerzhaft für den Patienten. Die Therapie sollte der Patient zweimal täglich mit 6–15 Wiederholungen pro Bein durchführen. Zudem muss das Training über drei bis sechs Monate fortgesetzt werden. Aufgrund der langen Dauer und der starken Schmerzen, brechen Patienten das Training oft ab und haben wieder oder weiterhin Achillessehnenbeschwerden. Bei unseren Übungen brauchst du keine Gewichte und kannst deine Beschwerden dennoch lindern – und das sogar ganz bequem von zuhause aus.

Schmerzen der Achillessehne behandeln mit intrinsischem Training

Isometrisches Training:
Studien haben gezeigt, dass isometrisches Training weniger schmerzhaft, aber ebenso wirkungsvoll ist, wie das eben vorgestellte exzentrische Training. 6) Isometrisches Training ist eine bestimmte Form des Krafttrainings, bei dem der Muskel nicht bewegt wird, sondern die Anspannung statisch gehalten wird. Beispielsweise setzt sich der Patient auf einen Stuhl und hebt die Fersen vom Boden ab. Er bekommt ein Gewicht, beispielsweise einen Getränkekasten, auf die Knie und soll diese Position für eine bestimmte Zeit halten. Nach unserer Auffassung verfolgt besonders diese Übung nicht das richtige Ziel, denn wir sind der Auffassung, dass verkürzte Wadenmuskeln und verfilzte Faszien ursächlich für die Beschwerden sind. Das isometrische Training in dieser Form fördert die „verkürzte“ Haltung der Wadenmuskulatur. Geeignetere Übungen findest du im Video am Ende des Artikels.

Ein blau-schwarzes Muster, das Stoßwellen zur Behandlung bei Schulterschmerzen darstellen soll

Stoßwellentherapie:
Bei der Stoßwellentherapie machen sich Ärzte die Wirkung von Druckwellen zunutze, um Schmerzen zu lindern und eine Geweberegeneration anzustoßen. Die Wirksamkeit dieser Therapie ist allerdings noch nicht geklärt. 7) Die Stoßwellentherapie wird in drei bis sechs Einzelsitzungen mit 1500–3000 Stößen pro Sitzung durchgeführt. Ziel ist es, mit den Stoßwellen die Rezeptoren, die die Schmerzsignale ans Gehirn weiterleiten, zu triggern und “auszuschalten”. Damit wird die schmerzende Achillessehne nicht dauerhaft behandelt. Lässt der Effekt nach, kommen auch die Beschwerden zurück, da sich die Bewegungsmuster nicht geändert haben, die  das Problem mit verursachen. Zudem signalisiert dein Körper dir mit Schmerzen, dass du mit deinen Bewegungen nicht so weitermachen sollst wie bisher. Mit den Stoßwellen wird der Alarmschmerz nur eine Zeit lang ruhiggestellt, an der Ursache wird jedoch nicht gearbeitet.

Spritze und Seren zur Behandlung von Nackenschmerzen

Injektionen:
Gegen die Schmerzen können Injektionen mit plättchenreichem Plasma (PRP) erfolgen. Bisher gibt es allerdings nicht genug einheitliche Daten, um genaue Aussagen zur Wirksamkeit zu machen. In-Vivo-Studien, also Studien am lebenden Objekt, konnten keine signifikant positiven Effekte auf Achillessehnenleiden ermitteln. 8) Darüber hinaus können Injektionen mit Hyaluronsäure verabreicht werden. Diese zeigen gute Ergebnisse in klinischen Studien. 9) Allerdings ist die Wirksamkeit durch Langzeitstudien bisher noch nicht nachgewiesen. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der mit der Zeit von deinem Körper wieder abgebaut wird. Wie schnell das geht, ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Auch sogenannte Hochvolumeninjektionen (HVI) sind möglich: Bei dieser per Ultraschall gesteuerten Therapie wird Kochsalzlösung zusammen mit Kortison in die Sehne injiziert. Insofern bleibt offen, ob ein möglicherweise positiver Effekt der Hochvolumeninjektion oder dem Kortison zuzuschreiben ist. Studien haben allerdings  bewiesen, dass Kortison auf lange Sicht den Sehnen und der Heilkraft des Gewebes schadet. 10) 

Achillessehenenschmerzen behandeln mittels Operation

Operation:
Bei Kalkablagerungen an der Achillessehne wird oft operiert. Aber auch bei einem Achillessehnenriss (Achillessehnenruptur) kommen Patienten “unters Messer”. Bei rund 25 Prozent schlagen konservative Therapien nicht an, hier erfolgt dann ebenfalls eine Operation 11). So weit muss es gar nicht erst kommen: Denn unser Ziel ist es, ein schmerzfreies Leben für jeden Menschen zu ermöglichen – ohne Medikamente und Operation

Insgesamt zielen viele herkömmliche Behandlungen nur auf das kurzfristige Beseitigen der Symptome, also der Schmerzen, ab. Dabei wird aber die Ursache der Schmerzen nicht berücksichtigt. 

💪 Übungen für die Achillessehne, die du zuhause machen kannst

In diesem Video zeigt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht, mit welchen Übungen du deine Beschwerden an der Achillessehne effektiv selbst behandeln kannst. Schaue dir dazu dieses Trainingsvideo an, wiederhole die Übungen regelmäßig und achte auf einen ausgewogenen Trainingsplan. Mit unseren Engpassdehnungen kannst du die oberflächliche und tiefe Wadenmuskulatur super dehnen und damit deine Beschwerden eindämmen.

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen

Quellen & Studien   [ + ]