Mache diese Übung 7 Tage, um deinen Rückenschmerzen den Kampf anzusagen

Video – Übung

Mache diese Übung 7 Tage, um deinen Rückenschmerzen den Kampf anzusagen

Video – Übung

SCHMERZLEXIKON
ZU URSACHE & SYMPTOME

Zum Schmerzlexikon

Im Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht, wie du in nur sieben Tagen deine Beschwerden loswerden kannst:

Du hast Rückenschmerzen? Dann wird es Zeit, diesen Schmerzen den Kampf anzusagen. In Deutschland leidet jeder Zweite mindestens gelegentlich an Rückenschmerzen, viele sogar mehrmals pro Woche. Doch mit einer einfachen Übung musst du bald nicht mehr dazugehören.

Im Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht, wie du in nur sieben Tagen deine Beschwerden loswerden kannst:

Du hast Rückenschmerzen? Dann wird es Zeit, diesen Schmerzen den Kampf anzusagen. In Deutschland leidet jeder Zweite mindestens gelegentlich an Rückenschmerzen, viele sogar mehrmals pro Woche. Doch mit einer einfachen Übung musst du bald nicht mehr dazugehören.

 
Du hast Rückenschmerzen? Dann wird es Zeit, diesen Schmerzen den Kampf anzusagen. In Deutschland leidet jeder Zweite mindestens gelegentlich an Rückenschmerzen, viele sogar mehrmals pro Woche. Doch mit einer einfachen Übung musst du bald nicht mehr dazugehören.

Daher kommen deine Rückenschmerzen

Setze dich einmal in gewohnter Position auf einen Stuhl oder einfach an den Schreibtisch. Nimm dir nun eine Schnur, setze sie am Brustbein an und ende am Schambein. Jetzt versuche aufzustehen, ohne die Schnur länger werden zu lassen. Du wirst merken, dass du dich wahrscheinlich gar nicht ganz aufrichten kannst. Und genau hier liegt der Grund und die Ursache für deine Rückenbeschwerden. Du bist vorne „verkürzt“ und deine Rückenmuskeln müssen dagegen arbeiten. Anstatt dich immer nach vorne zu beugen, ist also das Ziel, dich nach hinten zu überstrecken, um damit deine gesamte Vorderseite aufzudehnen. Dann gehen auch deine Rückenschmerzen weg.

Daher kommen deine Rückenschmerzen

Setze dich einmal in gewohnter Position auf einen Stuhl oder einfach an den Schreibtisch. Nimm dir nun eine Schnur, setze sie am Brustbein an und ende am Schambein. Jetzt versuche aufzustehen, ohne die Schnur länger werden zu lassen. Du wirst merken, dass du dich wahrscheinlich gar nicht ganz aufrichten kannst. Und genau hier liegt der Grund und die Ursache für deine Rückenbeschwerden. Du bist vorne „verkürzt“ und deine Rückenmuskeln müssen dagegen arbeiten. Anstatt dich immer nach vorne zu beugen, ist also das Ziel, dich nach hinten zu überstrecken, um damit deine gesamte Vorderseite aufzudehnen. Dann gehen auch deine Rückenschmerzen weg.

Mit dieser Übung kannst du deine Rückenschmerzen loswerden

Bereits mit nur einer einfachen Übung kannst du etwas gegen deine Beschwerden tun. Dafür musst du die folgende Übung jeden Tag fleißig wiederholen. Nach sieben Tagen wirst du einen deutlichen Fortschritt spüren.

Eine Frau im Vierfüßlerstand auf einer Matte. Roland Liebscher-Bracht erklärt ihr etwas, dabei liegt seine Hand auf ihrem oberen Rücken.

Schritt 1:

Gehe in den Vierfüßlerstand auf eine Matte. Setze die Hände ein wenig weiter als Schulterhöhe nach vorne. Deine Hände zeigen leicht nach außen. Auch die Knie stehen nicht genau unter der Hüfte, sondern einige Zentimeter weiter hinten.

Mache diese Übung 7 Tage pro Woche und dein Rücken wird es dir danken.

Schritt 2:

Jetzt bewege die Hüfte in Richtung Boden. Achte darauf, dass die Bewegung wirklich aus der Hüfte kommt und du nicht einfach die Lendenwirbelsäule ins Hohlkreuz durchsinken lässt. Dazu musst du deine Bauchmuskeln kräftig mit anspannen. Schiebe die Leisten nach vorne beziehungsweise unten, dann bist du in der richtigen Dehnung.

Eine Frau in einer Ausgleichshaltung auf einer Matte. Neben ihr steht das Liebsche und Bracht Faszienrollenset.

Schritt 3:

Bleibe jeden Tag zwei bis zweieinhalb Minuten in dieser Haltung. Atme dabei tief ein und aus, sodass du mit der Zeit immer tiefer in die Dehnung kommst. Löse nach dieser Zeit die Position aus. Setze dich zum Ausgleich hinten auf deinen Fersen ab und beuge deinen Oberkörper nach vorne. Deinen Kopf kannst du locker am Boden ablegen. Bleibe eine knappe halbe Minute in dieser Position und löse sie dann.

Bekomme keinen Schreck, wenn du mit dieser Übung zunächst genau die Rückenschmerzen auslöst, denen du eigentlich den Kampf ansagen möchtest. Das ist nicht weiter schlimm, denn mit dieser Übung arbeitest du genau an den Stellen, die zu eng sind und die aufgedehnt werden müssen. Es darf dir nur nicht zu sehr weh tun. Gehe auf deiner persönlichen Schmerzskala nicht über das Level 10 hinaus, sondern führe die Übung so durch, dass du dein Schmerzlevel 9 hältst. Auf Level 9 kann dein Atem noch fließen. Sobald das nicht mehr möglich ist, bist du zu weit gegangen.

Mit dieser Übung kannst du deine Rückenschmerzen loswerden

Bereits mit nur einer einfachen Übung kannst du etwas gegen deine Beschwerden tun. Dafür musst du die folgende Übung jeden Tag fleißig wiederholen. Nach sieben Tagen wirst du einen deutlichen Fortschritt spüren.

Schritt 1:

Eine Frau im Vierfüßlerstand auf einer Matte. Roland Liebscher-Bracht erklärt ihr etwas, dabei liegt seine Hand auf ihrem oberen Rücken.

Gehe in den Vierfüßlerstand auf eine Matte. Setze die Hände ein wenig weiter als Schulterhöhe nach vorne. Deine Hände zeigen leicht nach außen. Auch die Knie stehen nicht genau unter der Hüfte, sondern einige Zentimeter weiter hinten.

Schritt 2:

Mache diese Übung 7 Tage pro Woche und dein Rücken wird es dir danken.

Jetzt bewege die Hüfte in Richtung Boden. Achte darauf, dass die Bewegung wirklich aus der Hüfte kommt und du nicht einfach die Lendenwirbelsäule ins Hohlkreuz durchsinken lässt. Dazu musst du deine Bauchmuskeln kräftig mit anspannen. Schiebe die Leisten nach vorne beziehungsweise unten, dann bist du in der richtigen Dehnung.

Schritt 3:

Eine Frau in einer Ausgleichshaltung auf einer Matte. Neben ihr steht das Liebsche und Bracht Faszienrollenset.

Bleibe jeden Tag zwei bis zweieinhalb Minuten in dieser Haltung. Atme dabei tief ein und aus, sodass du mit der Zeit immer tiefer in die Dehnung kommst. Löse nach dieser Zeit die Position aus. Setze dich zum Ausgleich hinten auf deinen Fersen ab und beuge deinen Oberkörper nach vorne. Deinen Kopf kannst du locker am Boden ablegen. Bleibe eine knappe halbe Minute in dieser Position und löse sie dann.

Bekomme keinen Schreck, wenn du mit dieser Übung zunächst genau die Rückenschmerzen auslöst, denen du eigentlich den Kampf ansagen möchtest. Das ist nicht weiter schlimm, denn mit dieser Übung arbeitest du genau an den Stellen, die zu eng sind und die aufgedehnt werden müssen. Es darf dir nur nicht zu sehr weh tun. Gehe auf deiner persönlichen Schmerzskala nicht über das Level 10 hinaus, sondern führe die Übung so durch, dass du dein Schmerzlevel 9 hältst. Auf Level 9 kann dein Atem noch fließen. Sobald das nicht mehr möglich ist, bist du zu weit gegangen.

Die 6 effektivsten Übungen gegen Rückenschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Rückenschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Ratgeber Rückenschmerzen Liebscher & Bracht

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

Weitere Video-Übungen, die dich auch interessieren könnten:

Mache diese Übung jeden Morgen und dein Rücken wird dir danken!

Zur Video-Übung

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft?
So kannst du sie loswerden!

Zur Video-Übung

Rücken-Test: Finde jetzt heraus, ob dir ein Bandscheibenvorfall droht

Zur Video-Übung

Weitere Video-Übungen, die dich auch interessieren könnten:

Mache diese Übung jeden Morgen und dein Rücken wird dir danken!

Zur Video-Übung

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft?
So kannst du sie loswerden!

Zur Video-Übung

Rücken-Test: Finde jetzt heraus, ob dir ein Bandscheibenvorfall droht

Zur Video-Übung

Du möchtest dir gegen deine Schmerzen helfen?

Mit unserem Newsletter begleiten wir dich in deine Schmerzfreiheit

Es wird ein weißer Brief mit dem Logo von Liebscher & Bracht abgebildet der in einem gelben Brief ist . Auf dem Umschlag ist ein roter Kreis in dem die Zahl eins steht.
  • Du erhältst sofort unsere 5 wirksamsten Übungen gegen Schmerzen
  • Du bekommst immer die neuesten Videos & Beiträge zugeschickt
  • Wir helfen dir mit regelmäßigen Aktionen und Challenges motiviert zu bleiben


Du möchtest dir gegen deine Schmerzen helfen?

Mit unserem Newsletter begleiten wir dich in deine Schmerzfreiheit