Kostenfreier Ratgeber

Die effektivsten Übungen gegen Sehnenscheidenentzündung:

Jetzt runterladen

Sehnenscheidenentzündung: Arm, Handgelenk, Daumen

Sehnenscheiden-entzündung: Arm, Handgelenk, Daumen

Sehnenscheidenentzündungen (Tendovaginitis) an Hand und Arm gehen oft auf eine permanente oder plötzliche Überlastung der Muskulatur und der Sehnen zurück. Mit der richtigen Behandlung klingen die Symptome meistens von alleine wieder ab.

Spielst du Gitarre, Computer oder hast vor Kurzem die Hecke geschnitten? Jetzt schmerzen deine Unterarme bei jeder Bewegung und fühlen sich erwärmt an? Alle Tätigkeiten, die viele wiederholende Bewegungsabläufe der Hände und Finger erfordern, können eine Sehnenscheidenentzündung auslösen. Auch auf eine ungewohnte Belastung reagieren die Unterarme und Handgelenke manchmal mit einer schmerzhaften Entzündung.

Wir haben dir auf dieser Seite alles Wichtige zu Sehnenscheidenentzündungen in der Hand, am Daumen und im Unterarm zusammengetragen. Dabei fokussieren wir uns auf eine entzündete Sehnenscheide, die aufgrund von mechanischer Überlastung der Muskeln und Faszien entstanden ist.

Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller-Autor & Schmerzspezialist

Ein weißer Haken ist in einem khaki-farbenen Schild zu sehen.

Medizinische Prüfung: Dr. med. Egbert Ritter

Mehr erfahren
Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

Bestseller-Autor & Schmerzspezialist

Geprüft von: Dr. med. Egbert Ritter  Geprüft von: Dr. med. Egbert Ritter

Mehr erfahren

1. Sehnen in Hand und Arm


Das Beugen und Strecken der Finger steuern Muskeln im Unterarm. Verbunden sind die Fingerknochen und die Unterarmmuskeln durch Sehnen, die Teil des Muskels und eine besondere Form der Faszien sind. Wenn der Muskel kontrahiert, leitet er die Kraft weiter über die Sehne bis hin zum Fingerknochen. Daher sind Sehnen besonders widerstandsfähig: Sie bestehen aus straffem Bindegewebe und enthalten vor allem parallel laufende Kollagenfasern – ähnlich wie ein Drahtseil. Das erhöht die Zugfestigkeit der Sehnen. Gleichzeitig sind sie wenig durchblutet, was eine Regeneration erschwert.1)

Sehnenscheiden

An besonders beanspruchten Stellen sind die Sehnen von schützenden Hüllen umgeben – die Sehnenscheiden. Sie sind mit Flüssigkeit (Synovia oder auch Gelenkschmiere) gefüllt. Das hat eine dämpfende Schutzfunktion, reduziert Reibung und verbessert die Gleitfähigkeit der Sehnen. Am Handgelenk und an den Fingern verlaufen die Sehnen sehr nah am Knochen und sind daher von Sehnenscheiden umhüllt.

2. Ursachen von Sehnenscheidenentzündung an Hand und Arm


Als es noch Schreibmaschinen in Büros gab, war eine Sehnenscheidenentzündung am Unterarm eine typische Erkrankung von Sekretärinnen und Sekretären. Denn für das Drücken der Tasten musste man im Vergleich zu heute viel mehr Kraft aufwenden. Heute kommen Berufstätige bei der Computerarbeit auf 130 bis 180 Klicks auf Tastatur und Maus – pro Minute.2) Pro Klick ist das zwar nicht viel, aber in der Summe sind die Finger stark beansprucht. Das führt zu einer dauerhaft erhöhten Muskelaktivität in Schultern, Nacken und im Unterarm.3) Da die Sehnen der Übertragung von Muskelkraft dienen, sind auch sie von der erhöhten muskulär-faszialen Spannung betroffen.

Zwei Hände schreiben auf einem Laptop. Die Person trägt ein gelbes Oberteil und eine Jeans.

© christin hume | unsplash

2.1 Überlastung der Beugemuskulatur

  • An der Innenseite des Unterarms sitzt die Muskulatur, die das Greifen, also das Beugen der Finger, durchführt. Wer ein paar Sekunden an einer Klimmzugstange hängt, spürt die Muskeln dort sofort sehr deutlich. Computerarbeit, Klavierspielen oder handwerkliche Tätigkeiten sind im ersten Moment nicht direkt spürbar. Doch Betroffene führen täglich tausende wiederkehrende Bewegungen mit ihren Fingern aus.
  • In der Summe ist die Belastung in der Beugemuskulatur und dem umgebenden Bindegewebe enorm hoch. Unser Bindegewebe, die Faszien, passen sich daran an: Ihre Struktur wird zunehmend härter und unelastischer. Die Sehnen sind Teil des Bindegewebes und auch ihre Spannung erhöht sich. Vor allem, wenn die Bewegung nicht das gesamte Bewegungsspektrum eines Fingers ausnutzt. Nur beim vollen Ausschöpfen der Bewegungsmöglichkeit im Handgelenk oder in den Fingern (starkes Beugen, starkes Überstrecken) bekommen die Faszien den Impuls, elastisch zu bleiben. Auch der Nährstoffaustausch an den Faszien ist durch deren zunehmend verfilzte Struktur eingeschränkt.
  • Die muskulär-fasziale Überspannung baut sich über Wochen und Monate immer weiter auf. Das kann Schmerzen verursachen,4) denn in den Faszien befinden sich zahlreiche Schmerzrezeptoren, die die überhöhte Spannung registrieren – vom Ellbogen über das Handgelenk bis in die Finger. Mit diesen Schmerzen warnt der Körper vor dem Ungleichgewicht der Spannungszustände.
  • Zusätzlich sammelt sich in den Sehnenscheiden mehr Flüssigkeit an, um der Belastung standzuhalten. Wer keinen Ausgleich schafft, riskiert auf Dauer Mikroverletzungen in den Kollagenfasern der Sehnen. Der Körper reagiert mit einer Entzündung, um das betroffene Gewebe zu regenerieren. Schwellungen, Wärme und Schmerzen sind das Zeichen dafür, dass der Körper Ressourcen in den beanspruchten Körperbereich schickt.

Fazit: Die häufigste Ursache für eine Sehnenscheidenentzündung an der Hand ist eine überhöhte muskulär-fasziale Spannung. Diese entsteht durch viele wiederholende Bewegungen, die nur einen kleinen Teil des möglichen Bewegungsspektrums abdecken. Dadurch verfilzen die Faszien und der Nährstoffaustausch ist eingeschränkt.

2.2 Risikofaktoren

Alle einseitigen Tätigkeiten mit den Händen können eine Sehnenscheidenentzündung verursachen. Oft trifft es Personen, die in ihrem Job oder in einem Hobby immer wieder die gleichen Bewegungsabläufe ausführen. Entscheidend ist auch, dass diese Bewegungsabläufe nie das ganze Spektrum der Bewegungsmöglichkeit des Handgelenks oder der Finger ausführen.

Zwei Hände spielen Klavier. Am linken Handgelenk ist eine silberne Uhr. Auf dem Klavier stehen die Noten des Stücks.

© Vitae London | Unsplash

  • Häufig wiederholende Bewegungsabläufe: Computerarbeit,5) viel Zeit am Smartphone,6) Arbeit in der Physiotherapie oder in einem Massagestudio, Klavierspielen
  • Schweres Tragen oder Halten: Vibrierende oder schwere Werkzeuge, Hanteltraining, Tragen von Babys oder Kleinkindern
  • Ungewohnte Aktivitäten: Gärtnern, mit der Hand schreiben während einer Prüfungsphase, schweres Tragen bei einem Umzug
  • Verletzung: Stöße, Umknicken und Zerrungen können zu einer entzündlichen Reaktion der Sehnen führen.
  • Unergonomischer Arbeitslatz/Fehlbelastung: häufiges Abknicken der Handgelenke, Drehbewegung der Handgelenke durch unergonomisch geformte Computermäuse
  • Andere (entzündliche) Erkrankungen: Rheuma, Gicht, Diabetes und Nierenprobleme begünstigen eine Sehnenscheidenentzündung. In diesem Fall kann die Entzündung nicht allein auf Überlastung zurückgeführt werden.

Die Sehnenscheidenentzündung ist auch als Berufskrankheit anerkannt.7) In nachweisbaren Fällen übernimmt die Unfallkasse oder die Berufsgenossenschaft die Behandlungskosten. Kommt es zu einer Berufsunfähigkeit aufgrund einer chronischen Sehnenscheidenentzündung, greift oft nur die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Es ist daher umso wichtiger, präventiv für einen muskulär-faszialen Ausgleich zu sorgen. Gezielte Dehnübungen der Beugemuskulatur können die Gewebespannung neutralisieren. Auch bei einer akuten Entzündung darfst du deine Unterarme und Hände vorsichtig dehnen und mobilisieren.

Mehr Informationen zur Behandlung findest du auf unserer Seite zu Hausmittel und Therapie.

Hausmittel & Behandlung

Direkt loslegen kannst du auf unserer Übungsseite zu Sehnenscheidenentzündung an Hand und Arm.

Übungen für Hand & Arm

Hole dir den kostenfreien Ratgeber mit Übungen gegen Schmerzen an den Sehnenscheiden.

Hol dir den Ratgeber

2.3 Bakterielle Ursachen

In seltenen Fällen kann eine Sehnenscheidenentzündung auch durch einen bakteriellen Infekt entstehen.8) Durch Schnitt- und Stichverletzungen oder Bisse können Bakterien in die Sehnenscheide gelangen und eine Infektion auslösen. Etwa ein Drittel aller Bissverletzungen infiziert sich.9) Bei so einer posttraumatischen Entzündung der Sehnenscheiden sollten Betroffene umgehend zu ihrer Ärztin oder ihrem Arzt gehen. Nach einem Wundabstrich und einer Blutuntersuchung weiß die behandelnde Person, ob und welches Antibiotikum notwendig ist.

Die besten Übungen und Tipps bei Sehnenscheidenentzündung

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Sehnenscheidenentzündung runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gebe deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

3. Wo tritt die Sehnenscheidenentzündung auf?


Eine Sehnenscheidenentzündung kann überall im Körper vorkommen, wo Sehnenscheiden sind. Sie äußert sich über stechende und ziehende Schmerzen bei Druck oder Bewegung. Oft kommen Erwärmung, Schwellung und Bewegungseinschränkung hinzu. Manche Stellen sind besonders häufig betroffen:

3.1 Handgelenk

Eine Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk kann Teil des sogenannten Mausarms oder Repetitive Strain Injury Syndrom (RSI) sein. Wie der Name andeutet, ist oft der Arm betroffen, der die Computermaus steuert. Entlang der Innenseite des Unterarms, nahe am Handgelenk, spüren Betroffene einen ziehenden und stechenden Schmerz. Manchmal sind auch die Sehnenscheiden auf der Hand, also an der Außenseite des Unterarms, entzündet.

Sehnenscheidenentzündung am Unterarm und Handgelenk

3.2 Daumen

Die Tendovaginitis stenosans (lat. verengend) de Quervain ist eine Sehnenscheidenentzündung am Daumen. Betroffen sind die Sehnen des kurzen Streckmuskels und des langen Abspreizmuskels des Daumens (Musculus extensor pollicis brevis und Musculus abductor pollicis longus). Wenn sie verdickt sind, kommt es im Bereich des ersten Strecksehnenfachs zu einer schmerzhaften Verengung.10) Betroffene klagen über starke Schmerzen an der Daumenseite des Handgelenks (dort befindet sich das Strecksehnenfach). Oft knirscht die Bewegung des Daumens und geht mit einer Schwellung und Rötung einher. Viele monotone Bewegungen mit dem Daumen, zum Beispiel auf dem Smartphone, führen zur muskulär-faszialen Überspannung und können die Entzündung und die Schmerzen verursachen. Studien zeigen, dass die alleinige Ruhigstellung und Schonung nicht empfehlenswert ist.11) Das gelegentliche Tragen einer Schiene oder Bandage schränkt die Bewegung ein und kann die Schmerzen lindern, sollte aber immer mit sanfter Mobilisation verbunden werden.

Illustration einer Hand mit abgespreiztem Daumen. Die Sehnenscheiden der Sehne des Daumenmuskels sind eingezeichnet und beschriftet. Im Unterarm ist auch der Daumenstrecker und der Daumenabspreizmuskel eingezeichnet.

Sehnenscheidenentzündung am Daumen

3.3 Fingergrundgelenke

Zwei bis drei Prozent der Menschen leiden unter einem schnellenden Finger (Schnappfinger, Triggerfinger, Tendovaginitis stenosans). Bei Berufstätigen im Handwerk oder mit Computerarbeit ist er eine häufige Berufskrankheit. Personen mit Rheuma, Gicht, Diabetes und Nierenversagen haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko für einen schnellenden Finger oder Schnappfinger. Die Erkrankung entsteht, wenn die Beugesehnen samt Sehnenscheiden durch Flüssigkeitsansammlung in einem Finger verdickt sind: Es kann dann passieren, dass die schmerzende Verdickung nicht mehr problemlos durch das Ringband am Fingergrundgelenk gleitet. Beim Beugen und Strecken schnappt der Finger, bewegt sich also nicht mehr flüssig, sondern ruckartig.12)

Grafik eines Sehnenknötchens, das nicht durchs Ringband passt

Die verdickte Sehne passt nicht mehr durch das (weiß dargestellte) Ringband.

Die besten Übungen und Tipps bei Sehnenscheidenentzündung

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Sehnenscheidenentzündung runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gebe deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

4. Behandlung von Sehnenscheidenentzündung aufgrund von mechanischer Überlastung


Eine entzündete Sehnenscheide erkennst du daran, dass die betroffenen Stellen anschwellen und schmerzhaft sind. Manchmal hörst du bei Bewegung auch ein Knirschen oder spürst etwas Reibung. Für gewöhnlich behandelt der Arzt oder die Ärztin die Symptome mit einer Salbe und einem entzündungshemmenden Schmerzmittel. In seltenen Fällen auch mit einer Kortison-Spritze, die ebenfalls entzündungshemmend wirken soll. Zur Stabilisierung des Arms werden Orthesen oder Bandagen verschrieben.

Zwei Hände halten mehrere bunte Pillen und Medikamente in der Handfläche.

© antoni shkraba | pexels

4.1 Sehnen kräftigen

In sehr schmerzhaften Fällen können Salbe und Schmerzmittel helfen, damit das Handgelenk oder die Finger nicht versteifen. Du solltest aber im Hinterkopf behalten, dass eine Entzündung ein natürlicher Reparaturprozess des Körpers ist und daher in den meisten Fällen nicht bekämpft werden muss. Besser ist:

In Bewegung bleiben:

Eine Sehnenscheidenentzündung kann äußerst schmerzhaft sein. Intuitiv denken viele Betroffene, dass sie ihr Handgelenk und ihre Finger schonen müssen. Doch Studien zeigen: Alleiniges Ruhigstellen kann negative Konsequenzen haben.13) Die Sehnen können bei Schonung versteifen, denn die Faszien bekommen keine Impulse mehr, die Kollagenfaser elastisch zu halten. Ebenso schwächt eine Ruhigstellung die Muskulatur und die Bänder. Stattdessen empfehlen Expertinnen und Experten vorsichtige, ausgleichende Bewegungen, zum Beispiel bei der Krankengymnastik oder der Physiotherapie.

Meiden, was den Schmerz ausgelöst hat:

Wenn die Sehnenscheidenentzündung beruflich bedingt ist und von einer bestimmten Bewegung herrührt, sollte diese für einige Zeit gemieden werden. Doch auf lange Sicht gilt: Unsere Sehnen sind enorm belastungsfähig. Wichtig ist, dass die Muskulatur und die Sehnen

  1. nicht einseitig belastet und
  2. in einem vollen Bewegungsradius beansprucht werden.

Tägliche Dehn- und Kräftigungsübungen können einen Ausgleich herstellen und machen die Sehnen widerstandsfähig.

.

4.2 Die Liebscher & Bracht-Schmerztherapie

Alle unsere Dehn- und Kräftigungsübungen bringen den Körper in sein volles Bewegungsspektrum. Langfristig stärkt das den gesamten Bewegungsapparat und macht Sehnen, Faszien, Bänder und Muskulatur widerstandsfähig und elastisch. Das Training gegen Sehnenscheidenentzündung besteht aus drei Einheiten:

  1. Dehnübungen: Mit ihnen deckst du ein großes Bewegungsspektrum ab. Die Muskeln und Faszien bekommen zahlreiche Impulse, um wieder geschmeidig und nachgiebig zu werden.
  2. Faszien-Rollmassagen: Verfilzungen und Spannungen in den Faszien löst du mit sanftem Druck auf das Bindegewebe: Das regt den Stoff- und Flüssigkeitswechsel an, sodass Abfallstoffe gegen neue Nährstoffe ausgetauscht werden.
  3. Osteopressur: Bestimmte Schmerzrezeptoren in der Knochenhaut messen Muskel- und Gewebespannungen und leiten das an das Gehirn weiter. Bei Überspannungen projiziert es einen Schmerz in den entsprechenden Körperbereich. Gezieltes Drücken dieser Rezeptoren fährt den Schmerz herunter, sodass diese Methode sehr gut bei akuten Schmerzen helfen kann.
Eine Frau sitzt im Fersensitz, den rechten Arm vor sich auf dem Boden aufgestützt. Die Finger zeigen zu ihr und sie dehnt ihr Handgelenk und ihren Unterarm. Neben ihr kniet Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht und gibt ihr Hilfestellung.

© Liebscher & Bracht

Zu allen drei Methoden findest du Übungsvorschläge für das Handgelenk und den Unterarm auf unserer Übungsseite gegen Sehnenscheidenentzündung.

Wenn du unter einer Sehnenscheidenentzündung am Daumen leidest, empfehlen wir dir diese effektive Daumen-Übung.

5. Weitere Beschwerden an Hand und Arm

Du bist dir nicht sicher, ob deine Schmerzen im Handgelenk oder in den Fingern wirklich von einer Sehnenscheidenentzündung kommen? Weitere Erkrankungen können die Folge von Überlastung sein. In unseren Schmerzlexikon-Artikeln findest du jeweils die passenden Informationen:

Hier weiterlesen:

Über diesen Artikel

Roland Liebscher-Bracht

Autor:
Roland Liebscher Bracht
Schmerzspezialist und Spiegel-Bestseller Autor

Mehr über den Autor
Dr. Egbert Ritter, Unfallchirurg und eh. Oberarzt im UKH Salzburg

Medizinische Prüfung:
Dr. med. Egbert Ritter
Facharzt für Unfallchirurgie & Eh. Oberarzt in Salzburg

Mehr über den Prüfer

Veröffentlicht am: 30.06.2022 | Letzte Aktualisierung: 30.06.2022

Quellen & Studien

Diesen Artikel teilen

Wenn du unter einer Sehnenscheidenentzündung leidest, kann dir dieses Wissen helfen:

Die richtige Ernährung bei Entzündungen

Über die täglichen Mahlzeiten kannst du deinen Gesundheitszustand beeinflussen. Finde in unserer Einkaufsliste, was gegen Entzündungen hilft.

Iss diese Lebensmittel

Was steckt hinter Daumenschmerzen?

Unser Daumen ist enorm wichtig im Alltag. Umso schlimmer, wenn er schmerzt. Erfahre, welche Erkrankungen dahinter stecken können.

Jetzt erfahren

Rundumpaket für den Daumen

In diesem Video findest du einige effektive Übungen für deinen Daumen – zur Entspannung der Muskulatur und der Faszien.

Mach mit

Die richtige Ernährung bei Entzündungen

Über die täglichen Mahlzeiten kannst du deinen Gesundheitszustand beeinflussen. Finde in unserer Einkaufsliste, was gegen Entzündungen hilft.

Iss diese Lebensmittel

Was steckt hinter Daumenschmerzen?

Unser Daumen ist enorm wichtig im Alltag. Umso schlimmer, wenn er schmerzt. Erfahre, welche Erkrankungen dahinter stecken können.

Jetzt erfahren

Rundumpaket für den Daumen

In diesem Video findest du einige effektive Übungen für deinen Daumen – zur Entspannung der Muskulatur und der Faszien.

Mach mit