Eine Familie sitzt am Strand und freut sich

4 Tipps für einen schmerzfreien urlaub

Eine Familie sitzt am Strand und freut sich

4 tipps für einen schmerzfreien urlaub 

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Es gibt nichts Schöneres als endlich die Koffer zu packen, in ferne Länder zu reisen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Wenn jedoch Kopf und Rücken schmerzen oder der Magen verrückt spielt, dann war’s das mit der Erholung. Damit das nicht passiert, haben wir heute vier Tipps für dich, wie du einen schmerzfreien und entspannten Urlaub genießen kannst.

Tipp #1: Langes Sitzen unterbrechen

© unsplash

Sei es der Roadtrip nach Italien, der 8-Stunden-Flug in den Süden oder die ganz normale Autofahrt zur Verwandschaft: Je länger du sitzen musst, desto eher können sich Rücken- und Gesäßschmerzen einschleichen. Wenn du richtig Pech hast und in einer unbequemen Körperhaltung eingeschlafen bist, gesellen sich auch noch Nackenschmerzen dazu – der entspannte Urlaub ist schon vorüber, bevor er überhaupt richtig angefangen hat. Das muss nicht sein!

Wenn du auf langen Fahrten irgendwann Hummeln im Po bekommst, dann wird es höchste Zeit, um aufzustehen und deinen Körper zu bewegen! Wie das am besten auf langen Strecken funktionierst, erklären wir dir jetzt:

Autofahrten: Du willst schnell über die Autobahn düsen und in Rekordzeit ans Ziel gelangen? Wenn du jedoch mit Schmerzen am Urlaubsort ankommst, dann hilft dir die schnelle Fahrt leider gar nichts. Lege regelmäßige Pausen auf Rasthöfen ein, damit du deine Beine und deinen Rücken dehnen kannst. Diese Rücken-Übung ist perfekt für zwischendurch und kann bei hartnäckigen Verspannungen im und am Auto helfen – danach kannst du schmerzfrei und voller Energie wieder aufs Gaspedal treten!

Flüge & Zugfahrten: Zugegeben, die Bewegungsfähigkeit ist hier deutlich eingeschränkt – aber nichts ist unmöglich. Wenn der Gang zur Bordtoilette schon ausgeschöpft ist, kannst du diese Gesäß-Übungen bequem im Sitzen ausführen und deinen Hüft- und LWS-Bereich entspannen. Probiere es direkt mal aus!

Nackenschmerzen: Du bist eingeschlafen und hast auf dein T-Shirt gesabbert? Nicht nur das! Jetzt hast du auch noch einen verspannten Nacken. Die Übungen aus unserem kostenfreien Nackenschmerzen-Ratgeber verschaffen dir erste Linderung und schützen auch vor neuen Verspannungen!

Tipp #2: Ungesundes Essen besser vermeiden

© pixabay

Wer täglich auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, der darf im Urlaub auch mal aus der Reihe tanzen und sich Leckereien gönnen, oder? Völlig richtig. Wenn du dich jedoch von morgens bis abends mit Eis, Pizza und fettigem Buffet-Essen verwöhnst, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis dein Körper rebelliert. Der Magen ächzt, die Verdauung leidet und die Gelenke fangen an zu schmerzen. Das klingt eher nach leidvollen als glücklichen Urlaubstagen. Wie kannst du das verhindern?

Du solltest dich also genau informieren, was ein Zucker- und Übersäuerungs-Flash in deinem Körper anrichten kann. Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass Zucker, Zusatzstoffe und tierische Eiweiße unseren Zell-Stoffwechsel erschweren und langfristig sogar massiv behindern. In diesem spannenden Artikel findest du alles, was du über säurehaltiges Essen wissen musst und wie du auch im Schlemmer-Urlaub auf ein gutes Gleichgewicht achten kannst.  Magen und Körper danken im Voraus!

Tipp #3: Auch mal runter von der Sonnen-Liege

© unsplash

Lange schlafen, den ganzen Tag am Pool liegen und entpannt in der Hängematte baumeln: Willkommen im Paradies! Sicher, deinem Körper tut ein wenig Entschleunigung ganz gut, damit du deine Akkus wieder aufladen kannst. Wenn du jedoch jeden Tag einfach nur rumliegst und dann auch noch eine zu harte Sonnenliege erwischt hast, kann das leicht zu Verspannungen und Schmerzen führen. Dabei wolltest du deinem doch Körper nur etwas Erholung schenken!

Das schaffst du am besten, wenn du eine gute Balance aus Bewegung und Entspannung findest. Damit du nicht den ganzen Morgen im Bett verbringst, kannst du mit unserem morgendlichen Rücken-Flow deine Glieder strecken und deinem Körper einen kräftigen Energie-Kick geben. Danach kannst du gut gedehnt und guten Gewissens zur Strandliege marschieren und es dir die nächsten Stunden auf dem Badehandtuch bequem machen. Du kannst den Flow natürlich auch mehrmals am Tag durchführen, damit du dich trotz Urlaubszeit regelmäßig bewegst und deinem muskulär-faszialen Gewebe ein bisschen Wellness gönnst. So einfach kann Gesundheit sein.

Tipp #4: Genügend Wasser trinken

© AfricaStudio | shutterstock.com

Heiß, heißer, Sommer: Besonders in südlichen Gegenden müssen wir stark darauf achten, dass wir am Tag ausreichend Wasser trinken, um nicht zu dehydrieren – am besten ist natriumreiches Wasser. Egal, ob du auf spannenden Touren unterwegs bist oder faul am Hotel-Pool residierst: Jeder ausgewachsene Mensch sollte am Tag mindestens zwei Liter stilles Mineralwasser trinken, um alle körpereigenen Prozesse in Gang zu halten. Schwitzt du viel oder treibst du in der Hitze viel Sport, solltest du sogar bis zu drei Liter Wasser trinken und auf ausreichende Pausen achten!

Wenn du zu wenig trinkst, kann das nicht nur schneller zu einem Sonnenstich, sondern auch zu gravierenden Kreislaufproblemen und unangenehmen Kopfschmerzen führen. Damit du einen schmerzfreien und angenehmen Aufenthalt am Urlaubsort deiner Wahl sorglos genießen kannst, solltest du immer ein bis zwei Wasserflaschen bei dir haben. Auch Obst und Gemüse enthalten viel Wasser und wichtige Nährstoffe, die dich optimal mit Flüssigkeit versorgen können. Du möchtest mehr darüber erfahren? Dann schaue dir das komplette Video von Dr. med. Petra Bracht hier an.

Kleiner Tipp: Es kann auch sehr wohltuend sein, sich den letzten Wasserschluck über den glühenden Kopf zu schütten, um so von außen ein wenig Abkühlung zu bekommen. Macht Spaß und erfrischt!

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund