Sebastian Hill




Fregestraße 33
12161 Berlin

Telefon: 01522/1839583
E-Mail: mail@hill-therapiepraxis.de
Web: www.hill-therapiepraxis.de

Qualifikationen nach Liebscher & Bracht

Geprüfter Therapeut
Schmerztherapeut
Bewegungstherapeut

Was sind die Qualifikationen nach Liebscher & Bracht?

Karte

Praxisbilder

Über mich

\\\\\\\\\\\\\\\"Wenn du weisst, was du tust, kannst du tun, was du willst.\\\\\\\\\\\\\\\"

Moshe` Feldenkrais 

 

Vita

Nach meinem Abitur absolvierte ich den Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz. Frühzeitig entdeckte ich eine hohe Bereitschaft in mir, hilfebedürftige Menschen zu unterstützen. Gekoppelt mit der Leidenschaft zum Sport, entwickelten sich meine Interessen zunehmend in Richtung Gesundheitsbranche. Ich absolvierte die Ausbildung zum Physiotherapeut. Getrieben von Fragen und auf der Suche nach Antworten, absolvierte ich nach meiner Ausbildung ein Studium. Ich suchte nach fundierten Grundlagen für mein therapeutisches Handeln und wurde Bachelor of Science in Physiotherapie. Das war die Basis meines weiteren reflektorischen Handelns. Folgend arbeitete ich in verschiedenen Einrichtungen, wie Kleinunternehmen, Praxisketten, Rehabilitationszentren bis hin zu Medizinischen Versorgungszentren. 

In meiner beruflichen Laufbahn erlernte ich zahlreiche Behandlungsmethoden, die es mir ermöglicht haben, Erfahrungen zu sammeln und Schlüsse aus meinem therapeutischen Handeln zu ziehen. 

Eine meiner ersten und noch heute wichtigsten Behandlungsmethoden ist die Ausbildung zum Lymph- und Ödemtherapeuten. Die individuellen Kombinationen aus den erlernten Griffen und Anwendungen sind Basis für jegliches physiotherapeutisches Handeln im Zusammenhang mit Verletzungen und Dysbalancen des Körpers. Ein ganz entscheidender Punkt ist die Kopplung der Manuellen Lymphdrainage mit meiner heutigen Spezialisierung, der Schmerztherapie. 

Eine weitere wichtige Grundlage war die Ausbildung in der Manuellen Therapie. Erst hier wurden biomechanische, biophysikalische und neurophysiologische Zusammenhänge ersichtlich. Mit der Ausübung der Manuellen Therapie und dem Studium im Bereich der Gesundheitswissenschaften konnte ich nun immer fundierter mein therapeutisches Arbeiten reflektieren. 

Es schlossen sich Weiterbildungen an, wie: Kinesio-Taping, Krankengymnastik am Gerät, therapeutisches Klettern, Rückenschullehrer, Yoga, Achtsamkeitstraining, Reiki, Reanimationskurse usw.

Darauf basierend boten sich weitere Möglichkeiten an, beruflich tätig zu werden. So konnte ich Erfahrungen als Lehrbeauftragter an der Alice-Salomon Hochschule sammeln, als Dozent für verschiedene Weiterbildungen und letztlich als Lehrer für Physiotherapie junge Therapeuten ausbilden.

Trotz aller bis dahin absolvierten Weiterbildungen und Erfahrungen war ich dennoch nicht zufrieden. Die größten Ergebnisse erzielte ich durch eigenständige Modellkonstrukte aus den verschiedensten Fachbereichen und Behandlungstechniken. Es fehlte schlichtweg an einem Konzept, welches präventive, akute, und rehabilitative Medizin vereinigt und in der Praxis umsetzbar ist.

Mit der Zeit kristallisierte sich die Faszientherapie heraus. Ich beschäftigte mich intensiv mit dieser Thematik und fand Zusammenhänge mit der eigenen kreativen Arbeit und Antworten darauf, warum bestimmte Techniken in gewisser Kombination zum Erfolg führten.

Meinen therapeutischen Einstieg in die angewandte Faszientherapie erfuhr ich mit der Ausbildung „Faszien Distorsions Modell nach Typaldos“. Diese ermöglichte mir ein noch höheres Outcome an Behandlungserfolgen und eröffnete mir ein weiteres Umdenken. Patienten, welche diese Behandlungsmethode aufsuchen, leiden in den meisten Fällen schon länger an chronischen Schmerzen und suchen nach einer Möglichkeit, ihre Schmerzen zu minimieren. 

 

Die Weiterentwicklung meines Behandlungsspektrums in faszialer  Schmerztherapie fand ich in der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht. Die Schmerztherapie nach Liebscher& Bracht beschäftigt sich seit 30 Jahren damit, Schmerzen aufzulösen und auch langfristig Schmerzfreiheit zu halten.

Liebe Petra, lieber Roland, ich danke Euch für die Weitergabe Eurer Erfahrungen und die Entwicklung dieser Methode. Sie beantwortet mir viele Fragen und ist einer der Schlüssel meiner heutigen Behandlungen.

Ich bin immer offen für Weiterentwicklung und gespannt, was die Zukunft bringt.

Mein beruflicher Werdegang

 

Ausbildungen

  • Staatlich anerkannte Ausbildung zum Physiotherapeuten
  • Sektorialer Heilpraktiker für Physiotherapie
  • Bachelor of Science in physical therapy

 

Staatlich anerkannter Lymph- und Ödemtherapeut

Kinesiotaping

Krankengymnastik am Gerät

Therapeutisches Klettern

Staatlich anerkannter Rückentrainer/Rückenschullehrer

Yoga und Achtsamkeit in der Physiotherapie

Weiterbildung zur Kompetenzentwicklung

Ausbildung in Basis Reanimation

Reiki Grad I

Manuelle Therapie auf neurophysiologische Grundlagen

Faszien Distorsions Modell nach Typaldos (FDM)

Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht