Almuth Hakius

Heilpraktikerin, Schmerztherapeutin nach Liebscher & Bracht

Naturheilpraxis Almuth Hakius

Diakonissenstraße 28
76199 Karlsruhe

Telefon: 0721-1833792
E-Mail: info@naturheilpraxis-hakius.de
Web: www.naturheilpraxis-hakius.de

Qualifikationen nach Liebscher & Bracht

Schmerztherapeut

Was sind die Qualifikationen nach Liebscher & Bracht?

Karte

Praxisbilder

Über mich

  • Heilpraktikerin
  • Schmerztherapeutin nach Liebscher & Bracht
  • Systemische Einzel,- Paar,- und Familientherapeutin (Zertifiziert durch DGSF)
  • Hebamme

Vita

  www.naturheilpraxis-hakius.de 

Meine Praxis finden Sie in ViDia - Christliche Kliniken Karlsruhe-Rüppurr (Diakonissenkrankenhaus)

Ausbildungen

1996               Staatsexamen Hebamme Universitätsklinik Freiburg im Breisgau

1996-2013  Hebamme in der Schweiz und im Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr

Seit 1999     tätig als freiberufliche Hebamme; nebenberuflich

Seit 2006    staatlich geprüfte Heilpraktikerin; Ausbildung Kreativität und Wissen in Karlsruhe-Rüppurr

Seit 2010    Heilpraktikerin in eigener Praxis; nebenberuflich

Seit 2013    angestellt auf psychosomatischer Abteilung in ViDia - Christliche Kliniken Karlsruhe-Rüppurr

Seit 2014    Systemische Therapeutin und Familientherapeutin; Helm Stierlin Institut Heidelberg, Zertifiziert durch die Deutsche           Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie/DGSF

Seit 2018   Schmerztherapeutin nach Liebscher & Bracht

 

Weiterbildungen für Liebscher & Bracht:

2018  März (Trier)

2018  Mai (Bad Homburg)

2018 September (Bad Homburg)

Assistenzen für Liebscher & Bracht:

2018   Mai (Bad Homburg)

Intensiv Repertorium für Liebscher & Bracht: 

2018 Juni (Schulter, Arm, Hand) Bad Homburg

2018 Juli (Becken, Bein, Fuß) Bad Homburg

2018 September (Kopf, HWS, Kiefer, Augen) Bad Homburg

2018 September (Rumpf, Rücken, Zwerchfell) Bad Homburg

 

Durch meine langjährige Tätigkeit als angestellte und freiberufliche Hebamme habe ich viel Erfahrung sammeln können im Begleiten von Menschen in extremen Lebens- und Grenzsituationen. Mein Blick öffnete sich dadurch für die Ganzheitlichkeit des Menschen und die notwendige medizinische Methoden-Vielfalt.