Das Portraitfoto zeigt Meik Schneider aus Siegen. Er hat kurze dunkelblonde Haare und trägt ein graues Hemd.

Meik Schneider

Gesundheitscoach

Schmerzfrei in Siegen

Neue Schulstraße 15

57555Mudersbach

Wir kümmern uns weiterhin um unsere Patienten.

Für alle Patienten die in diesen schweren Zeiten ihr zuhause nicht verlassen möchten haben wir Möglichkeiten geschaffen ihnen weiterhin per Online-Video-Telefonie zur Seite zu stehen. Dadurch können Sie sich ganz einfach von zuhause aus beraten lassen. (Dafür sind keinerlei technischen Vorkenntnisse notwendig.)

Wenn Sie Fragen dazu haben oder einen Termin vereinbaren möchten, sind wir telefonisch unter 0160 326 66 16 oder permanent per E-Mail unter meik@schmerzfrei-siegen.de erreichbar.

Qualifikation nach Liebscher & Bracht

Teilnahme an der Ausbildung "Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht"Teilnahme an der Ausbildung "Bewegungstherapie nach Liebscher & Bracht"Erfolgreiche Teilnahme an der Qualitätssicherungsprüfung

Karte

Praxisbilder

Über mich

Schmerzen müssen nicht sein!

Migräne, Kopf-, Nacken-, Schulter-, Arm-, Hand-, Rücken- (auch der Hexenschuss), Hüft- oder Knieschmerzen (auch die Baker Zyste) sowie der Fersensporn als auch der Hallux Valgus haben erfahrungsgemäß alle etwas mit Deinen täglichen Lebensgewohnheiten zu tun, die Du jederzeit ändern kannst. Komm vorbei und auch wenn ich Dir kein Heilversprechen geben darf, so beseitige ich erfahrungsgemäß mit über 90%iger Wahrscheinlichkeit Deine Schmerzen bzw. Du erfährst bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Linderung und ich zeige Dir wie Du dauerhaft schmerzfrei werden und bleiben kannst. Dabei ist es ganz gleich, ob Du Leistungs- oder Hobbysportler, schwanger oder chronischer Schmerzpatient bist oder sogar unmittelbar vor einer Knie- oder Hüftoperation stehst.

Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ist für mich eine äußerst effektive Methode, sich mit seinen körperlichen Beschwerden auseinanderzusetzen, sich der Ursache(n) bewusst und mittelfristig gesund und fit zu werden und zu bleiben.

Auch wenn die Behandlungserfolge nach Anwendung der Osteopressur meist einem Wunder gleichen und bei den behandelten Patienten und mir zum Teil ungläubiges Staunen hervorrufen, geht es nicht darum, Dich als Patienten von meiner Behandlung abhängig zu machen. Oftmals benötigen wir nicht mehr als 2 – 3 Behandlungen, da ich Dich neben der Behandlung dazu anleite wie Du selbst Verantwortung für Dich und Deinen Körper übernimmst, Deinen Körper wertschätzt und ihm durch die regelmäßige Durchführung unserer Engpassdehnungen (EPD) und unserer Faszienrollmassage (FRM) etwas Gutes tust. Die Dehnübungen und das Faszienrollen sollten genau wie die Dusche und das Zähneputzen zu einem festen Bestandteil Deines Alltags werden. Dabei kommt es übrigens nicht darauf an, möglichst hart und fleißig zu trainieren oder gar sich zu quälen, sondern mit Wohlwollen und Bewusstsein Deinem Körper gegenüber, denn es reichen bereits wenige Minuten „Training“ für ein schmerzfreies Leben aus. Wenn Du darüber hinaus gerne mehr machen möchtest, so besuche doch einfach einen meiner Übungskurse, wo wir ein oder sogar zweimal die Woche gemeinsam die Dehnübungen erlernen und praktizieren und Du binnen Wochen wieder eine Flexibilität erlangst, die Du aktuell nicht für möglich erachtest.

Spannend finde ich bei den täglichen Begegnungen in meiner Praxis, dass die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht nicht nur bei so genannten (chronischen) Schmerzpatienten, sondern auch bei Menschen, die z.B. aufgrund einer neurologischen Diagnose (wie Fibromyalgie, MS, Schlaganfall, bei Lähmungen) zur Behandlung kommen oder nach ganz akuten Ereignissen wie Stürzen oder nach Operationen durch die Anwendung der Osteopressur/EPD/FRM eine deutliche Linderung bzw. Verbesserung Ihrer Schmerzen erzielen. Gerade auch Schwangere können von der Behandlung profitieren. Zu Beginn einer Schwangerschaft sowie gegen Ende sollte eine Behandlung stattfinden, damit die muskuläre Spannung im Bauchraum beseitigt wird, das Kind wieder deutlich mehr Platz hat, sich wohlfühlt und die Geburt unkompliziert verlaufen kann.

Ich freue mich auf und über jeden, den ich auf seinem Weg zur Genesung (ein Stück weit) begleiten darf.

Vita

Als Quereinsteiger habe ich mich Anfang 2019 für die Ausbildung zum Schmerzspezialisten bei Liebscher und Bracht entschieden, nachdem ich die letzten 20 Jahre als Anlageberater für verschiedene Banken gearbeitet habe. Ich bin überzeugt, dass Schmerzen keine Art Schicksalsschlag sind und bereits nach einer Behandlung nach Liebscher und Bracht zu über 90% beseitigt oder zumindest deutlich gelindert sind. Als ich während der Ausbildung zum Schmerzspezialisten das enorme Potential unserer Technik, der Osteopressur, erkannt habe, habe ich die Ausbildung im letzten Jahr mehrfach wiederholt und bin seit Dezember 2019 geprüfter und zertifizierter Schmerzspezialist nach Liebscher und Bracht. Seit Sommer 2020 bin ich als Aktiv Assistent Teil des Teams rund um den Dozenten, die bei der Ausbildung unsere neuen Auszubildenden anleiten. Anhand meines eigenen Lebensweges und meiner eigenen Krankengeschichte habe ich mir darüber hinaus ausgezeichnete Kenntnisse zu den Themen Ernährung und Bewegung angeeignet und freue ich mich Dich ebenfalls in ein gesundes und schmerzfreies Leben zu begleiten.

Ausbildungen

Roland Liebscher-Bracht hatte schon seit 1987 in seinen Kursen als Kampfsportlehrer beobachtet, dass akute und chronische Schmerzen durch spezielle Bewegungsübungen verschwanden. Diese Effekte waren zunächst nicht erklärbar, aber er spürte, dass er etwas Großem auf der Spur war, das eine enorme schmerztherapeutische Bedeutung haben könnte: Er fand heraus, dass die meisten Schmerzen durch zu hohe Spannungen der Muskeln und Faszien verursacht werden und an 72 Stellen des Körpers regelrecht abgeschaltet werden können. So ergab sich eine neue Sicht auf die Entstehung und schnelle Beseitigung der meisten Schmerzen. Daraus entstand die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht. Sie wird seit 2007 unterrichtet und ist für Schmerzleidende Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel ist es, dass sich jeder Mensch bei Schmerzen selbst helfen kann.

Meine Ausbildung begann 2019

16. - 19. Mai 2019 – Ausbildung zum Liebscher und Bracht Schmerzspezialisten
05. August 2019 – Intensiv Repetitorium Kopf, Halswirbelsäule, Kiefer & Augen
06. August 2019 – Intensiv Repetitorium Rumpf, Rücken & Zwerchfell
29. August - 01. September 2019 – Passiv Assistenz / Wiederholung der Ausbildung
02. September 2019 – Intensiv Repetitorium Schulter, Arme & Hand
03. September 2019 – Intensiv Repetitorium Becken, Bein & Fuß
19. - 22. September 2019 – Passiv Assistenz / Wiederholung der Ausbildung
16. - 17. Oktober 2019 – Teilnahme Partnertreffen
28. November 2019 – Intensiv Repetitorium Schulter, Arm & Hand
29. November 2019 – Intensiv Repetitorium Becken, Bein & Fuß
01. Dezember 2019 – Qualitätssicherungsprüfung / Zertifizierung

2020

16. - 19. Juli 2020 – Aktiv Assistenz / Unterstützung des Dozenten bei der Ausbildung
23. - 26. Juli 2020 – Aktiv Assistenz / Unterstützung des Dozenten bei der Ausbildung
06. - 09. August 2020 – Aktiv Assistenz / Unterstützung des Dozenten bei der Ausbildung
13. - 16. August 2020 – Aktiv Assistenz / Unterstützung des Dozenten bei der Ausbildung
29. - 30. August 2020 – Ausbildung in der Bewegungstherapie nach Liebscher und Bracht
17. - 20. September 2020 – Aktiv Assistenz / Unterstützung des Dozenten bei der Ausbildung