Sehstörungen durch Migräne Aura – Übungen vom Schmerzspezialisten

migraene mit aura


Sehstörungen durch Migräne Aura

Sie leide unter Migräne sogar mit gelegentlichem Aura sehen, also Hörstörungen, Sehstörungen und anderen Wahrnehmungsstörungen? Dann sollte Sie dieses Video auf jeden Fall ansehen und die darin empfohlenen Übungen sofort ein Mal ausprobieren.

Die häufigste Ursache von Migräne, sofern alle andere Möglichkeiten ausgeschöpft sind, ist eine zu hohe Spannung in Faszien und Muskeln im Hals-Nacken-Bereich. Hier können sich die Spannungen so sehr steigern, das Wahrnehmungsstörungen die Folge sind.
Wenn Sie merken Sie haben gerade wieder eine Migräne und die Aura kommt dazu, dann koppeln sich die Augenmuskeln an die eh schon verspannten Muskeln an.

Übung gegen Migräne

Wenn Sie dies bemerken sollten Sie folgenden Übung ein mal versuchen. Diese Übung dehnt die verkürzten und verspannten Muskeln im Nacken die für die Migräne verantwortlich sind.

Stellen oder setzten Sie sich für diese Übung aufrecht hin. Drehen Sie den Kopf zunächst 45° nach links und nehmen Sie die Schulter in deren Richtung Sie schauen (also auch links) maximal runter. Dazu empfiehlt es sich den Arm ein Stück anzuwinkeln, dann lässt sich dich Schulter leichter tief ziehen.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Greifen Sie nun mit der rechten Hand über den Kopf an Ihre linke Kopfseite. Von dort aus ziehen Sie Ihren Kopf nach rechts und ziehen die linke Schulter aktiv tief.
Selbst wenn Sie bei dieser Übung einen Schmerz fühlen, der sich so anfühlt als würden Sie genau jetzt Migräne bekommen, lassen Sie sich nicht beirren, das wird nicht passiere. Selbst wenn es sich während der Übung so anfühlt und vielleicht auch schmerzt. Das Gegenteil ist der Fall. Nach dieser Übung werden Sie eine deutliche Entspannung feststellen.

Machen Sie diese Übung anschließend auch zur andere Seite!!

Halten Sie diese Übung pro Seite für 2-3 Minuten, denn diese Zeit braucht die Muskulatur um sich zu entspannen und die ersten Millimeter Dehnung zuzulassen. Sie sollten diese Übung mindestens ein Mal am Tag machen um eine Dauerhaftes Ergebnis und eine immer besser werdenden Dehnung zu erreichen.

Übung gegen Wahrnehmungsstörungen

Die nächste Übung eignet sich um die Augen- und Kaumuskeln zu entspannen, da dies die Muskeln sind welche sich gerne an die verspannten Nackenmuskeln ankoppeln und so das Aura sehen entstehen lassen.

Öffnen Sie ihren Mund ein kleines Stück. Nehmen Sie die linke Hand und umfassen damit ihren Unterkiefer und schieben diesen nach rechts. Mit der rechten Hand schieben Sie ihre Kopf zur Gegenseite nach rechts. Fassen Sie dazu mit der rechten Hand in höhe der Schläfe. Diese Übung dehnt die seitliche Kiefermuskulatur und die dort vorhandenen Faszien. Machen Sie diese Übung auch zu anderen Seite.
Anschließend schauen Sie mit Ihren Augen so weit wie möglich nach oben, unten, rechts und links. Halten Sie Ihre Augen einige Sekunden in der jeweiligen Blickrichtung. Dies entspannt ihre Augenmuskulatur.

Sehstoerungen
Sehstoerungen

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Geben Sie z.B. „Frankfurt“ ein
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right