So lief unser großes Live-Training am 21.11.2020

Trainiere gemeinsam mit vielen tausend Menschen

Spendenziel übertroffen Wir sind überwältigt!

Dem eigenen Körper etwas Gutes tun und dabei gleichzeitig die Zukunft unserer Kinder verbessern — was so fantastisch klingt, war in diesem Jahr das große Motto unseres großen Live-Trainings. 

Für jeden Zuschauer auf YouTube und für jeden teilnehmenden Partner spendeten wir 1 € an die Bildungseinrichtungen des Kinderhilfswerks Arche. Unser anvisiertes Ziel: 7.500 €. Die tatsächliche Spendensumme übertraf alle Erwartungen um Längen:

22.601,00 € — diese unglaubliche Summe konnten wir der Arche dank eurer Mithilfe nun überreichen!

Ein wichtiger Beitrag für die Zukunft der Kinder: Roland Liebscher-Bracht überreichte den Spenden-Scheck an Daniel Schröder, Leiter der Archen in Frankfurt am Main, der ihn stellvertretend für alle Standorte der Arche entgegennahm.

Über 6.000 Menschen haben zeitgleich mit uns auf YouTube trainiert. Mehr als 1.400 Partner waren mit dabei. Und die zusätzlichen Spenden aus der Community trieben den phänomenalen Spendenbeitrag noch einmal in die Höhe. Wer hätte gedacht, dass so viel Gemeinschaft und herzliches Miteinander trotz gebotener Distanz entstehen kann? Bei aller Sprachlosigkeit bleibt uns dafür nur ein Wort: DANKE!

Was macht die Arche mit den Spenden?

Das Geld fließt in die Bildungsförderung der Arche-Einrichtungen. Damit werden beispielsweise neue PCs gekauft oder die Bibliothek aufgestockt, die die Kinder in der Betreuungszeit zu Bildungszwecken nutzen.

Die Spendensumme wird zu gleichen Teilen unter den fünf Standorten der Arche in Rostock, Leipzig, München, Köln und Frankfurt aufgeteilt. So ist sichergestellt, dass jede Region in Deutschland davon profitieren wird!

Du möchtest noch mehr helfen?

Die Kinder der Arche freuen sich zu jeder Zeit über deine Unterstützung. Alles über das Kinderhilfswerk und seine laufenden Projekte erfährst du auf der Website der Arche.

Die Arche unterstützen

Warum tun wir das?

Menschen zu helfen — diesem Ziel haben wir uns mit unserer Therapie verschrieben. Doch es ist klar, dass es Probleme gibt, die wir weder wegdrücken noch -dehnen können. Und die Kinderarmut in unserer Gesellschaft ist ein solches Problem.

Doch wir sind längst viel mehr als eine wirksame Schmerztherapie: Wir sind eine riesige Gemeinschaft aus vielen tausend Partnern, überzeugten Fans und Unterstützern! Und mit dieser Gemeinschaft können wir unser Ziel, Menschen zu helfen, auch abseits unserer Therapie verwirklichen.

Deshalb ist es uns ein Anliegen, unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen. Wir alle wünschen uns eine glückliche Zukunft für unsere Kinder — also tragen wir dazu bei! Und was gibt es Schöneres, als das mit einem gemeinsamen Live-Training zu verbinden?

Wer ist „die Arche”?