Lerne hier alle wichtigen Bausteine unserer Schmerzbehandlung kennen

Dein großes Ziel ist auch unseres: Wir möchten, dass du dir bei Schmerzen selbst helfen kannst — ohne Schmerzmittel, Spritze oder Operation! Alles, was du dafür brauchst, bekommst du von uns.

Wir von Liebscher & Bracht wissen um die enorme Macht der körperlichen Selbstheilungskräfte. Und wir kennen die Mechanismen, die sie in Gang setzen. Wir sehen den Schmerz als etwas Positives – als eine Warnung, der wir Gehör schenken. Unsere Behandlung zielt deshalb darauf ab, dass dein Körper gar nicht mehr Alarm schlagen muss, weil ihn monotone Bewegung, zu viel Stress oder einseitige Ernährung überlasten.

Genau das funktioniert, weil wir die häufigste Schmerzursache überhaupt beseitigen: überhöhte Spannungen in deinen Muskeln und Faszien, dem elastischen Teil des Bindegewebes.

Klingt unglaublich einfach? Ist es auch! Und dass es klappen kann, probierst du am besten selbst aus. Unsere 3 wichtigsten Behandlungsbausteine haben wir nämlich so entwickelt, dass du sie eigenständig und ohne fremde Hilfe anwenden kannst: Dehnen, Rollen, Drücken.

Die 3 Bausteine der Liebscher & Bracht-Therapie

Die 3 Bausteine der Liebscher & Bracht- Therapie

Dehnen

Unsere speziell entwickelten Dehnübungen sind der wichtigste Baustein auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit. Damit gibst du deinem Körper genau die ausgleichenden Bewegungen zurück, die ihm im Alltag meist fehlen — denn das ist die häufigste Schmerzursache. 

Mehr erfahren

Rollen

Das Faszienrollen verstärkt die entspannenden Effekte unserer Dehnübungen. Was vorher verfilzt, verklebt und unnachgiebig war, erhält seine natürliche Geschmeidigkeit zurück. Das bedeutet: weniger Spannung und damit weniger Schmerzen.

Mehr erfahren

Drücken

Die von uns entwickelte Osteopressur arbeitet direkt am Knochen. Grundlage dieser Technik, die du in einer Light-Variante auch selbstständig anwenden kannst, sind 72 Knochenpunkte am menschlichen Körper. Dort sitzen Rezeptoren, die mit verschiedenen Schmerzzuständen zusammenhängen.

Mehr erfahren

Dehnen

Unsere speziell entwickelten Dehnübungen sind der wichtigste Baustein auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit. 

Mehr erfahren

Rollen

Das Faszienrollen verstärkt die entspannenden Effekte unserer Übungen, indem es die Faszien wieder nachgiebiger macht.

Mehr erfahren

Drücken

Die Osteopressur arbeitet direkt am Knochen – in einer Light-Variante auch selbstständig anwendbar.

Mehr erfahren

Die 3 Bausteine im Detail

Bandscheibenvorfälle tun weh, weil da was geplatzt ist? Arthrose schmerzt, weil der Knorpel verschleißt? Und in der Schulter sind es Kalkablagerungen, die den Schmerz verursachen? Diesen Mythen liegt ein völlig falsches Schmerzverständnis zugrunde! Denn weder Bandscheiben noch Knorpel oder Kalkablagerungen haben sogenannte Schmerzrezeptoren, die bei uns Menschen über das Gehirn die Schmerzsignale erst auslösen.

Das wahre Problem steckt in den allermeisten Fällen woanders: nämlich in der Bewegung — und damit auch in den Muskeln und Faszien.

Wie es unseren Muskeln und Faszien geht, hängt eng damit zusammen, wie wir uns bewegen. Die noch junge Wissenschaft der Faszien-Forschung hat diesen Zusammenhang bereits belegt. Im Alltag bewegen wir uns so wenig oder so einseitig, dass auch unser muskulär-fasziales Gewebe nur einseitig gedehnt wird. Dann neigt es zu überhöhter Spannung, wird zäh wie Kaugummi und zieht viel zu stark an deinen Gelenken.

Der Zug von der einen Seite muss auf der anderen Seite ausgeglichen werden. Genau das erzeugt mit der Zeit noch stärkere Spannungen im Gewebe. Dadurch steigt der Druck auf Gelenke und Knorpel immer weiter. Der Schmerz ist letztlich nur eines: eine Warnung vor der ansteigenden Spannung und drohenden Verletzungen. 

Schauen wir uns die 3 wichtigsten Bausteine unserer Therapie vor diesem Hintergrund noch einmal genauer an:

Einseitige Bewegungen lassen Schmerzen entstehen — ausgleichende Bewegungen können Schmerzen nehmen. Diese Erkenntnis macht unsere Engpassdehnungen zum Herzstück der Liebscher & Bracht-Therapie und gleichzeitig zum Ausgangspunkt für eine anhaltende Schmerzfreiheit. Wir haben 27 Grundübungen für alle Körperbereiche entwickelt, mit denen du unnachgiebige Muskeln und Faszien langfristig wieder auf ihre „natürliche Länge” dehnst. Das Ergebnis: Spannungen können sinken und Schmerzen dauerhaft verschwinden.

Unsere Übungen sind übrigens keine Krankengymnastik, wie du sie vielleicht kennst. Ihre Intensität und Ausgestaltung bringt dein Schmerzempfinden exakt an den Punkt, an dem dein Körper damit beginnt, schädliche Spannungen herunterzufahren. Probier es selbst aus: Zahlreiche Übungen für alle Schmerzbereiche findest du auf unserem kostenlosen YouTube-Kanal oder in unserem Premium-Übungsbereich. Mit Hilfsmitteln wie unserer Übungs-Schlaufe kannst du dich dabei langsam und effektiv steigern.

Schon bevor das Faszienrollen in den letzten Jahren einen Hype entfacht hat, haben wir den Effekt dahinter gezielt in unserer Therapie eingesetzt: Wird das Bindegewebe mit Druck wie ein Kuchenteig ausgerollt, schiebt dies die Flüssigkeit im Gewebe an. Der Austausch von Nährstoffen verbessert sich, Verklebungen in den Faszien werden aufgelöst und das Gewebe wieder geschmeidig und flexibel. Wir nutzen die Faszien-Rollmassage, um die Effekte der Engpassdehnungen zu verstärken und das verfilzte Gewebe bei seiner Regeneration zu unterstützen.

Durch den Hype um das Faszienrollen ist der Markt auch mit unzähligen Hilfsmitteln überflutet worden. Viele der herkömmlichen Hartschaumrollen sind jedoch für Schmerzpatienten entweder zu hart oder zu weich, oft auch zu groß oder zu klein. Wir haben deshalb ein eigenes Faszien-Set entwickelt, das speziell auf die sensiblen Bedürfnisse von Schmerzpatienten zugeschnitten ist.

Eine Besonderheit der Liebscher & Bracht-Therapie: Unsere Technik des „Schmerzfrei-Drückens“ (Osteopressur) arbeitet nicht an Weichteilen wie Muskelgewebe, sondern direkt am Knochen — deshalb sind Nebenwirkungen oder Gewebeschädigungen durch die Behandlung nahezu ausgeschlossen.

Wie funktioniert das Ganze? Bei der Osteopressur werden spezielle „Alarmschmerz-Rezeptoren“, die an unserer Knochenhaut sitzen, ganz gezielt gedrückt. Auf diese Weise steuern wir bestimmte Areale im Gehirn an und gelangen genau dorthin, wo die zu hohen muskulär-faszialen Spannungen aufgebaut werden. Durch den Druck werden gespeicherte Hirnprogramme zurückgesetzt, sodass sich die muskulär-faszialen Spannungen wieder normalisieren können.

Als Folge werden auch die Gelenkflächen und Wirbelkörper nicht mehr so stark aufeinandergepresst, was von den Rezeptoren in unserem Körper wahrgenommen und an das Gehirn weitergeleitet wird. Der Alarmschmerz verschwindet und wir fühlen uns wieder deutlich wohler.

Du kannst dir das vorstellen wie bei einem Lichtschalter, den wir an- und ausschalten können. Mit der “Light”-Variante der Osteopressur ist es dir deshalb möglich, Schmerzen in deinem Bewegungsapparat selbst herunterzufahren — mit unserem Drücker-Set haben wir dafür ein spezielles Hilfsmittel entwickelt. 

Übrigens: Auch Zertifizierte Liebscher & Bracht-Therapeuten behandeln dich mit der Osteopressur. Unsere Experten durchlaufen dafür eine umfassende Ausbildung und ihre Fähigkeiten werden regelmäßig ausgiebig geprüft.

Wenn du unter so starken Schmerzen leidest, dass du unsere Übungen kaum durchführen kannst, oder einfach eine persönliche Anleitung für die Übungen suchst, empfehlen wir dir, einen Zertifizierten Liebscher & Bracht-Therapeuten aufzusuchen. Über unseren Therapeuten-Finder findest du ganz sicher auch einen in deiner Nähe.

Mehr über diese Themen erfahren

Roland Liebscher Bracht
Schmerzspezialist

Mehr erfahren

Dr. med. Petra Bracht
Ärztin

Mehr erfahren