Schmerzen nach dem Dehnen! Was ist da los?

Du hast neulich zum ersten Mal unsere Dehnübungen gemacht und alles wie empfohlen ausgeführt. Doch danach spürtest du plötzlich  hier ein Zwicken, dort ein Zwacken und generell schien alles weh zu tun. Was hast du falsch gemacht? Wir können dich beruhigen: Wahrscheinlich gar nichts! Der Schmerz, den du kurz nach der Dehnübung empfindest, nennt sich Erst-Verschlimmerung. Was es mit diesem Schmerz auf sich hat und warum er eigentlich ein gutes Zeichen ist, erklärt dir Roland im folgenden Video.

Alle Infos aus dem Video habe ich zum Nachlesen hier für dich zusammengestellt. Falls du noch mehr Tipps brauchst, lade dir unbedingt meinen kostenfreien PDF-Ratgeber zum richtigen Dehnen herunter.

KOSTENFREIER RATGEBER

Unsere Tipps für richtiges Dehnen

Jetzt runterladen

Was ist eine Erst-Verschlimmerung?

Die Erst-Verschlimmerung ist ein Begriff aus der alternativen Medizin, der die erste Wirkung einer Hilfestellung oder eines verabreichten Mittels auf den Organismus bezeichnet. Dabei geht man davon aus, dass das verwendete Gegenmittel umso wirkungsvoller war, je intensiver der Schmerz im Nachhinein spürbar wird. Im Fall unserer speziellen Dehnübungen bedeutet dies, dass du nach dem Dehnen – meist am selben Abend noch – einen intensiven Schmerz verspüren kannst. Manche Patienten berichten auch, dass der Schmerz sich erst ein paar Tage später einstellt, aber das ist eher selten. Sorgen brauchst du dir bei dieser Erst-Verschlimmerung in beiden Fällen nicht zu machen.

Eine Frau macht eine Dehnübung gegen Schulterschmerzen und hat dabei Schmerzen beim Dehnen. Sie steht in einer freien Raumecke und stützt sich mit ihren Händen an der Wand ab.

Wie kommt es zu einer Erst-Verschlimmerung?

Stellen wir uns vor, du übst seit Jahrzehnten einen Bürojob aus, bei dem du gezwungen bist, die Arme ständig zur Tastatur auszustrecken. Zu Beginn deiner Karriere war noch alles in Ordnung, aber mit den Jahren haben sich Schmerzen in der Schulter entwickelt – und die Beweglichkeit ist verschwunden. Deine Muskeln und Faszien haben sich nämlich so sehr an die Position der ausgestreckten Arme gewöhnt, dass sie im Bereich des Schultergelenks unnachgiebig geworden sind. Wir sprechen hier von Verkürzungen und Verklebungen im muskulär-faszialen Gewebe.

Jetzt hast du eine Dehnübung gemacht, um deine Beweglichkeit wieder zu steigern und deine Schmerzfreiheit zurückzugewinnen. Du hast dich dafür in eine Ecke gestellt, beide Arme leicht nach oben angehoben und die Hände gegen die Wand gedrückt. Im Anschluss hast du deinen Oberkörper zur Dehnung nach vorne in die Lücke sacken lassen und diese Dehnung für eine Weile gehalten. Du hast darauf geachtet, die Dehnung im Bereich deines Wohlfühlschmerzes zu machen, hast sie bei ruhiger Atmung durchgeführt, keine Gegenspannung aufgebaut – und trotzdem schmerzte es nach der Übung mehr als vorher.

Dafür gibt es unserer Meinung nach eine ganz einfache Erklärung: Wenn du dich in ein gestresstes Gebiet hinein dehnst, dann beginnt dein Körper, zu protestieren: “Lass mich in Ruhe! Ich habe es gerade geschafft, so einigermaßen klarzukommen!” Nach Jahren der einseitigen Bewegung möchte er nun keine ungewohnten Bewegungen mehr ausführen. Diese fallen ihm nämlich schwer, weil die Muskeln, die zum Ablauf solcher Bewegungen gebraucht werden, verkürzt und die Faszien verklebt sind.

Um weitere ungewohnte Bewegungsabläufe zu verhindern, spannt der Körper nun erst einmal mit aller Kraft gegen und versucht, die ungewohnten Bewegungsabläufe zu sabotieren. Diese Gegenspannung wird für dich nach den Dehnübungen als Schmerz spürbar und nennt sich deshalb „Erst-Verschlimmerung“.

Eine Frau liegt in Bauchlage auf einer Matte und dehnt in einer Dehnungsübung mit einer Schlaufe ihre Knie und Oberschenkel, indem sie ihr Bein zum Gesäß führt.

Was kann ich gegen eine Erst-Verschlimmerung tun?

Wichtig ist: Du musst jetzt dranbleiben und darfst dich von deinen Schmerzen nicht abschrecken lassen. Viele Menschen denken, dass sie ihren Körper schonen müssten, sobald sie nach den Dehnübungen Schmerzen verspüren. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Nur wenn du die ungewohnten Bewegungsabläufe regelmäßig wiederholst, wird sich dein Körper an sie gewöhnen können und das Gegenspannen aufgeben. Deshalb raten wir im Falle einer Erst-Verschlimmerung dazu, die Dehnübung sogar noch einmal zu wiederholen

Sollten die Schmerzen aber dazu führen, dass es dir schwerfällt, die Dehnübungen überhaupt noch einmal durchzuführen, dann haben wir ein besonderes Hilfsmittel für dich. Unsere Übungs-Schlaufe ist bestens dafür geeignet, dich bei den Dehnübungen zu unterstützen. Du kannst sie nutzen, um deine Arme während der Übung zu stabilisieren oder du verwendest sie als eine Verlängerung deines Arms, um dir die Dehnung zu erleichtern (siehe Abbildung).

Nach einiger Zeit wirst du feststellen, dass du die Übungs-Schlaufe immer weniger verwenden musst, weil deine Muskeln und Faszien durch die regelmäßigen Übungen zu ihrer natürlichen Geschmeidigkeit zurückgefunden haben. Spätestens dann ist die Erst-Verschlimmerung für dich kein Thema mehr.

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

💡 Bei Schmerzen nach dem Dehnen wird dich auch das interessieren:

Richtiges Dehnen – Leicht erklärt

Richtiges Dehnen will gelernt sein! Deshalb verraten wir dir in diesem Beitrag die 4 häufigsten Fehler und erklären dir, wie’s richtig geht.

jetzt lesen

Bewegung bei Schmerzen?

Um fit zu bleiben, ist es wichtig, dass du dich regelmäßig bewegst. Aber auch bei Schmerzen kann dir die richtige Bewegung helfen.

mehr erfahren

Wie entstehen Schmerzen?

Weißt du eigentlich, warum du ganz plötzlich Schmerzen empfindest? Nicht? Dann wird es höchste Zeit. In diesem Beitrag erklären wir dir alles zu diesem Thema.

Schmerz verstehen