Die 4 häufigsten Fehler beim Dehnen

Ob zur Behandlung und Vorbeugung von Schmerzen oder zur Regeneration nach dem Sport – das richtige Dehnen von Muskeln und Faszien hat viele positive Effekte auf deinen Körper. Doch immer wieder beobachten wir dabei dieselben Fehler, die sowohl die positiven Effekte schmälern als auch zu Verletzungen führen können. In diesem Artikel zeigen wir dir deshalb die vier häufigsten Fehler beim Dehnen, die du unbedingt vermeiden solltest. Natürlich verraten wir dir auch, wie du es richtig machst.

KOSTENFREIER RATGEBER

Unsere Tipps für richtiges Dehnen

Jetzt runterladen

🤸‍♀ Richtig Dehnen will gelernt sein

Gerade kein guter Zeitpunkt, um sich ein Video anzuschauen? Kein Problem! Hier kannst du die vier häufigsten Fehler beim Dehnen in Ruhe nachlesen, damit beim Üben garantiert nichts mehr schiefgeht. Wenn du bestimmte Muskel- und Faszien-Gruppen gezielt und richtig dehnst, kann dein Gewebe wieder deutlich an Flexibilität gewinnen und Schmerzen können verschwinden.

👎 Fehler #1: Zu schnell dehnen

Skizze einer Dehnübung. Die Beine sind weit auseinander gestellt, das vordere ist angewinkelt. Ein Arm wird nach oben gestreckt, der andere wird auf den Boden zum vorderen Bein gebracht.

Einer der häufigsten Fehler ist, die Dehnübung zu schnell auszuführen. Vor allem bei Anfängern, deren Muskeln und Faszien noch besonders unnachgiebig sind, können schnelle Dehn-Bewegungen im schlimmsten Fall zu Verletzungen führen. Deshalb raten wir, langsam und mit ruhiger Atmung in die Dehnung zu gehen. Achte dabei auf die Signale deines Körpers: Wenn du an eine Grenze kommst, wo der Schmerz zu stark wird, dann gehe nicht darüber hinaus.

👎 Fehler #2: Ruckartig dehnen

Skizze einer Dehnübung. Im Stehen wird der Rücken stark nach hinten überstreckt, die Arme werden lang über den Kopf gezogen

Wenn du Schmerzen hast, die aus der Überspannung deiner Muskeln und Faszien resultieren, solltest du ruckartige Bewegungen beim Dehnen unbedingt vermeiden. Denn je ungewohnter bestimmte Bewegungen für deinen Körper sind, desto empfindlicher reagieren deine Faszien und Muskeln auf diese Impulse. Bei plötzlichen, ruckartigen Bewegungen bauen die Muskeln zudem eine starke Gegenspannung auf, was wiederum Schmerzen verursacht.

👎 Fehler #3: Wippende Bewegungen bei Anfängern

Skizze einer Dehnübung. Ein Bein befindet sich im Fersensitz, das andere wird lang nach vorne gestreckt, die Arme berühren den nach vorne gestreckten Fuß. Dehnung des Knies bei Meniskus-Schmerzen

Als Anfänger solltest du auch darauf achten, keine wippenden Bewegungen auszuführen. Wenn dein Körper das Dehnen noch nicht gewohnt ist und deine Muskeln und Faszien nicht flexibel genug sind, können diese Bewegungen Schmerzen verursachen. Wenn du allerdings schon gut gedehnt bist und dein Körper die Bewegungsabläufe kennt, dann sind wippende Bewegungen durchaus sinnvoll. In diesem Fall können sie eine elastische Faszienstruktur fördern.

👎 Fehler #4: Die eigenen Grenzen ignorieren

Skizze einer Dehnübung. Ein Bein weit nach vorne gestreckt, das andere steht angewinkelt auf. Der Kopf wird zum Schienbein des nach vorne gestreckten Beins gebracht, der gesamte Oberkörper beugt sich nach unten.

In unseren Videos arbeiten wir häufig mit Personen zusammen, die schon viele Jahre Erfahrung mit den Engpassdehnübungen von Liebscher & Bracht haben. Deshalb können sie sich in der Regel auch schon viel weiter dehnen als die meisten Zuschauer. Lass dich davon nicht irritieren! Dehne dich nur so weit, wie es deine Schmerzen zulassen. Wenn du merkst, dass du gegenspannen musst, um den Schmerz auszuhalten, dann bist du zu weit gegangen. Solange der Schmerz bei normaler Atmung erträglich ist, kannst du die Position halten.

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

💡 Das wird dich auch interessieren:

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilen kann

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das? In diesem Beitrag klären wir auf.
mehr erfahren

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen? Eine ausführliche Antwort erhältst du in diesem Artikel (mit Video).
jetzt informieren

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Du willst wissen, wie oft und wie lange du unsere Übungen machen solltest, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst? Das erfährst du hier.
Gleich lesen

Die 4 häufigsten Fehler beim Dehnen

Ob zur Behandlung und Vorbeugung von Schmerzen oder zur Regeneration nach dem Sport – das richtige Dehnen von Muskeln und Faszien hat viele positive Effekte auf deinen Körper. Doch immer wieder beobachten wir dabei dieselben Fehler, die sowohl die positiven Effekte schmälern als auch zu Verletzungen führen können. In diesem Artikel zeigen wir dir deshalb die vier häufigsten Fehler beim Dehnen, die du unbedingt vermeiden solltest. Natürlich verraten wir dir auch, wie du es richtig machst.

KOSTENFREIER RATGEBER

Unsere Tipps für richtiges Dehnen

Jetzt runterladen

🤸‍♀ Richtig Dehnen will
gelernt sein

Gerade kein guter Zeitpunkt, um sich ein Video anzuschauen? Kein Problem! Hier kannst du die vier häufigsten Fehler beim Dehnen in Ruhe nachlesen, damit beim Üben garantiert nichts mehr schiefgeht. Wenn du bestimmte Muskel- und Faszien-Gruppen gezielt und richtig dehnst, kann dein Gewebe wieder deutlich an Flexibilität gewinnen und Schmerzen können verschwinden.

👎 Fehler #1: Zu schnell dehnen

Skizze einer Dehnübung. Die Beine sind weit auseinander gestellt, das vordere ist angewinkelt. Ein Arm wird nach oben gestreckt, der andere wird auf den Boden zum vorderen Bein gebracht.

Einer der häufigsten Fehler ist, die Dehnübung zu schnell auszuführen. Vor allem bei Anfängern, deren Muskeln und Faszien noch besonders unnachgiebig sind, können schnelle Dehn-Bewegungen im schlimmsten Fall zu Verletzungen führen. Deshalb raten wir, langsam und mit ruhiger Atmung in die Dehnung zu gehen. Achte dabei auf die Signale deines Körpers: Wenn du an eine Grenze kommst, wo der Schmerz zu stark wird, dann gehe nicht darüber hinaus.

👎 Fehler #2: Ruckartig dehnen

Skizze einer Dehnübung. Im Stehen wird der Rücken stark nach hinten überstreckt, die Arme werden lang über den Kopf gezogen

Wenn du Schmerzen hast, die aus der Überspannung deiner Muskeln und Faszien resultieren, solltest du ruckartige Bewegungen beim Dehnen unbedingt vermeiden. Denn je ungewohnter bestimmte Bewegungen für deinen Körper sind, desto empfindlicher reagieren deine Faszien und Muskeln auf diese Impulse. Bei plötzlichen, ruckartigen Bewegungen bauen die Muskeln zudem starke Gegenspannung auf, was wiederum Schmerzen verursacht.

👎 Fehler #3: Wippende Bewegungen bei Anfängern

Skizze einer Dehnübung. Ein Bein befindet sich im Fersensitz, das andere wird lang nach vorne gestreckt, die Arme berühren den nach vorne gestreckten Fuß. Dehnung des Knies bei Meniskus-Schmerzen

Als Anfänger solltest du auch darauf achten, keine wippenden Bewegungen auszuführen. Wenn dein Körper das Dehnen noch nicht gewohnt ist und deine Muskeln und Faszien nicht flexibel genug sind, können diese Bewegungen Schmerzen verursachen. Wenn du allerdings schon gut gedehnt bist und dein Körper die Bewegungsabläufe kennt, dann sind wippende Bewegungen durchaus sinnvoll. In diesem Fall können sie eine elastische Faszienstruktur fördern.

👎 Fehler #4: Die eigenen Grenzen ignorieren

Skizze einer Dehnübung. Ein Bein weit nach vorne gestreckt, das andere steht angewinkelt auf. Der Kopf wird zum Schienbein des nach vorne gestreckten Beins gebracht, der gesamte Oberkörper beugt sich nach unten.

In unseren Videos arbeiten wir häufig mit Personen zusammen, die schon viele Jahre Erfahrung mit den Engpassdehnübungen von Liebscher & Bracht haben. Deshalb können sie sich in der Regel auch schon viel weiter dehnen als die meisten Zuschauer. Lass dich davon nicht irritieren! Dehne dich nur so weit, wie es deine Schmerzen zulassen. Wenn du merkst, dass du gegenspannen musst, um den Schmerz auszuhalten, dann bist du zu weit gegangen. Solange der Schmerz bei normaler Atmung erträglich ist, kannst du die Position halten.

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Dehnen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Dehnen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

💡 Das wird dich auch interessieren:

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilen kann

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das? In diesem Beitrag klären wir auf.
mehr erfahren

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen? Eine ausführliche Antwort erhältst du in diesem Artikel (mit Video).
jetzt informieren

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Du willst wissen, wie oft und wie lange du unsere Übungen machen solltest, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst? Das erfährst du hier.
Gleich lesen