Übungen bei Meniskusschmerzen

Meniskusschmerzen


Meniskusschmerzen – Was genau tut weh?

Thema des heutigen Videos sind Meniskusschmerzen, die allerdings in den wenigstens Fällen vom Meniskus selbst ausgelöst werden. Oftmals schmerzt nicht der Meniskus, sondern das den Meniskus umliegende Gewebe.
Sie können dies selbst testen, in dem Sie Übungen gegen Ihre Schmerzen machen und diese danach besser werden. Denn ein „kaputter“ Meniskus kann nicht nach einer Übung weniger schmerzen. Aber verkürzte Muskeln und Faszien können bereits nach einer einzigen Übung deutlich entspannter sein und somit den Schmerz lindern.

Meniskusschmerzen – Muskulatur vorbereiten

Legen Sie die Medi-Faszienrolle unter Ihre Ferse und rollen Sie ganz bewusst und langsam mit viel Druck von der Achillessehne an die Wade hinauf bis hoch zum Knie. Um den Druck zu verstärken empfiehlt es sich das Bein, welches nicht auf der Rolle liegt aufzustellen und sich gleichzeitig auf den Händen abzustützen.

Anschließend wir der Oberschenkel mit der Medi-Faszienrolle massiert. Legen Sie die Rolle dazu unterhalb der Kniescheibe an und rollen Sie von dort an aufwärts und mit viel Druck den Oberschenkel hinauf. Wiederholen Sie diese Übung anschließend genau so nur 45° zur Seite versetzt an der Außenseite und auch Innenseite des Oberschenkels.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Engpassdehnung bei Meniskusschmerzen

Setzten Sie sich auf den Boden und strecken Sie ihr problembehaftetes Bein gerade aus. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Kniekehle am Boden, ihr Knie also durchgestreckt bleibt. Wenn Sie können, greifen Sie mit den Händen ihren Fuß, falls Ihnen dies nicht gelingt ohne Ihr Knie zu winkeln, nutzen Sie bitte unsere Liebscher & Bracht Übungsschlaufe.
Eventuell kann es auch förderlich sein, die Ferse mit der Mini-Faszienrolle zu unterstützen, besonders wenn Ihr Knie sich leicht überstreckt.
Ziehen Sie nun ihren Fuß so weit wie möglich nach hinten, lehnen Sie sich dabei mit dem Oberkörper nach vorne. Achten Sie aber bitte darauf, dass Ihr Rücken ganz gerade bleibt. Die Kniekehle muss dabei komplett am Boden aufliegen.
Machen Sie diese Dehnübung für 2 bis 2,5 Minuten und versuchen sich immer weiter zu dehnen.

Für die zweite Übung legen Sie sich bitte auf den Bauch und winkeln das schmerzhafte Knie an, so dass Ihr Fuß nach oben zeigt. Legen Sie wieder die Liebscher & Bracht Trainingsschlaufe um ihren Fuß und ziehen Sie ihren Fuß mit beiden Händen so weit wie möglich zu ihrem Gesäß. Halten Sie diese Übung für 2-3 Minuten und versuchen Sie die Dehnung Stück für Stück zu verstärken.

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Gebe deine PLZ ein
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right