Übungen gegen Fingerschmerzen

Fingerschmerzen

beste Übungen gegen Fingerschmerzen

Fingerschmerzen durch Fingerarthrose

Falls Sie öfter unter Schmerzen in ihren Finger leiden oder sogar die Diagnose Fingergelenksarthrose haben, sollten Sie die folgenden Übungen einmal ausprobieren. Sehr wahrscheinlich werden diese Übungen, regelmäßig wiederholt, dazu beitragen ihre Schmerzen zu lindern.

Für viele Patienten mit der Diagnose Fingergelenksarthrose ist auch interessant zu testen, ob die verspürten Schmerzen tatsächlich durch die Arthrose hervorgerufen werden.
Oder, ob Sie vielleicht durch diese Übungen, selbst etwas gegen den Schmerz unternehme können.

Denn die meisten Schmerzen, so hat es die Erfahrung gezeigt, werden nicht durch die Arthrose hervorgerufen.
Besonders Menschen, die viel am Schreibtisch bzw. dem PC arbeiten, werden oft durch die verringerte Beweglichkeit der Finger in Ihren Job eingeschränkt.

Vorbereitungsübung für die Handmuskulatur

Da die gesamten Muskeln die mit den Finger zu tun haben am Ellenbogen entspringen konzentrieren wir uns in dieser Übung auf ebendiesen Bereich.

Nehmen Sie hierzu unsere Mini-Faszienkugel zur Hand.
Legen Sie den Arm der betroffenen Hand so auf einen Tisch, dass Sie die Außenseite ihres Ellenbogens erreichen. Suchen Sie nun mit den Fingern den seitlichen Knochenvorsprungs des Ellenbogen. Dieser liegt auf Höhe der Ellenbeuge. Umkreisen Sie diesen Bereich vorsichtig in spiralförmigen Bewegungen mit der Mini-Faszienkugel. Wenn Sie auf besonders empfindliche oder schmerzende Bereiche treffen, bearbeiten Sie diese bitte besonders intensiv. Achten Sie jedoch darauf den Schmerz so zu gestalten, dass er auf einer Schmerzskala von 1-10 den Wert 8.5 nicht übersteigt. Lassen Sie sich für diese Variante der Übung ruhig 1-2 Minuten Zeit.

Anschließend bearbeiten Sie die Innenseite Ihres Ellenbogens. Suchen Sie nun den gegenüberliegenden Vorsprung des Ellenbogens auf der Innenseite. Umkreisen Sie diesen Knochen wieder mit der Faszienkugel und verharren Sie etwas länger auf empfindlichen Bereichen. Durch das spezielle Material der Faszienkugel brauchen Sie keinen Angst haben, Verletzungen am Knochen zu erzeugen. Arbeiten Sie ruhig mit viel Druck, bewegen Sie die Kugel jedoch stets äußerst langsam.

Sinn dieser Übung ist es, die Zwischenzellflüssigkeit in Bewegung zu bringen und die Durchblutung des Gewebes anzuregen.

>> Mehr zum Thema Schmerzen finden Sie in unserem Online Schmerzcoach

Fingerschmerzen Übung 1

Stellen Sie sich hin und stützen Sie sich mit der rechten Hand (bei Schmerzen in der linken Hand bitte die linke Hand nehmen) auf einen Tisch auf. Drehen Sie dazu die Hand um 180° zur Seite, so dass Ihre Fingerspitzen Richtung Körper zeigen. Durch zurücklehnen des Körpers können Sie die Dehnung des Handgelenks selbst bestimmen.

Nehmen Sie jetzt ihre andere Hand zur Hilfe. Die andere Hand greift den Finger, der schmerzt bzw. den Finger bei dem die Arthrose festgestellt wurde. Diesen Finger ziehen Sie ein Stück hoch, also Weg vom Tisch. Ist dies zu unangenehm oder zu schmerzhaft, lehnen Sie sich wieder ein Stück weiter mit dem Oberkörper vor und reduzieren Sie so die Dehnung des Handgelenks.
Lehnen Sie sich nun Stück für Stück mit dem Oberkörper so weit es geht nach hinten um die Dehnung zu intensivieren.
Sie brauchen bei dieser Übung keine bedenken haben, dass Sie Ihre Arthrose verschlechtern oder dergleichen. Sie dehnen, was viel wichtiger ist, die gesamte Muskulatur in Hand und Finger.

Achten Sie bei dieser wie auch jeder anderen Übung darauf ruhig und tief zu Atmen.
Lösen Sie anschließend langsam diese Haltung auf und lockern Sie Arm, Hand und Finger.

Fingerschmerzen Übung 2

Diese Übung ist die Gegenbewegung zur vorherigen Übung.
Legen Sie dazu die geschlossene Hand mit den Knöcheln auf den Tisch auf. Mit der anderen Hand greifen Sie diese Hand. Dehnen Sie sich nun etwas vor und achten Sie darauf den Arm gestreckt zu lassen.

Nun nehmen Sie die helfenden Hand weg und öffnen die Hand ein Stück. Greifen Sie nun wieder den Diagnostizierten schmerzhaften Finger (hier den Mittelfinger). Rollen Sie diesen Finger mit Hilfe der freien Hand in Richtung Handinnenfläche. Halten Sie diese Dehnung und versuchen Sie die Dehnung Stück für Stück zu intensivieren.
Atmen Sie wieder tief und ruhig.

Diese Übung dehnt die zu kurzen Faszien im Finger, damit diese nach und nach wieder ihre ursprüngliche Länge erreichen können.

Halten Sie diese Übung für 2-3 Minuten und lösen sich dann anschließend langsam aus dieser Position und lockern Sie Ihre Finger.

Fingerschmerzen
Fingerschmerzen