Ursache & Lösung von Spinalkanalstenose

knieschmerzen Hilfe



Durch Reizungen ist immer weniger Platz in der Wirbelsäule. Dann spricht man von einer Spinalkanalstenose.
In dem Moment, wo eine Bandscheibe vorwölbt, weil zu viel Druck herrscht, oder sogar platzt und sich die Flüssigkeit überall verteilt, dann entstehen Schmerzen. Die Facettengelenke werden ebenfalls überbelastet und dadurch entstehen enorme Reizungen. So wird der Bereich zwischen Bandscheibe und Facette immer enger, dann spricht man von einer Spinalkanalstenose. Die zusammen gedrückten Nervenwurzeln sorgen dann für Schmerzen. Doch diese Strukturen haben mit der Ursache der Schmerzen oft nichts zu tun. Durch die jahrelange Erfahrung der Schmerzspezialisten wissen wir, dass durch den Zug zu beiden Seiten der Druck auf die Wirbelsäule  erhöht wird. Auf der einen Seite entsteht der Druck von den Rückenstrecker und Frontmuskeln. In dem Moment, wo sie gegeneinander arbeiten, entsteht ein enormer Druck und Zug nach unten. Dieser Druck wirkt sich dann genau auf die Bandscheiben aus. So entstehen zwar Schmerzen der Spinalkanalstenose, aber die kommen durch den hohen Druck der Muskeln. Schließlich sendet der Körper einen Alarmschmerz um zu signalisieren, dass dieser Druck auf Dauer schädlich ist.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Spinalkanalstenose: Lösung

Die Lösung ist also nicht unbedingt eine Operation, sondern viel mehr diese Verspannungen zu lösen durch unsere speziellen Liebscher & Bracht Übungen.

 

Spinalkanalstenose
Spinalkanalstenose

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Gebe deine PLZ ein
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right