Bandscheibenvorfall? ▷ Die wahre Ursache erklärt

Bandscheibenvorfall


Wie kommt es überhaupt zu einem Bandscheibenvorfall? Was sind die Ursachen? Wenn Sie nachvollziehen was wir jetzt erklären, werden Sie merken, dass dieser Prozess sehr leicht zu verstehen ist. Bei unserer heutigen Lebensweise sitzen wir sehr viel in schlechter Haltung. Dabei sind wir nach vorne gebeugt, und so werden die Muskeln und Faszien an unserer Vorderseite nach und nach immer kürzer. Die Folge ist: sie ziehen uns immer stärker nach vorne. Um uns gerade zu halten, müssen unsere Gesäßmuskel dagegenhalten und uns nach hinten ziehen, um den vorderen Zug auszugleichen. Und wenn gleichzeitig sich die vorderen und hinteren Muskeln anspannen, ziehen sie die Wirbelsäule nach unten.

Ursachen Bandscheibenvorfall am Modell erklärt

Wenn wir uns nun die übereinanderliegenden Wirbel anschauen, finden wir dazwischen die Bandscheiben, die als Stoßdämpfer dienen und die Wirbel auf Abstand halten. Die Bandscheiben bestehen aus einem äußeren Faserring aus kollagenen Bindegewebsfasern und einem Kern aus gallertigem Gewebe. Das besteht aus 80 bis 85 Prozent aus Wasser. Wenn nun die vorderen und hinteren Muskeln gleichzeitig die Wirbel nach unten ziehen, geraten die Bandscheiben unter Druck. Das können sie bis zu einer gewissen Stärke ohne Probleme aushalten, denn sie ernähren sich auch durch abwechselnden Druck und Druckentlastung. Wenn sie gedrückt werden, scheiden sie Abfallstoffe aus. Wenn sie entlastet werden und sich wieder ausdehnen, saugen sie wie ein Schwamm Nährstoffe in sich hinein.
Sobald aber durch das ständige Sitzen und die jahrelange Fehlhaltung der Zug, den die verkürzten Muskeln ausüben immer größer wird, steigt entsprechend auch der Druck auf die Bandscheiben. Nun wird der Zug nach vorne und der Rückenmuskeln noch einmal wesentlich verstärkt. Das Ganze auch noch in einer schnellen, dynamischen Bewegung – das belastet die Bandscheibe so stark, dass der Faserring reißt und der Gallertkern herausgepresst wird und in den Wirbelkanal vordringt. Das sind die eigentlichen Ursachen für Bandscheibenvorfall. Wenn die Bandscheibe nicht gleich reißt, sondern sich erst noch ausdehnt und vorwölbt, dann spricht man von einer Bandscheibenvorwölbung oder Bandscheibenprotrusion.

Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfälle entstehen nie durch genetische Schäden, langsamen Bewegungen, Krankheiten. Sie sind ausgelöste Prozesse, die von den oben genannten Vorgängen verursacht werden. Mit zu bedenken ist natürlich auch, dass der Zustand der Struktur, der von der Ernährung abhängig ist, krankheitsbedingt schwächer sein, dass Osteoporose eine Rolle spielen kann – das alles sind Nebenfaktoren.
Es ist noch wichtig zu verstehen, dass die Schmerzen im Rücken mit Bandscheibenschäden wenig oder gar nichts zu tun haben. Sie werden durch die Muskeln und Faszien ausgelöst und verursacht, der strukturelle Schaden läuft parallel ab, weil die Muskelspannungen zu hoch sind. Sie sind die eigentlichen Ursachen für Bandscheibenvorfall.

Sie möchten selbst aktiv etwas gegen Ihre Schmerzen tun? Dann schauen Sie sich in unserem Online-Shop um und entdecken unsere Schmerzfrei-Produkte:

Ursachen Bandscheibenvorfall
Ursachen Bandscheibenvorfall

Sie möchten lieber erst zu einem Liebscher & Bracht Therapeuten in Ihrer Nähe? 

Hier finden Sie in Ihrer Umgebung einen zertifizierten Liebscher & Bracht Schmerztherapeuten:

""
1
Geben Sie z.B. „Frankfurt“ ein
Previous
Next