Diese Schlafposition solltest du unbedingt vermeiden!

Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zeigt an Probandin, welche Schlafposition du vermeiden solltest
Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zeigt an Probandin, welche Schlafposition du vermeiden solltest

© jirkaejc – elements.envato.com

Durchschnittlich schläft jeder Mensch sieben bis neun Stunden pro Tag. Doch was viele nicht wissen: Durch eine dauerhaft falsche Schlafposition können wir unserem Körper enorm schaden. Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle und Verkrümmungen sind nur einige Beispiele.

🎬 Im zweiten Video am Ende des Artikels zeigt dir Roland, in welcher Position du gesund schlafen kannst.

Wir schlafen ein Drittel unseres Lebens 😴

Etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen: In Deutschland „verschläft“ jeder Mensch durchschnittlich 24 Jahre und 4 Monate seines Lebens. Und das ist keineswegs verlorene Zeit, denn der Körper benötigt regelmäßig ausreichend Schlaf, um gesund zu bleiben. Doch die meisten Menschen machen sich wenig Gedanken darüber, wie sie diese lange Schlaf-Zeit ihres Lebens verbringen und ob das Auswirkungen auf ihre Gesundheit hat. Schließlich passiert da doch nichts — oder?

Embryonal-Haltung beim Schlafen führt zu Schmerzen

Die Mehrheit schläft in der Embryonal-Haltung, also auf der Seite liegend mit angewinkelten Beinen. Und genau diese Position schadet dem Körper auf Dauer und sorgt dafür, dass Schmerzen entstehen. Warum? Das erfährst du jetzt!

Frau schläft auf der Seite in der Embryonalhaltung

Ein Grund, warum die meisten Menschen in dieser Haltung schlafen, liegt darin, dass hier die gewohnte Sitzposition, in der viele den Großteil ihres Tages verbringen, fortgesetzt wird. Doch gerade das hat fatale Auswirkungen: Schon durch das dauerhafte Sitzen werden die Muskeln und Faszien im vorderen Bereich des Rumpfes immer unnachgiebiger. Durch die Schlafposition wird das nun auch noch während der Ruhephase fortgeführt.

⚡ So entstehen die Schmerzen beim Schlafen

Gerade für den Rücken ist die permanente Haltung mit angewinkelten Beinen problematisch: Bei jeder Gelenk-Bewegung zieht sich eine Muskelpartie zusammen und eine andere wird gedehnt — genauso verhält es sich mit den umliegenden Faszien (Bindegewebe). Wenn die Muskeln und Faszien aber permanent an die Sitzhaltung angepasst werden, passiert Folgendes: Durch die angewinkelten Beine sind die Muskeln und Faszien im vorderen Rumpfbereich zusammengezogen und werden Tag für Tag in der Sitzhaltung auf diesen Zustand trainiert.

Dadurch werden sie immer unnachgiebiger und wenn du nun eine stehende Position einnimmst, kann sich die vordere Rumpfmuskulatur nicht mehr so dehnen, wie es eigentlich nötig wäre. Dadurch entsteht im vorderen Bereich eine enorme Spannung, die durch die hintere Körpermuskulatur durch Gegenspannung wieder ausgeglichen wird — damit du aufrecht stehen kannst.

Sowohl im vorderen als auch hinteren Körperbereich herrscht somit eine Zugkraft, welche die Bandscheiben und Gelenke aufeinanderpresst. So entstehen auf Dauer starke Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfälle und Verkrümmungen.

🎬 Okay, das war dir jetzt zu theoretisch? Dann schau doch mal kurz in dieses Video rein, in dem wir dir das noch mal anschaulich erklären:

85 % des Tages mit angewinkelten Beinen

Ein Erwachsener verbringt durchschnittlich sieben bis neun Stunden am Tag mit Schlafen und 11,5 Stunden im Sitzen. Nehmen wir einmal den „Worst Case“ an: Ein Erwachsener würde neben der durchschnittlichen Sitzdauer auch noch permanent und die ganze Nacht mit angewinkelten Beinen schlafen. Dann würde er täglich 18,5 bis 20,5 Stunden in einer Haltung verbringen, die seine vordere Rumpfmuskulatur immer unnachgiebiger werden lässt.

85 Prozent (!) des Tages trainiert er seine Muskeln und Faszien somit auf diesen Zustand – Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr.

Natürlich wechseln die meisten Menschen in der Nacht mehrmals ihre Schlafposition, doch selbst dann kommen wir immer noch auf eine erhebliche Zeitspanne, die täglich in dieser Haltung verbracht wird. Mal ehrlich: Wundert es dich da noch, dass immer mehr Menschen Rückenschmerzen und Gelenkprobleme haben?

Wie schläfst du richtig?

🎬 In diesem Video zeigt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht wie du richtig schlafen und Schmerzen vermeiden kannst:

Weitere Videos zur richtigen Schlafposition

Wir beantworten eure Fragen zur Schlafposition

🎬 In diesem Video beantwortet Roland Liebscher-Bracht die wichtigsten Nachfragen unserer Community zur richtigen Schlafposition:

Wir reagieren auf die Kritik des Focus-Magazins

🎬 In diesem Video reagieren wir auf einen sehr einseitigen Video-Beitrag des Focus-Magazins, in dem lediglich die Sichtweise eines Physiotherapeuten zu Wort kommt, der eine sehr undifferenzierte und teils auf Missverständnissen beruhende Kritik äußert:

Faszien-Set von Liebscher & Bracht

Mit diesem Set für deine Schmerzfreiheit kannst du alle Übungen optimal mitmachen!

✅ Das Faszien-Rollmassage Set
entwickelt in Zusammenarbeit mit führenden Faszien-Forschern
✅ Die Schmerzfrei-DVD
mit 27 Liebscher & Bracht-Übungen
✅ Die Übungsschlaufe

Das sagen Experten & Profis zur Liebscher & Bracht-Therapie:

Per Mertesacker Profilbild

LEISTUNG IM PROFISPORT

„In der englischen Premier League kann man nur dann dauerhaft punkten, wenn man sich körperlich auf höchstem Niveau befindet. Liebscher & Bracht ermöglicht mir diese Leistung zu erreichen und abzurufen.“

Per Mertesacker / Fußballprofi
Prof. Dr. Ingo Froböse

UMDENKEN IN DER SCHMERZTHERAPIE

„Die Schmerzpatienten spürten nach der ersten Behandlung signifikant weniger Schmerzen. Dies könnte bedeuten, dass ein Umdenken in der herkömmlichen Schmerztherapie an der Zeit ist.“

Prof. Dr. Ingo Froböse / Sporthochschule Köln
Portrait von Klaus Eder, dem Physiotherapeuten beim DFB & DOSB im Polo - Shirt der deutschen Fussball Nationalmannschaft

EINE DER WIRKUNGSVOLLSTEN METHODEN

„Die Liebscher & Bracht-Schmerztherapie gehört zu den wirkungsvollsten Methoden, die ich je kennenlernen durfte.“

Klaus Eder / Leitender Physiotherapeut des DFB und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

▶ Erhalte wichtige Infos zur Therapie:

Melde dich für unseren E-Mail-Service an, damit du regelmäßig die wichtigsten Informationen für eine effektive Behandlung deiner Schmerzen bekommst:

""
1

Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Blogyour full name
no-icon
Lexikonyour full name
no-icon
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Schmerzlexikon: Arthrose richtig behandeln!