Warum sind heute so viele Menschen nicht optimal mit Mikronährstoffen versorgt?

Dr. Petra Bracht

Ein Beitrag von Dr. med. Petra Bracht
Ernährungsmedizinerin, Bestseller-Autorin und Ehefrau vom Roland Liebscher-Bracht

Eigentlich müsste es uns bei der Nährstoffversorgung doch gut gehen, gerade wenn wir das Glück haben, in einem Industrieland geboren zu werden: Heute finden wir in jedem Supermarkt ein Überangebot von verschiedenen Gemüse-, Obst- und Nuss-Sorten und können uns über das Internet selbst die exotischsten Produkte bestellen. Doch viele meiner Kollegen und ich stellen in ihren Praxen immer wieder fest, dass selbst Menschen, die sich ausgewogen ernähren, einen Mangel an bestimmten Mikronährstoffen aufweisen. Wie kann das sein?

Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe:

1. Der Gehalt an Mikronährstoffen in Lebensmitteln nimmt ab

Vielleicht fragst du dich: Stellt uns die Natur mit ihrem üppigen Nahrungsangebot nicht alles zur Verfügung, was wir für eine gesunde Ernährung brauchen? Das können wir nur mit „Ja“ beantworten, aber nur, wenn wir auch entsprechend leben. Das bedeutet: immer frische Nahrung zu uns nehmen, biologisch angebaut, in der Sonne gereift, von der Ernte direkt in den Mund — und das alles in einer gesunden Umwelt. Doch leider sieht das heute ganz anders aus: Der Gehalt an Mikronährstoffen in unserer Nahrung hat vielfach nachgelassen, da die Böden ausgelaugt sind und die Art und Weise, wie die Produkte geerntet, behandelt, gelagert und industriell verarbeitet werden, mit hohen Nährstoffverlusten einhergeht.

Vergleich der Nährstoff-Verluste in Lebensmitteln von 1985 bis 2002:

Mineralien und Vitamine in mg je 100 g Lebensmittel

  untersuchte Inhaltsstoffe Ergebnis 1985 Ergebnis 1996 Ergebnis 2002 Verlust 1985-1996 Verlust 1985-2002
Brokkolie Calzium
Folsäure
Magnesium
103
47
24
33
23
18
28
18
11
-68 %
-52 %
-25 %
-73 %
-62 %
-55 %
Bohnen Calzium
Folsäure
Magnesium
Vitamin B6
56
39
26
140
34
34
22
55
22
30
18
32
-38 %
-12 %
-15 %
-61 %
-51 %
-23 %
-31 %
-77 %
Kartoffeln Calzium
Magnesium
14
27
4
18
3
14
-70 %
-33 %
-78 %
-48 %
Möhren Calzium
Magnesium
37
21
31
9
28
6
-17 %
-57 %
-24 %
-75 %
Spinat Magnesium
Vitamin C
62
51
19
21
15
18
-68 %
-58 %
-76 %
-65 %
Apfel Vitamin C 5 1 2 -80 % -60 %
Banane Calzium
Folsäure
Magnesium
Vitamin B6
Kalium
8
23
31
330
420
7
3
27
22
327
7
5
24
18
-*
-12 %
-84 %
-13 %
-92 %
-24 %
-12 %
-79 %
-23 %
-95 %
Erdbeeren Calzium
Vitamin C
21
60
18
13
12
8
-14 %
-67 %
-43 %
-87 %

Quellen: 1985 Pharmakonzern Geigy (Schweiz), 1996/2002 Lebensmittellabor Karlsruhe/Sanatorium Oberthal
*nicht untersucht

Vergleich der Nährstoff-Verluste in Lebensmitteln von 1985 bis 2002:

Mineralien und Vitamine in mg je 100 g Lebensmittel

  untersuchte Inhaltsstoffe Ergebnis 1985   Ergebnisse 2002    
Brokkolie Calzium
Folsäure
Magnesium
103
47
24
  28 | -73 %
18 | -62 % 
11 | -55 %
   
Bohnen Calzium
Folsäure
Magnesium
Vitamin B6
56
39
26
140
  22 | -51 %
30 | -23 %
18 | -31 %
32 | -77 %
   
Kartoffeln Calzium
Magnesium
14
27
  3 | -78 %
14 | -48 %
   
Möhren Calzium
Magnesium
37
21
  28 | -24 %
6 | -75 %
   
Spinat Magnesium
Vitamin C
62
51
  15 | -76 %
18 | -65 %
   
Apfel Vitamin C 5   2 | -60 %    
Banane Calzium
Folsäure
Magnesium
Vitamin B6
Kalium
8
23
31
330
420
  7 | -12 %
5 | -79 %
24 | -23 %
18 | -95 %
-*
   
Erdbeeren Calzium
Vitamin C
21
60
  12 | -43 %
8 | -87 %
   

Quellen: 1985 Pharmakonzern Geigy (Schweiz), 1996/2002 Lebensmittellabor Karlsruhe/Sanatorium Oberthal
*nicht untersucht

Wenn bei der Ernte, dem Transport oder der Lagerung auch noch Kühlketten unterbrochen werden oder ungünstige Bedingungen vorherrschen, bleiben von den Mikronährstoffen oft nur kümmerliche Reste in den Lebensmitteln zurück. So verliert z. B. Spinat schon nach zweitägiger Lagerung bei Zimmertemperatur bis zu 79 % seines Vitamin-C-Gehalts. Bei der Zubereitung unserer Speisen geht dann meist noch mal ein großer Teil der verbliebenen Mikronährstoffe verloren: Viele Vitamine sind beispielsweise hitzeempfindlich oder wasserlöslich und werden bei der Zubereitung zerstört oder aus den Lebensmitteln herausgelöst. 

2. Der Bedarf an Mikronährstoffen steigt parallel dazu

Die schlechte Nachricht ist: Parallel zu der Abnahme an Mikronährstoffen in unseren Lebensmitteln benötigt unser Körper mehr denn je! Durch steigende Umweltbelastung, weitverbreitete Bewegungsarmut, einen zunehmend stressigen Alltag und wenig Zeit im Freien ist unser Körper stark gefordert, dies wieder auszugleichen. Hinzu kommt, dass heute viele aus Zeitmangel oder Bequemlichkeit auf Fertigprodukte statt auf frische Lebensmittel setzen und den Körper so noch zusätzlich belasten, statt ihn zu unterstützen.

Die Lösung: Unterstütze deinen Körper!

Ich war früher auch sehr skeptisch, ob Nahrungsergänzungsmittel wirklich nötig sind, wenn man sich ausgeglichen und gesund ernährt. Doch auch bei Patienten, die das berücksichtigt haben, musste ich immer wieder feststellen, dass sie nicht so optimal versorgt waren, wie ich vermutet hatte. Heute weiß ich aus meiner langjährigen Praxis-Erfahrung, dass wir — aufgrund der beschriebenen Probleme — durch qualitative Nahrungsergänzungsmittel den Körper bei einer optimalen Versorgung unterstützen können.

Wichtig ist dabei aber, dass wir wirklich auf die Qualität der Nahrungsergänzungsmittel achten: Über- oder Unterdosierungen, künstlich-industrielle Füllmittel und inaktive Wirkstoffe sind leider in vielen Ergänzungsmitteln vorzufinden. Für meine Familie, meine Patienten und für mich selbst wollte ich daher Nahrungsergänzungsmittel entwickeln, die auf all das verzichten und dem Körper wirklich das geben, was er braucht — und zwar in bester Qualität.

Die Premium-Nahrungsergänzungsmittel von Dr. med. Petra Bracht

Wenn du selbst darüber nachdenkst, deinen Körper mit einer optimalen Mikronährstoff-Versorgung zu unterstützen, möchte ich dir die von mir mit größter Sorgfalt entwickelten Nahrungsergänzungsmittel ans Herz legen. Informiere dich gerne ganz in Ruhe auf unserer Info-Seite zu diesem Thema.
Günstig testen: Falls du meine Nahrungsergänzungsmittel erstmal testen möchtest, bekommst du momentan ein 2-Monats-Paket vergünstigt. Zum Test-Angebot

  • optimale Mikronährstoffversorgung
  • mit größter Sorgfalt für meine Familie entwickelt
  • vegan & ohne künstliche Füllstoffe
  • für eine optimale Grundversorgung und zur Unterstützung gegen Schmerzen
  • gleicht Unterversorgungen aus
  • Mikronährstoffe in aktiviertem Zustand, damit sie der Körper direkt aufnehmen kann
Zu Petras Premium-Nahrungsergänzungsmitteln

Falls du noch nicht sicher bist, kannst du hier mehr über die Premium-Nahrungsergänzungsmittel erfahren.

Die Premium-Nahrungsergänzungsmittel von Dr. med. Petra Bracht

Wenn du selbst darüber nachdenkst, deinen Körper mit einer optimalen Mikronährstoff-Versorgung zu unterstützen, möchte ich dir die von mir mit größter Sorgfalt entwickelten Nahrungsergänzungsmittel ans Herz legen. Informiere dich gerne ganz in Ruhe auf unserer Info-Seite zu diesem Thema.
Günstig testen: Falls du meine Nahrungsergänzungsmittel erstmal testen möchtest, bekommst du momentan ein 2-Monats-Paket vergünstigt. Zum Test-Angebot

  • optimale Mikronährstoffversorgung
  • mit größter Sorgfalt für meine Familie entwickelt
  • vegan & ohne künstliche Füllstoffe
  • für eine optimale Grundversorgung und zur Unterstützung gegen Schmerzen
  • gleicht Unterversorgungen aus
  • Mikronährstoffe in aktiviertem Zustand, damit sie der Körper direkt aufnehmen kann
Unsere Nahrungsergänzungsmittel

31 Kunden haben unsere Premium-Nahrungsergänzungsmittel mit 5 Sternen bewertet und sind sehr zufreiden.

Zu Petras Premium-Nahrungsergänzungsmitteln

Falls du noch nicht sicher bist, kannst du hier mehr über die Premium-Nahrungsergänzungsmittel erfahren.

Unsere Nahrungsergänzungsmittel

31 Kunden haben unsere Premium-Nahrungsergänzungsmittel mit 5 Sternen bewertet und sind sehr zufreiden.