Schmerzen in der Schwangerschaft

Sodbrennen während der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist ein großes Abenteuer, das von vielen körperlichen Veränderungen geprägt ist. Leider gehört für viele Frauen gegen Ende der Schwangerschaft auch Sodbrennen zu den häufigen Beschwerden. Wir zeigen dir, wie du mit einfachen Übungen dein Sodbrennen ganz schnell wieder los wirst.

🎬  Im Video zeigt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht, welche Übungen besonders effektiv bei Sodbrennen sind:

Viele Schwangere plagt im letzten Drittel ihrer Schwangerschaft Sodbrennen. Die werdenden Mütter fühlen sich dabei unwohl und einige sorgen sich, dass es ihrem Kinde ebenfalls schlecht gehen könnte. Hier kann Entwarnung gegeben werden: Dein Baby bekommt von deinem Sodbrennen nichts mit. Dennoch ist Sodbrennen nicht sehr angenehm und kann mit einfachen Übungen selbst behandelt werden.

Ursache von Sodbrennen in der Schwangerschaft

Während deiner Schwangerschaft ist der Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Mageneingang hormonell bedingt weitergestellt. Zusätzlich ist oft das Zwerchfell, welches am Übergang von der Speiseröhre zum Magen liegt, verspannt  und behindert die Klappenfunktion zum Magen zusätzlich. So kommt es zu dem unangenehmen Rückfluss der Magensäure – die in der Schwangerschaft auch noch vermehrt gebildet wird. Es kommt zu Schmerzen hinter dem Brustbein, Schluckbeschwerden, Luftaufstoßen und Reizhusten. Je weiter die Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist, desto belastender kommt hinzu, dass das Baby mehr Platz einnimmt und den Magen nach oben schiebt. So sind rund 60 bis 70 Prozent aller Schwangeren im letzten Drittel von Sodbrennen betroffen. Die Einnahme von Säureblockern ist dabei nicht sinnvoll, da sie starke Nebenwirkungen haben können und zusätzlich Osteoporose auslösen. Probiere dagegen lieber unsere schonenden und effektiven Übungen aus.  

Entspannung im Zwerchfell gegen Sodbrennen

Übung #1: Faszienroll-Massage des Zwerchfells

Zur Entspannung deines Zwerchfells nimmst du dir unsere Mini-Kugel zur Hand und setzt sie am untersten Ende deines Brustbeins an. Rolle von dort ein Stückchen nach links, am Rippenbogen entlang. Du wirst eine deutliche Druckempfindlichkeit spüren. Rolle nun etwas tiefer zur Mitte zurück und dann ein Stückchen zur rechten Seite. Verharre immer dort, wo du empfindlich bist. Wiederhole den Vorgang drei- bis fünfmal.

Übung #2: Dem Sodbrennen entgegen atmen

Diese Übung dient zur Dehnung deines Zwerchfells. Da dies in der Ausatmung am meisten gedehnt ist, mache zunächst eine Vorübung: Setze dich aufrecht auf einen Stuhl, hole tief Luft und atme kräftig und lange aus. Im nächsten Schritt, atme tief ein und kräftig wieder aus. Im letzten Drittel deines Ausatmens beuge dich nach vorne zu deinen Knien und atme dabei weiter aus. Setze dich nach dem Ausatmen wieder auf. Für den letzten Schritt atme tief ein und kräftig aus. Beuge dich dabei nach vorne. Wenn du alles ausgeatmet hast, halte dir die Nase zu, die Lippen bleiben geschlossen und setze dich wieder auf. Jetzt sauge, als ob du einatmen möchtest, ohne dies jedoch zu tun. Halte so lange durch, bis du wieder richtig Luft holen musst. Ziel ist es, möglichst lange zu saugen, da hier der Effekt für dein Zwerchfell am größten ist.  

Übung #3: Gut gedehnter Brustbereich

Damit du auch schön Platz für tiefe Atemzüge hast, dehnen wir in dieser Übung deinen gesamten Brustbereich. Suche dir eine Zimmerecke und strecke deine Arme zu beiden Seiten aus. Stelle ein Bein nach vorne und ein Bein nach hinten. Beuge nun das vordere Bein und spüre die Dehnung in den Armen und im gesamten Brustkorb. Gehe immer beim Ausatmen weiter in die Dehnung und achte darauf, dass deine Arme stets gestreckt bleiben.

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen