Richtig schlafen: Diese 3 Fehler machen 90 % aller Menschen

Morgens ausgeruht und ohne Schmerzen aufwachen. Voller Energie in den Tag starten und Welten bewegen. Davon kannst du nur träumen? Wir helfen dir heute dabei, genau das Realität werden zu lassen. Es gibt nämlich drei entscheidende Fehler, die deine Schlafqualität erheblich verschlechtern können. Welche das sind und wie du sie ganz einfach vermeiden kannst, erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht im Video.

Die wichtigsten Informationen aus dem Video kannst du hier in Ruhe nachlesen. Lade dir am besten auch direkt unsere besten Tipps für richtiges Schlafen kostenfrei als PDF herunter. Darin erfährst du genau, wie du endlich wieder erholsam durch die Nacht kommen kannst.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Schlafen:

Jetzt runterladen

⛔ Fehler #1: zu spät und zu viel essen

Ein fettiger Burger mit Speck und Käse liegt neben einer großen Portion Pommes.

Gemeinsam mit der Familie ein großes Abendessen genießen – ein schönes Ritual, an dem viele festhalten wollen. Oft sind unsere Mahlzeiten jedoch viel zu deftig und finden zu später Stunde statt, sodass wir kurze Zeit danach bereits zu Bett gehen.

Der Körper ist in diesem Fall die ganze Nacht mit der Verdauung beschäftigt und kann sich nicht richtig erholen.

Bei vielen geht es nach dem Abendessen sogar noch weiter. Sie greifen schon wenig später zu ungesunden Leckereien wie Chips oder Schokolade. Das ganze Essen liegt letztendlich schwer im Magen, weshalb wir nicht nur wesentlich unruhiger schlafen, sondern uns am Morgen völlig energielos fühlen. 

So geht’s richtig

Beende dein Abendessen so früh wie möglich, mindestens aber zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen. Beobachte, wie sich dein Körpergefühl am Morgen dadurch verändert. Trinke stattdessen lieber beruhigenden Tee mit Lavendel oder Zitronenmelisse. Dadurch kann dein Körper für die Nacht eine ausreichende Menge des Schlafhormons Melatonin bilden. Melatonin führt dazu, dass wir besser durchschlafen und frischer aufwachen können. 

⛔ Fehler #2: Abends vor dem Bildschirm hängen

Eine Frau liegt in ihrem Bett und starrt auf ihr Smartphone

Die meisten von uns sind ständig vernetzt und stehen wortwörtlich „unter Strom“. Was die Schlafqualität dabei allerdings besonders beeinträchtigt, sind LED-Bildschirme und deren hoher Tages- und Blaulicht-Anteil.  

Blaulicht hemmt den Körper bei der Bildung des bereits erwähnten Schlafhormons Melatonin. 

Wer also noch spät abends am Computer, Laptop oder Tablet seine E-Mails checkt, Serien streamt oder sich von seinem Smartphone berieseln lässt, muss sich nicht wundern, wenn er anschließend kein Auge zumacht.

So geht’s richtig

Um diesen Fehler zu umgehen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen kannst du dich abends natürlich von jeglichen LED-Bildschirmen fernhalten. Das klappt bei den meisten von uns jedoch nur bedingt. Daher haben wir noch weitere Vorschläge für dich:

  • Besorge dir eine Brille mit orangefarbenen Gläsern, eine sogenannte Kantenfilterbrille. Hier sorgt eine spezielle Technologie dafür,  dass ein Großteil des schädlichen Blaulichts herausgefiltert wird und die Augen besser geschützt sind.
  • Viele technische Geräte bieten mittlerweile die Möglichkeit, einen Nachtmodus zu aktivieren, der ebenfalls einen Blaulichtfilter enthält. Die Farbtemperatur des Gerätes wird dabei den jeweiligen Lichtverhältnissen deiner Umgebung angepasst. Sollten deine Geräte dies nicht anbieten, gibt es sicherlich die Möglichkeit, ein kostenfreies Plugin herunterzuladen. Informiere dich am besten im Internet oder bei einem Technikbedarf.

⛔ Fehler #3: In der embryonal-Position schlafen

Frau schläft mit angezogenen Beinen in der Embryonalhaltung

© Dima Sidelnikov | shutterstock.com

Eine der beliebtesten Schlafstellungen ist und bleibt die Embryonal-Position. Dabei liegen wir auf der Seite und haben die Beine angewinkelt. Schauen wir uns diese Position etwas genauer an, können wir erkennen, dass wir dabei dieselbe Haltung einnehmen wie beim Sitzen.

In der Embryonal-Position ziehen sich die Muskelpartien an der Körper-Vorderseite zusammen und werden so mit der Zeit immer unnachgiebiger. Zudem bauen sich Gegenspannungen in den hinteren Muskelpartien auf. 

Das hat oft zur Folge, dass wir morgens mit Schmerzen aufwachen und das große Bedürfnis verspüren, uns erst mal ausgiebig zu strecken.

So geht’s richtig

Auch wenn es anfangs für dich sehr ungewohnt ist, empfehlen wir dir, statt mit angewinkelten Beinen gerade und ausgestreckt auf dem Rücken zu liegen. Liegt die Wirbelsäule gerade auf der Matratze auf, gibst du deinem Körper nachts die Möglichkeit, Spannungen in den Muskeln und Faszien abzubauen.

Keine Sorge: Es ist ganz normal, dass du dich in der Nacht bewegst und nicht ständig in derselben Position verharrst. Du kannst dir zwei Kissen zur Hilfe nehmen und sie links und rechts von deinem Kopf platzieren. Solltest du wach werden, weil du gegen die Kissen stößt, begibst du dich einfach zurück in die Rückenlage. Mit der Zeit wird sich dein Körper an die neue Schlafposition gewöhnen.

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Schlafen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Schlafen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Schlafen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Schlafen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Übungen und Tipps für richtiges Schlafen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber für richtiges Schlafen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

💡 Das könnte dich auch interessieren:

6 Tipps, um ohne Schmerzen aufzuwachen

In diesem Beitrag zeigen wir dir, was du vor dem Schlafengehen tun kannst, damit du energiegeladen und schmerzfrei aufwachst.

Tipps abholen

Warum ein Wasserbett deinem Rücken schadet

Ein Wasserbett kann weich, bequem und Balsam für die Seele sein – aber auch schädlich für deinen Rücken! Warum das so ist, erfährst du hier.

hier informieren

Trainiere Rückenschmerzen im Schlaf ab

Du schläfst mit angewinkelten Beinen? Warum das zu Schmerzen führen kann und wie du sie dir im Schlaf wieder “abtrainierst”, verraten wir dir hier ganz genau.

mehr erfahren