Mach das nicht: Diese 3 Fehler solltest du bei Knieschmerzen unbedingt vermeiden

Wenn es im Knie schmerzt, ist jeder hilfreiche Tipp sehr willkommen. Doch leider sind nicht alle Empfehlungen gut für deine Kniegesundheit. Wir stellen dir daher die drei größten Fehler vor, die du bei Knieschmerzen begehen kannst – und wir verraten, was dir stattdessen gut tut.

🎬 In diesem Video nimmt Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht zu drei typischen Fehlern bei Knieschmerzen Stellung:

Das Statistische Bundesamt hat erhoben, dass die Behandlung von Kniearthrose der häufigste Grund für den Aufenthalt in Vorsorge- oder Reha-Einrichtungen ist. Bevor es so weit kommt, erhalten Patienten zahlreiche Empfehlungen zur Behandlung ihrer Knieschmerzen. Nicht alle davon sind sinnvoll. Wir verraten dir, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest.

Fehler bei Knieschmerzen, die es zu vermeiden gilt: Gehe nicht in die Hocke

Fehler Nummer 1: Gehe nicht in die Hocke

Ärzte sagen oft, dass Patienten mit Knieschmerzen sich schonen und nicht bzw. nicht tief in die Hocke gehen sollten, weil dies das Knie überbelastet. Unsere Sicht unterscheidet sich von der klassischen schulmedizinischen Meinung. Natürlich ist Überlastung nicht gut für deine Knie. Aber deine Knie leiden, weil der Oberschenkelmuskel  unnachgiebig und “verkürzt” ist. Er benötigt Dehnung und dazu muss auch das Knie gebeugt werden. Zudem brauchen die Menisken und der Knorpel in deinem Knie die Belastung, um Abfallstoffe auszuscheiden und neue Nährstoffe aufzunehmen. Das baut den Knorpel auf und erhält ihn langfristig. Schonung hilft nicht gegen deine Knieschmerzen, gezielte Bewegung dagegen schon.

Skizze eines Arztes während einer Knie-Operation

Fehler Nummer 2: Arthroskopie des Knies

Vielen Patienten mit Knieschmerzen wird eine Arthroskopie des Gelenks empfohlen. Dabei geht der Arzt mit einer kleinen Kamera ins Kniegelenk und schaut sich die Strukturen im Knie an. Er untersucht das Knie auf Verletzungen oder Veränderungen in der Struktur, um so eine Erklärung für die Schmerzen zu finden. Steckt das Gerät erst einmal im Kniegelenk, werden meist auch gleich kleinere “Reparaturen” vorgenommen: Der Knorpel wird geglättet oder eingerissene Stellen werden abgeschnitten. Diese Korrekturen bringen jedoch oft nicht den gewünschten Effekt beim Patienten.

Wir haben zudem herausgefunden, dass die Knieschmerzen in den meisten Fällen nichts mit geschädigten oder veränderten Strukturen zu tun haben. Bevor du dich unters Messer legst, probiere es vorher lieber mit unseren Übungen. Diese können dir schnell und zuverlässig bei deinen Beschwerden helfen. Wenn du dir unsicher bist, ob unsere Therapie sinnvoll für dich ist, kannst du auch einen unserer ausgebildeten Therapeuten aufsuchen. Er kann dir ganz schnell eine Einschätzung geben und dich in 95 Prozent der Fälle von deinen Schmerzen befreien.

Skizze einer Person Krafttraining mit einer Langhantel. Sie ist in der Hocke und hält die Hantel über dem Kopf.

Fehler Nummer 3: Krafttraining gegen Knieschmerzen

Oft wird behauptet, dass Knieschmerzen entstehen, weil die Kraft in den Muskeln zu gering sei. Aus unserer Sicht quälen viele Geräte im Fitness-Studio die Knie regelrecht. Ein solches Gerät ist beispielsweise der Beinstrecker. Trainierst du damit, sind deine Beine unter einer Stange und du sollst mit einem oder beiden Beinen das Gewicht so weit nach oben drücken, bis die Beine gestreckt sind. Bedenke dabei aber: Die größte Kraft auf das Gelenk wirkt in der Streckung. Durch die Gewichte des Gerätes wird die Streckung gefördert, wodurch Knorpel und Menisken sich überdurchschnittlich abnutzen. Bewegung ist gut für den Knorpel, aber Überbelastung, wie sie bei vielen Fitnessgeräten erfolgt, ist Gift für deine Kniegesundheit. Probiere es lieber einmal mit unseren Übungen gegen Knieschmerzen. Sie arbeiten an den Ursachen deiner Schmerzen und sorgen dafür, dass du lange fit bleibst.

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen