Kostenfreier Ratgeber

Die besten Übungen und Tipps bei einem Kubitaltunnelsyndrom:

Download Ratgeber Kubitaltunnelsyndrom Liebscher & Bracht
Jetzt runterladen

Kubitaltunnelsyndrom (Sulcus-ulnaris-Syndrom) – So kannst du Kribbeln und Schmerzen lindern

Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

Bestseller Autor & Schmerzspezialist

Mehr

Kribbeln dein Ringfinger und der kleine Finger? Fühlen sie sich ständig taub an oder prickeln? Oft steckt hinter diesen Symptomen das sogenannte Kubitaltunnelsyndrom oder Sulcus-ulnaris-Syndrom. Viele Menschen denken sich nichts dabei, bis sie einen deutlichen Kraftverlust in der Hand bemerken. Deshalb scheue dich nicht, beim Hausarzt deine Beschwerden untersuchen zu lassen.

Wird der Ellennerv im Kubitaltunnel zusammengedrückt, ist häufig das fasziale Bindegewebe überspannt. Wenn du diese Strukturen lockerst, bekommt der eingeklemmte Nerv wieder mehr Platz.

Unser Tipp: Beginne schon jetzt mit der Behandlung, um weitere Schäden zu vermeiden. Mit den gezielten Übungen am Ende des Artikels kannst du dir schnell etwas Gutes tun und dafür sorgen, dass du deine Beschwerden selbstständig in den Griff bekommst.

Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht
Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht
Eine Frau hat ihren rechten Ellenbogen angewinkelt und hält ihn mit der linken Hand fest.

© anut21ng Stock | shutterstock.com (bearbeitet)

1. Symptome: Beschwerden bei Kubitaltunnelsyndrom


Kurz & Knapp

  • Als erste Symptome gelten Kribbeln und Taubheit im Ringfinger und kleinen Finger.
  • Im fortgeschrittenen Stadium kommt es durch Muskelschwund zu einer Kraftminderung.
  • Häufig suchen Betroffene zu spät einen Arzt auf, wodurch sich die Chancen eines schnellen Behandlungserfolgs verringern.

Wie die „Krankheit“ ausgelöst wird und was es mit dem sprichwörtlichen Musikantenknochen auf sich hat, erfährst du im nächsten Kapitel über die Ursachen des Kubitaltunnelsyndroms.

Als erste Symptome des Kubitaltunnelsyndroms treten häufig Gefühlsstörungen im kleinen Finger und im Ringfinger auf. Vielleicht hast du auch kein Gespür mehr in der Kleinfingerseite deiner Hand. Oft passiert das nachts im Schlaf oder nach bestimmten Belastungen.1) Weil Patienten dies in ihrer Wahrnehmung unterschiedlich beschreiben, sprechen Ärzte allgemein von einer Parästhesie. Dazu gehören folgende Symptome, die du vielleicht in deiner Hand sowie im Ring- und Kleinfinger bemerkt hast:

  • Taubheit,
  • Kribbeln,
  • Prickeln,
  • Pelzigkeit,
  • Schwellungsgefühl.

Das typische Kribbeln in den Händen fühlt sich für viele so an, als ob kleine Ameisen über die Kleinfingerseite ihrer Hand laufen. Daher wird dieses „Ameisenlaufen“ oft auch zur Parästhesie gezählt und gilt als ein Symptom des Sulcus-ulnaris-Syndroms.

Ein Mann streckt seinen Finger gerade aus. Darauf laufen vier Ameisen, sodass ein kribbelndes Gefühl in der Hand entsteht.

© vagonik | shutterstock.com

Die Beschwerden treten häufiger im linken Arm auf. Dennoch äußert sich die Krankheit in etwa 20 bis 40 Prozent der Fälle auch an beiden Seiten zugleich.2)

Solche Gefühlsstörungen werden meist durch unterschiedliche Bewegungen oder in bestimmten Positionen ausgelöst. Achte darauf, ob du die beschriebenen Symptome erkennst. Oft treten sie zum Beispiel auf, wenn du beim Zeitunglesen dein Ellbogengelenk anwinkelst oder wenn du am Handy bist. Außerdem können Arbeiten über Kopf sowie manche Sportarten die Beschwerden des Kubitaltunnelsyndroms verstärken.3) Bewegst du etwa beim Basketball oder Golf den Ellenbogen wiederholt auf dieselbe Art und Weise, nehmen die Schmerzen oft zu. Das Gleiche kann zum Beispiel auch beim Streichen der Decke passieren.

Nachts kribbelt dein Arm?

Viele Patienten berichten, dass die Symptome vor allem nachts im Schlaf auftreten. Teilweise wachen die Betroffenen deshalb auf. Fragt man sie nach ihrer Schlafposition, wird deutlich, dass die Beschwerden meist einsetzen, wenn sie seitlich und mit angewinkeltem Arm schlafen.4) 5)

Um die Beschwerden direkt zu lindern, solltest du daher nachts deine Ellenbogen möglichst gestreckt halten. Ohnehin bleiben deine Faszien am ehesten geschmeidig, wenn du gerade auf dem Rücken schläfst. Auch Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen kannst du dir auf diese Weise „im Schlaf“ abtrainieren.

Taubheitsgefühle und andere Gefühlsstörungen sind das häufigste Anzeichen für ein Kubitaltunnelsyndrom. Jedoch klagen einige Betroffene auch über symptomatische Schmerzen am Ellenbogen, die bis zur Hand oder zur Schulter ausstrahlen. Wenn die Krankheit ungehindert fortschreitet, kann sie die Muskulatur teilweise lähmen. Aufgrund der unvollständigen Lähmung (Parese) steht der Kleinfinger etwas ab. Gleichzeitig fühlen sich die Hand und der Arm kraftlos und ungeschickt an. Willst du etwas per Hand schreiben oder einen Schlüssel im Türschloss drehen, sind schon diese alltäglichen Bewegungen oft eine Herausforderung.6)

Im Spätstadium der Krankheit wird dein Griff schwächer. Die Kraftminderung entsteht durch einen Muskelschwund (Atrophie) in der Hand. Die ellenseitigen Finger (Kleinfinger und Ringfinger) sind leicht gebeugt und stehen ab. Fachärzte sprechen bei einer solchen Positionierung und Beugung von der sogenannten Krallenhand.7)

Ein Patient mit Kubitaltunnelsyndrom zeigt seine Hände vor einem grauen Hintergrund. Die Symptome einer Krallenhand sind nachgestellt. Die ellenseitigen Klein- und Ringfinger werden gebeugt gehalten.

© Zay Nyi Nyi | shutterstock.com

Obwohl es in der Medizin noch kein allgemeingültiges System gibt, wird die Symptomatik des Kubitaltunnelsyndroms in drei Schweregrade eingeteilt.8)

  • Leicht: Klein- und Ringfinger kribbeln manchmal oder fühlen sich hin und wieder taub an. Deine Hand scheint gelegentlich etwas schwach zu sein.
  • Mittel: Klein- und Ringfinger kribbeln häufiger oder fühlen sich ab und zu taub an. Daumen und Zeigefinger können nicht richtig zugreifen.
  • Schwer: Klein- und Ringfinger kribbeln dauerhaft oder fühlen sich ständig taub an. Die ellenseitigen Finger sind teilweise gelähmt und stehen ab. Der Muskelschwund setzt ein.

Am Musikantenknochen gestoßen?

Hast du dir den Ellenbogen gestoßen und bemerkst ähnliche, aber eher leichte Symptome? Wenn dein Arm intensiv schmerzt und es kurzzeitig in den äußeren (ellenseitigen) Fingern kribbelt, ist das kein Grund zur Sorge. Gehen die Beschwerden schnell vorbei, hast du dir vermutlich nur den sprichwörtlichen Musikantenknochen gestoßen.9) Warum diese Stelle so sehr wehtut, erklären wir dir weiter unten in einem eigenen Abschnitt zum Musikantenknochen.

Insgesamt leiden eher wenige Menschen an einem schweren Kubitaltunnelsyndrom. Nur etwa ein Prozent der Bevölkerung zeigt überhaupt die typischen Symptome der Krankheit. Jährlich erkranken rund 25 von 100.000 Menschen neu.10) Kinder und Jugendliche sind kaum betroffen.11) Die Statistiken zeigen zudem, dass Männer fast doppelt so oft ein Sulcus-ulnaris-Syndrom haben wie Frauen.12)

Raucher leiden ebenfalls häufig unter den bekannten Beschwerden. Wer im Alter von 31 bereits seit zehn Jahren geraucht hat, hat ein doppelt so großes Risiko, am Nervenengpasssyndrom des Kubitaltunnels zu erkranken. Bei über zehn Jahren ist die Gefahr sogar fünfmal höher als bei Nichtrauchern.13)

Kribbeln hin und wieder dein kleiner Finger und dein Ringfinger? Dann solltest du rechtzeitig eingreifen. Wissenschaftler der amerikanischen Universität in Toledo erklären, dass erste Symptome häufig übersehen werden. Demnach wird das Kubitaltunnelsyndrom oft erst festgestellt, wenn bereits Nervenschäden aufgetreten sind. Um dauerhafte Schäden und Muskelschwund zu vermeiden, beginne also möglichst frühzeitig mit einer passenden Therapie14) Unsere Übungen am Ende des Artikels kannst du dafür sofort ausprobieren – unabhängig davon, ob du schon eine Diagnose hast oder nicht.

Die besten Tipps und Tricks bei Kubitaltunnelsyndrom

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Kubitaltunnelsyndrom herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Download Ratgeber Kubitaltunnelsyndrom Liebscher & Bracht

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

2. Ursachen des Kubitaltunnelsyndroms: Neue Erkenntnisse aus der Faszienforschung


Kurz & Knapp

  • Das Kubitaltunnelsyndrom entsteht, indem der Ulnarisnerv im Bereich des Ellenbogens zusammengedrückt wird.
  • Dort befindet sich der Nerv in einem Kanal aus Knochen und faszialem Gewebe.
  • Die primäre Ursache liegt in einer „Verkürzung“ der Faszien des Kubitaltunnels. Dadurch entsteht ein dauerhafter Druck im Nervenkanal.
  • Die sekundäre Ursache liegt in Knochenbrüchen oder Gelenkerkrankungen.

Mithilfe einer Untersuchung beim Hausarzt oder Neurologen erhältst du eine genaue Diagnose der Krankheit. Warum es jedoch so wehtut, wenn du dir den Ellenbogen stößt, verraten wir dir im Abschnitt zum Musikantenknochen.

Das Kubitaltunnelsyndrom entsteht, wenn ein Nerv in deinem Arm dauerhaft zusammengedrückt wird. Der erhöhte Druck auf den sensiblen Ellennerv (Nervus ulnaris) löst die typischen Schmerzen und Gefühlsstörungen aus. Das spürst du im Ringfinger und deinem kleinen Finger – denn der Ulnarisnerv leitet die Reizimpulse zwischen ihnen und dem Gehirn hin und her.

Auch andere Bereiche, die der Nerv versorgt, können betroffen sein. Dazu gehören bestimmte Regionen im Unterarm, die äußere Seite des Handrückens sowie die Muskelpolster des Kleinfingers in der Handfläche (Kleinfingerballen).

Der Ulnarisnerv erstreckt sich über den gesamten Arm. Dementsprechend kann er an verschiedenen Punkten und natürlichen Engstellen zusammengedrückt werden. Trotzdem kommt es meist im Kubitaltunnel zu einer Einengung des Ellennervs.15) Die Symptome spürst du in den ellenseitigen Fingern und vielleicht auch am Unterarm, wo sich der Nerv entlang eines Knochens (Elle) erstreckt.

Zu sehen ist eine Grafik des Unterarms. Sie zeigt die Knochen und den Verlauf des Nervus ulnaris vom Oberarm über den Ellenbogen (Kubitaltunnel) entlang der Elle bis in die ellenseitigen Finger (Ringfinger und Kleinfinger).

2.1 Anatomie: Aufbau des Kubitaltunnels

Auf seinem Weg vom Ellenbogen zu den ellenseitigen Fingerspitzen (kleiner Finger und Ringfinger) verläuft der Nervus ulnaris durch einen Nervenkanal. Dieser sogenannte Kubitaltunnel gibt der Krankheit ihren Namen. Er kann in drei Bereiche eingeteilt werden,16) wobei sich die jeweiligen Strukturen teilweise überschneiden.

  1. Der erste Bereich (eher am Oberarm) wird von einem Knochenkanal gebildet. In dieser Knochenrinne verläuft der empfindliche Nerv und wird nur teilweise von einem Band aus Bindegewebe (Lig. epitrochleoanconeum) überdeckt.
  2. Der zweite Bereich des Kubitaltunnels ist durch das Osborne-Band gekennzeichnet, welches wiederum in die Faszie des ellenseitigen Handbeuger-Muskels (M. flexor carpi ulnaris) übergeht.
  3. Ein wenig weiter am Unterarm liegt der dritte Bereich. Hier befindet sich die tiefe Flexoren-Faszie (Flexor-Pronator-Aponeurose).

Bevor der Ellennerv den Knochenkanal des Kubitaltunnels erreicht, läuft er durch die Struthers-Arkade. Dort umhüllt eine Verdickung der bindegewebigen Oberarmfaszie den Nervus ulnaris und bildet einen natürlichen Engpass. In seltenen Fällen kommt es schon in diesem Bereich durch erhöhte Spannung der Oberarmfaszie zu einer Einengung oder Kompression. Dadurch kann der Ellennerv eingeklemmt werden.17)

2.2 Kompression: Der Nerv wird eingeklemmt

Das Kubitaltunnelsyndrom kann verschiedene Ursachen haben. Obwohl Ärzte und Wissenschaftler die Krankheit seit vielen Jahren erforschen, haben sie einige Zusammenhänge noch nicht vollends verstanden. Klar ist jedoch:

Der Nervus ulnaris wird in Höhe des Ellenbogens durch Kompression, Zug oder Reibung geschädigt.18)

Diese Druckschädigung verursacht die typischen Beschwerden des Kubitaltunnelsyndroms. Wo und wie der Nerv allerdings eingeklemmt oder beschädigt wird, ist nicht immer eindeutig geklärt. Daher haben Wissenschaftler das Krankheitsbild in zwei Formen eingeteilt.19)

  1. Die erste (primäre) Form wird unter Medizinern als idiopathisch bezeichnet. Das bedeutet einfach, dass man keine Ursache für die Krankheit entdecken konnte und sie selbstständig oder unabhängig von anderen Erkrankungen entsteht.
  2. Die zweite (sekundäre) Form gilt als symptomatisch, weil die Ärzte deutliche Krankheitszeichen wie Verletzungen oder Fehlstellungen am Ellenbogen erkennen können.

Die „unbekannten“ (idiopathischen) Ursachen

Zahlreiche Studien haben bereits geholfen, die Krankheit besser zu verstehen. Heute wissen wir, wo der Nervus ulnaris im Nervenkanal unter Druck (Kompression) steht und eingeklemmt oder zusammengedrückt wird. In den drei Abschnitten des Kubitaltunnels ist die Situation jeweils etwas unterschiedlich:

  1. Lange Zeit ging man davon aus, dass der Nervus ulnaris hauptsächlich im ersten Abschnitt des Kubitaltunnels zusammengedrückt wird. Da dieser Abschnitt durch einen Knochenkanal (Sulcus) gekennzeichnet ist, war die Krankheit früher meist als Sulcus-ulnaris-Syndrom bekannt (auch: Sulcus ulnaris Rinnensynsdrom).20) Heute weiß man jedoch, dass alle Abschnitte betroffen sein können, sodass diese Erkrankung den Namen „Kubitaltunnelsyndrom“ trägt.
  2. Am häufigsten kommt es vermutlich im zweiten Bereich zu einer Kompression des empfindlichen Ulnarisnervs. Hoher Druck baut sich dabei unter dem Osborne-Band (Kubitaltunnel-Retinakulum) auf,21) das den Sulcus teilweise noch überspannt.22)
  3. Im dritten Bereich kann unter der Flexoren-Faszie eine schädliche Kompression auftreten, die den Ulnarisnerv belastet. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass sich diese Engstellen vom Ellbogen aus teilweise bis zu zwölf Zentimeter in Richtung der Hand erstrecken.23)

Die typischen Beschwerden entstehen in etwa 30 bis 50 Prozent der Fälle durch idiopathische Ursachen.24) 25)

Gleichzeitig fehlt in der herkömmlichen Medizin noch immer eine Erklärung, warum es zu einer Druck-Kompression des Nervs kommt.

Allgemein heißt es, dass wiederholter Druck auf den Ellbogen zu diesem Nervenkompressionssyndrom führen kann. Knöcherne Veränderungen sind in der idiopathischen Form der Krankheit nicht zu erkennen.26) Dennoch vermuten einige Forscher, dass der Körperbau durch einige anatomische Abweichungen ein Kubitaltunnelsyndrom begünstigen kann, aber nicht direkt auslöst.27)

Unabhängig davon, glauben Wissenschaftler, dass dein individuelles Bewegungsprofil einen Einfluss auf die Beschwerden haben könnte. Wer zum Beispiel taube oder kribbelnde Finger (Parästhesie) hat, bemerkt beim Beugen des Ellenbogengelenks oft eine Verschlimmerung der Symptome.28) Das liegt daran, dass sich das räumliche Volumen im Kubitaltunnel verringert. Hältst du den Ellenbogen eher gestreckt, ist mehr Platz im Tunnel. Beugst du dein Ellenbogengelenk sehr stark, verringert sich das Volumen im Kubitaltunnel um bis zu 55 Prozent.29) 30) Dadurch kann der Nerv an verschiedenen Engstellen im Kubitaltunnel zusammengedrückt und geschädigt werden.31)

Ein Mann im braunen T-Shirt beugt seinen Arm. Der Ellenbogen zeigt zum Betrachter. Aus der rechten Bildhälfte greifen zwei weibliche Hände an die Schulter und den gebeugten Ellenbogen des Mannes.

© Orathai Mayoeh | shutterstock.com

Doch nicht nur das: Gezielte Druckmessungen bei operativen Eingriffen haben gezeigt, dass neben zu großem Druck auch hohe Zugspannungen auf den Nerv einwirken.32)

Was führt also dazu, dass die Zug- und Druckkräfte im Kubitaltunnel bei einigen Menschen sogar schädliche Ausmaße annehmen?

Die Lösung liegt in den Faszien

Erkenntnisse der modernen Faszienforschung lassen sich auf das Kubitaltunnelsyndrom übertragen. Entscheidend sind nämlich erhöhte Spannungen in den sogenannten Faszien. Sie gelten als wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und durchziehen all deine Muskeln. Selbst Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln gehören zum faszialen Gewebe.

Die anatomischen Strukturen des Kubitaltunnels bestehen zu großen Teilen aus Faszien. Schließlich wird das Dach dieses Nervenkanals auch durch das Osborne-Band, die Faszie des Handbeuger-Muskels und die Flexor-Pronator-Aponeurose gebildet.

Das Problem: Wenn du den Ellenbogen lange gebeugt hältst, „verkürzen“ mit der Zeit die Faszien immer stärker.

Kleine Bindegewebszellen (Fibroblasten) haben die Aufgabe, deine Faszie zu pflegen und sie geschmeidig zu halten. Damit sie diese Aufgabe erfüllen können, muss im jeweiligen Bereich genügend Zwischenzellflüssigkeit fließen. Fehlt regelmäßige oder abwechslungsreiche Bewegung, lässt der Flüssigkeitsstrom nach. Wenn du also ein Gelenk wie deinen Ellenbogen nur sehr wenig oder oft einseitig bewegst, vernachlässigen die Zellen ihre Arbeit. Die Faszien werden umstrukturiert und tendenziell immer kürzer gewoben.33)

Aufgrund dieser Verkürzungen fängt das Bindegewebe an zu spannen und es kann zu einem Kubitaltunnelsyndrom kommen.

Hältst du den Ellbogen zu lange in derselben Position, steigt nicht nur in diesem Moment die Spannung des Bindegewebes. Weil sich die Faszien verkürzen, nimmt die Spannung auch auf lange Sicht zu. Dadurch steigen die Zug- und Druckkräfte im Dach des Nervenkanals allmählich an. Vielleicht spürst du das schon, indem dein Klein- und Ringfinger oder auch der Kleinfingerballen kribbeln, sobald du das Ellbogengelenk beugst.

Doch keine Sorge: Wenn es aufgrund dieser „idiopathischen“ Ursachen bei dir zu einem Nervenengpasssyndrom kommt, kannst du mit unseren Übungen für den Ellbogen die schädlichen Spannungen direkt senken.

Andere Ursachen für ein Kubitaltunnelsyndrom

Darüber hinaus können auch andere, klar erkennbare Faktoren diese Krankheit auslösen. Ärzte sprechen dann von der sekundären oder symptomatischen Form des Kubitaltunnelsyndroms. Zu den bekannten Ursachen gehören:34)

Deutlich seltener sind weitere sekundäre Ursachen möglich. Dazu gehören etwa Lipome, Ganglien, verdickte Venen, Zysten oder entzündliche Prozesse. Sie können den Platz im Kubitaltunnel oder in der unmittelbaren Umgebung so stark einschränken, dass der Ellennerv dadurch zusammengedrückt wird.35) Aus dieser Einklemmung folgt wiederum die Druckschädigung.

Natürlich kann der Nervus ulnaris auch an anderen Stellen als dem Ellbogen eingeklemmt werden. So können Ganglien, Zysten und weitere Ursachen beispielsweise auch an der Halswirbelsäule, im Unterarm oder in der Guyon-Loge am Handgelenk zu einem Kompressionssyndrom führen.36) Die entsprechenden Symptome sind ähnlich wie beim Kubitaltunnelsyndrom.37) Ein Facharzt kann anhand einer gründlichen Diagnose die Ursache des Kompressionssyndroms genau feststellen.

Musikantenknochen – ein Knochen, der keiner ist

Im ersten Bereich des Kubitaltunnels (Sulcus nervi ulnaris) verläuft der Ellennerv recht ungeschützt an der Rückseite des inneren Knochenvorsprungs (Epicondylus medialis). Die Stelle rund um den Knochenkanal wird im Volksmund als „Musikantenknochen“ bezeichnet. Hier liegt der Nervus ulnaris knapp unter der Haut und wird nach oben nur von Faszien und Bändern verdeckt. Hältst du das Ellenbogengelenk angewinkelt, kannst du eine leichte Kuhle und damit den vermeintlichen Musikantenknochen ertasten. Dort verläuft der Ellennerv. Wenn du dich an dieser Stelle stößt, wird der Nerv überreizt. Dann sendet er einen Schmerz aus allen Regionen, für deren Reizweiterleitung er verantwortlich ist.

„Aus dieser Fehlinterpretation entsteht eine ungewohnte Mischung aus Schmerz, Kribbeln und Taubheit, die in den gesamten Arm ausstrahlt“, erklärt Günther Deuschl von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie im Gespräch mit DER SPIEGEL.38)

Eine silberne Stimmgabel liegt sanft auf den großen Blättern einer grünen Pflanze.

© Charu Chat | shutterstock.com

Deshalb tut es so weh, wenn du dich am Musikantenknochen stößt. Obwohl die vibrierenden Schmerzen groß sind, musst du dir keine Sorgen machen. Meist beruhigt sich der Nerv nach kurzer Zeit von selbst.39) Diesen sprichwörtlichen „Knochen“ kannst du dir auch nicht brechen. Wenn nach einer Prellung die Schmerzen länger andauern, solltest du die betroffene Stelle aber von einem Arzt untersuchen lassen.

Woher der Name „Musikantenknochen“ ursprünglich stammt, ist nicht geklärt. Wer sich dort stößt, lässt vermutlich eher ein hohes A hören als ein tiefes G – doch nach Musik klingt es sicher nicht. Je nach Region, wird die empfindliche Stelle des Kubitaltunnels übrigens anders genannt. Sie heißt in Österreich oft „narrisches Band’l“ oder „Surribei“ in der Schweiz.

Die besten Tipps und Tricks bei Kubitaltunnelsyndrom

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Kubitaltunnelsyndrom herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Download Ratgeber Kubitaltunnelsyndrom Liebscher & Bracht

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

3. Diagnose: Medizinische Tests bei Verdacht auf Kubitaltunnelsyndrom


Kurz & Knapp

  • Zur Untersuchung des Kubitaltunnelsyndroms wird dein Hausarzt ein paar einfache Tests mit dir durchführen.
  • Bestätigt sich der erste Verdacht, kann eine Diagnose in der Neurologie nötig sein.

Wurde bei dir ein Kubitaltunnelsyndrom diagnostiziert, kannst du dich im nächsten Kapitel über die Möglichkeiten einer Behandlung informieren. Mit unseren Übungen am Ende des Artikels kannst du sogar direkt loslegen.

Wenn dein Klein- und Ringfinger dauerhaft kribbeln und/oder dein Unterarm stark schmerzt, sollte ein Arzt deine Beschwerden untersuchen. Dein Hausarzt kann die Krankheitszeichen sehr gut deuten. Bei Verdacht auf ein Kubitaltunnelsyndrom wird er dich an einen Neurologen überweisen, um die Krankheit genauer zu untersuchen.

Ein Patient sitzt am Tisch vor seiner Ärztin und berichtet im Anamnese-Gespräch von seinen Beschwerden.

© CCL STUDIO | shutterstock.com

An erster Stelle steht wie bei jeder Erkrankung das Patientengespräch (Anamnese). Erzähle deinem Hausarzt, was dir wehtut. Versuche dabei, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wie fühlen sich dein Ringfinger und dein kleiner Finger an?
  • Hast du auch Schmerzen?
  • Wann treten die Beschwerden genau auf? Nachts oder bei bestimmten Bewegungen?
  • Dauern die Symptome nur kurzzeitig an oder sind sie dauerhaft?

Viele Ärzte bemerken, dass Betroffene sich häufig erst sehr spät untersuchen lassen. Teilweise ist das Nervenkompressionssyndrom dann bereits stark fortgeschritten. Denn neben leichten Gefühlsstörungen auf der Ellenseite der Hand klagen die Patienten in diesem Stadium bereits über leichte Lähmungen und Bewegungseinschränkungen. Wenn es so weit kommt, sind die Vorhersagen (Prognosen) der herkömmlichen Medizin meist sehr schlecht.40) Doch keine Sorge: Um deine Aussichten zu verbessern, kannst du sofort mit unseren Übungen für deinen Ellenbogen loslegen.

Nach dem Patientengespräch wird sich der behandelnde Arzt deine Hand und den Unterarm genauer ansehen. Hältst du unbewusst den Kleinfinger etwas abgespreizt, ist das Kompressionssyndrom eventuell in einem fortgeschrittenen Stadium angelangt. Diese Besonderheit nennt sich „Wartenberg-Zeichen“. Steht auch der Ringfinger leicht schräg zur Ellenseite ab und ist gebeugt, spricht man von einer „Krallenhand“. Die Handmuskeln sind dann bereits leicht erschlafft. Diese Muskelminderung gilt als deutlicher Hinweis für das Kubitaltunnelsyndrom.41)

Tests zur Diagnose des Kubitaltunnelsyndroms

Gemeinsam mit deinem Arzt kannst du die Beweglichkeit und das Gefühl in deiner Hand prüfen. Dazu gibt es einfache Tests, die schon zu Beginn der Krankheit bei einer Diagnose helfen und die du auch als Selbsttest ausprobieren kannst (besonders den ersten):

  • Froment-Zeichen: Nimm, auch als Selbsttest, ein Blatt zwischen Daumen und Zeigefinger. Wenn du dabei das vordere Gelenk deines Daumens (Daumenendglied) beugst, spricht man von einem positiven Froment-Zeichen. Die ellenseitigen Handmuskeln sind dann relativ schwach. Um die Kraftminderung auszugleichen, beugen Patienten daher meist ihren Daumen.42)
  • Tinel-Zeichen: Der Arzt tippt vorsichtig auf den Ellennerv im Kubitaltunnel. Dadurch löst er einen kleinen Schock aus, sodass dein Arm und die Finger kribbeln oder taub werden.43) Wie intensiv du den Tinel-Test wahrnimmst, kann dem Arzt wichtige Aufschlüsse liefern. In abgewandelter Form wird dieser Test auch beim Karpaltunnelsyndrom angewendet.

Bei der Diagnose solltet ihr auch deinen Arm untersuchen. So könnt ihr feststellen, ob die Krankheit fortgeschritten ist und bereits einen Muskelschwund (muskuläre Atrophie) ausgelöst hat.

Indem du deinen Ellenbogen beugst, erhält dein Arzt außerdem Hinweise auf eine mögliche Ulnarisluxation.44) Bei einer Beugung des Ellenbogens rutscht der Nerv dann aus der Knochenrinne des Kubitaltunnels heraus. Er verlagert sich neben einen Knochenvorsprung (Epicondylus medialis) des Oberarmknochens. Von dort gleitet er erst zurück, wenn du den Arm wieder streckst.45) Ist der Ellenbogen frei beweglich, können Arthrose oder Knochenbrüche meist ausgeschlossen werden.

Mithilfe dieser einfachen Untersuchungen und Tests kann dein Hausarzt eine erste Diagnose stellen. Zur genaueren Beurteilung wird er unter Umständen einen Neurologen hinzuziehen.

Neurologische Fachärzte können spezialisierte, elektrophysiologische Untersuchungen vornehmen. Sie messen zum Beispiel mit einer Elektroneurografie, wie schnell der Nerv empfangene Reize weiterleiten und auf Muskeln übertragen kann. Damit stellen sie fest, wie stark der Nerv bereits geschädigt ist.46)

Außerdem dienen elektroneurografische Untersuchen dazu, den Verlauf einer Behandlung zu beobachten oder einen Rückfall zu erkennen. Die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit ist allerdings relativ kompliziert. So kommt es bei kräftiger Unterarmmuskulatur oder Übergewicht leicht zu Ungenauigkeiten.47)

Ein Patient sitzt und streckt seine Hand zum Betrachter. Am Unterarm sind drei Elektroden für eine neurologische Untersuchung angebracht.

© Eliyahu Ungar-Sargon | shutterstock.com

Dennoch können neurologische Untersuchungen auch sehr hilfreich sein, um festzustellen, wo genau der Ulnarisnerv eingeklemmt wird.48) Eine Ultraschalluntersuchung der Nerven (Neurosonographie) ist ebenfalls möglich und kann die gesuchte Stelle noch genauer aufzeigen. Dies ist besonders aufschlussreich, wenn Tumore oder knöcherne Veränderungen den Nerv einklemmen. Alternativ kann in diesem Fall auch eine Kernspintomografie eingesetzt werden.49)

Um jedoch einen Knochenbruch oder Arthrose als Ursache zu identifizieren, genügen häufig einfache Röntgenaufnahmen.50)

Oft musst du dich ohnehin keinen komplizierten Untersuchungen aussetzen. Denn sofern das Kubitaltunnelsyndrom bei dir nur schwach ausgeprägt ist, wird dein Hausarzt dich gar nicht erst durch solch aufwendige Verfahren schleusen.

Die besten Tipps und Tricks bei Kubitaltunnelsyndrom

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Kubitaltunnelsyndrom herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Download Ratgeber Kubitaltunnelsyndrom Liebscher & Bracht

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

4. Behandlung des Kubitaltunnelsyndroms: Das hilft bei eingeklemmtem Nerv


Kurz & Knapp

  • Leichte Beschwerden verschwinden oft, wenn du deinen Ellenbogen kurz schonst.
  • Bleiben deine Finger taub und kribbelig, ist eine Behandlung nötig.
  • Unsere Faszien-Rollmassagen können helfen, den Druck im Kubitaltunnel langfristig zu senken und damit den eingeklemmten Nerv zu befreien.
  • Operationen sollten das letzte Mittel sein und ausschließlich in schweren Fällen zum Einsatz kommen.

Willst du deinen Ellenbogen nicht nur schonen, sondern aktiv die Genesung unterstützen? Das ist absolut empfehlenswert! Beginne mit unserer Faszien-Rollmassage aus dem nächsten Kapitel.

Hast du das Kubitaltunnelsyndrom vermutlich durch eine erhöhte Belastung ausgelöst? Dann sollten die Beschwerden nur kurzzeitig bestehen und von selbst verschwinden, sobald du belastende Bewegungen des Ellbogens stoppst. Andernfalls gibt es eine ganze Reihe an Möglichkeiten, um das Kubitaltunnelsyndrom medizinisch zu behandeln.

4.1 Stillhalten oder aktiv werden?

Viele Ärzte folgen der Logik, die bei akuten Beschwerden durch kurzzeitig überhöhte Belastungen hilft – nämlich Schonung. Daher lautet eine gängige Empfehlung vieler Mediziner, den Arm ruhigzustellen. Das ist absolut nachvollziehbar. Du solltest den empfindlichen Ellbogen zum Beispiel nicht auf harten Oberflächen aufstützen. Sonst kann der äußere Druck den Ellennerv zusätzlich belasten. Wird er noch stärker eingeklemmt, nehmen die Beschwerden selbstverständlich weiter zu.51)

Gleichzeitig schlägt die herkömmliche Medizin vor, auch Bewegungen zu vermeiden, bei denen du den Ellenbogen stark beugen musst. Da dies jedoch bei vielen Menschen nachts im Schlaf von selbst geschieht, verschreiben die Ärzte sogenannte Nachtlagerungsschienen. Diese orthopädischen Schienen fixieren das Ellenbogengelenk in einem schonenden Winkel von 40 bis 50 Grad. Du kannst dir sicher vorstellen, dass es unbequem ist, damit zu schlafen. Daher ist die Schienen-Ruhigstellung bei den meisten Patienten erstmal recht unbeliebt.52) Allerdings fällt die natürliche Zugspannung, welche in dieser Position auf den Ulnarisnerv einwirkt, relativ gering und schonend aus.

Dennoch wissen wir aus der modernen Faszienforschung, dass Bindegewebszellen bei fehlender Bewegung die Faszien nicht ausreichend pflegen. Dadurch entstehen hohe Spannungen im faszialen Gewebe und engen den Nerv zusätzlich ein.

Wenn als Ursache der Krankheit das fasziale Gewebe im Dach des Kubitaltunnels verkürzt ist und den Ulnarisnerv zusammendrückt, kann übermäßige Schonung die Beschwerden eher verstärken.

Natürlich kannst du die Nachtlagerungsschienen einige Zeit benutzen. Da sie jedoch den ursächlichen Bewegungsmangel verstärken, solltest du mit gezielten Übungen deine Faszien wieder in Bewegung bringen. Am Ende des Artikels findest du die optimale Faszien-Rollmassage gegen dein Kubitaltunnelsyndrom.

Regelmäßiges Faszientraining hält also dein Bindegewebe gesund und kann die hohen Zug- und Druckkräfte des Kubitaltunnels senken. Dazu solltest du die Zwischenzellflüssigkeit langsam in Bewegung setzen, um den Nährstoffaustausch im Bindegewebe anzukurbeln. Eine Faszien-Rollmassage ist dafür die optimale Methode:

  • Langsame Rollbewegungen lassen die Zwischenzellflüssigkeit im gewünschten Bereich besser fließen.
  • Abfallstoffe werden dadurch abgetragen und frische, nährstoffhaltige Flüssigkeit kann nachströmen.
  • Fibroblasten bauen Kollagen ab und verringern dadurch die Verklebung der Faszien.
  • Druck- und Zugkräfte der Faszien lassen nach und der zusammengedrückte Ulnarisnerv kann befreit werden, sodass die Beschwerden nachlassen.
Roland Liebscher-Bracht zeigt eine Faszien-Rollmassage am Ellenbogen. Er beugt sich über einen Holztisch und legt den rechten Arm leicht angewinkelt darauf ab. In der anderen Hand hält er eine Faszienkugel und massiert damit den rechten Ellenbogen.

Achte darauf, deine Faszien-Rollmassagen immer mit konstantem Druck auszuführen, um so viel Flüssigkeit wie möglich zu bewegen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung der Faszien-Rollmassage im Bild findest du in unserem Ratgeber zum kostenfreien Download.

Falls du gezielte Fragen zur Behandlung hast oder anfangs etwas Unterstützung bei deiner Faszien-Rollmassage benötigst, wende dich an unsere Zertifizierten Liebscher & Bracht-Therapeuten in deiner Nähe. Sie helfen dir gerne und können dich individuell zur weiteren Therapie beraten.

4.2 Herkömmliche Behandlungen des Kubitaltunnelsyndroms

Um die Schmerzen auszuschalten, bekommen Patienten bei einer herkömmlichen Behandlung außerdem Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Diclofenac. Zudem wird noch immer Kortison verschrieben,53) obwohl die Wirkung der Schmerzmittel als auch die des Kortisons beim Kubitaltunnelsyndrom bereits kontrovers diskutiert wird.54)

Vom Einsatz einer Kortison-Spritze direkt am Kubitaltunnel wird in den aktuellen medizinischen Leitlinien ausdrücklich abgeraten. Dieses Vorgehen ist oft mit verschiedenen Komplikationen verbunden und verspricht im Vergleich zur einfachen Schonung keine zusätzliche Besserung.55)

Zu sehen ist der Ellenbogen eines Patienten. Ein Arzt mit medizinischen Handschuhen setzt eine Spritze im Bereich des Ellenbogens ein.

© BLACKDAY | shutterstock.com (bearbeitet)

Zur Behandlung eines leichten Kubitaltunnelsyndroms kann ebenfalls Physiotherapie genutzt werden. Die Therapie durch Hand- und Ergotherapeuten sowie herkömmlich Krankengymnastik wird allgemein befürwortet. Jedoch werden die folgenden Spezialbehandlungen aus der physikalischen Therapie und der Physiotherapie kritisch beurteilt: 56)

  • Ultraschallbehandlungen eines zusammengedrückten Nervs am Ellbogen haben nachweislich nur einen geringen therapeutischen Nutzen.
  • Nervengleitübungen für den Ellennerv sind ebenfalls umstritten.

4.3 Operation direkt am Nerv

Zu Beginn sollte das Kubitaltunnelsyndrom auf sanfte Weise und ohne operative Eingriffe behandelt werden. Denn in vielen Fällen lassen sich die Beschwerden vorher bereits erfolgreich beseitigen.

Meistens musst du dich nur dann einer Operation (Neurolyse) unterziehen, wenn57)

  • herkömmliche Behandlungen nicht erfolgreich waren,
  • Finger und Arm dauerhaft taub sind oder kribbeln,
  • die Muskeln wegen anhaltender Gefühlsstörungen schwinden (Muskelatrophie),
  • elektrophysiologische Kontrollen zeigen, dass die Nervenleitgeschwindigkeit über mehrere Wochen gesunken ist.58)
Zwei Chirurgen beugen sich über einen OP-Tisch, um eine Operation durchzuführen.

© Carrastock | shutterstock.com

Dekompression

Eine Operation zielt darauf ab, den Druck auf den Nerv zu reduzieren. Chirurgen nennen dies Dekompression.

  • Indem das fasziale Gewebe aufgeschnitten wird, soll der Nervus ulnaris „befreit“ (dekomprimiert) werden.
  • Dadurch bekommt er mehr Platz und wird durch das spannende Gewebe nicht mehr eingeengt.59)

Der Eingriff zur Neurolyse findet dort statt, wo der Nerv vom Gewebe des Kubitaltunnels zusammengedrückt wird. Daher könnte eine Operation direkt am Ellbogengelenk, aber auch auf der Ellenseite des Unterarms oder am unteren Ende des Oberarmknochens stattfinden.60)

In der Regel wird die Operation in einer Arm- oder Vollnarkose durchgeführt.

Die Chirurgen können einen Hautschnitt machen und den Nerv freilegen, um an die richtige Stelle zu gelangen. Alternativ zum Hautschnitt können sie auch mit einem kleinen optischen Instrument (Endoskop) in das Gewebe eindringen. Bei jeder Operationstechnik müssen die Ärzte stets vorsichtig arbeiten, um den Nerv nicht zu beschädigen, wenn sie Bänder und Faszien durchtrennen.

Nach der Operation zur Neurolyse sollen Patienten den betroffenen Arm für zwei bis drei Wochen schonen. Außerdem müssen sie regelmäßig zum Arzt gehen, um die Wunde kontrollieren zu lassen. Nach ungefähr 14 Tagen werden auch die Fäden der Operationsnaht gezogen.61)

Nach einer solchen Operation am Kubitaltunnel wirst du für etwa zwei bis vier Wochen krankgeschrieben. Das hängt von der beruflichen und privaten Belastung deiner Hand ab.

Vorverlagerung des Nervus ulnaris

Falls ausgeprägte Narben, ein Bruch oder schwere Veränderungen des Knochens das Kubitaltunnelsyndrom ausgelöst haben, wird oft eine andere Operationstechnik eingesetzt: Bei einer solchen Vorverlagerung des Nervus ulnaris ändern die Chirurgen den Verlauf des Ellennervs. Eine Vorverlagerung ist jedoch kompliziert und kann zu verschiedenen Komplikationen führen.62)

OP oder nicht?

Die einfache Dekompression liefert oft gute Ergebnisse. Trotzdem bleiben die Schmerzen und Symptome häufig bestehen. In anderen Fällen kehren die Beschwerden nach einiger Zeit wieder zurück. Experten sprechen dann von einem Rezidiv. Solche Fälle stellen die Ärzte bei der Behandlung des Kubitaltunnelsyndroms vor komplexe therapeutische Probleme.63)

Daher solltest du dich vorher von den Chirurgen und ihrem Team über mögliche Operationsrisiken in deinem persönlichen Fall aufklären lassen. Allgemein können dazu die folgenden Risiken zählen:64)

  • Verletzung von Hautnerven mit Einschränkung der Sensibilität,
  • wiederkehrende Beschwerden (Rezidive),
  • schlechte Vernarbung,
  • eingeschränkte Beweglichkeit des Ellenbogengelenks nach längerer Ruhigstellung,
  • höheres Verletzungsrisiko des Nervus ulnaris, besonders wenn eine erneute Operation (Revision) nötig ist.
Eine Frau streckt ihre beiden Arme aus. Die Finger der linken Hand sind gebeugt und deuten auf schmerzhafte Beschwerden hin.

Um solche Risiken nicht einzugehen, lautet unser Tipp: Nimm die Behandlung des Kubitaltunnelsyndroms jetzt selbst in die Hand, bevor eine Operation überhaupt im Raum steht. Unsere Übungen im nächsten Kapitel helfen dir dabei. Sie können, das fasziale Gewebe des Kubitaltunnels so wirksam entspannen, dass oft keine andere Therapie mehr nötig ist.

Die besten Tipps und Tricks bei Kubitaltunnelsyndrom

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Kubitaltunnelsyndrom herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Download Ratgeber Kubitaltunnelsyndrom Liebscher & Bracht

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

5. Übungen bei Kubitaltunnelsyndrom: Befreie den eingeklemmten Nerv


Kurz & Knapp

  • Pflege die Faszien-Strukturen des Kubitaltunnels mit unserer speziell dafür entwickelten Faszien-Rollmassage.
  • So lösen sich verklebte Bereiche und können von den Bindegewebszellen besser gepflegt werden. Dies kann Schmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefühle bereits deutlich abschwächen.
  • Achte auf eine besonders langsame Ausführung und lies dir als Anfänger vorab die Hinweise und Tipps in unserer Checkliste durch.

Der Kubitaltunnel besteht zu einem großen Teil aus faszialem Gewebe. Mangelnde oder einseitige Bewegung kann hier zu Verkürzungen führen, die dauerhaften Druck erzeugen. Mit unserer Faszien-Rollmassage kannst du deine Faszien entspannen und so den schädlichen Druck im Kubitaltunnel reduzieren.

Im Video zeigt dir Roland die einzelnen Schritte der Übung, damit du die Faszien-Rollmassage selbst durchführen kannst.

Die Faszien-Rollmassage kann bei der Behandlung eines Kubitaltunnelsyndroms schon sehr viel bewirken. Wir zeigen sie dir relativ schnell. Du solltest bei deiner Faszien-Rollmassage jedoch bewusst sehr langsam vorgehen und mit großem Druck rollen. Am besten arbeiten deine Fibroblasten nämlich bei langsamen Bewegungen und können die Verklebungen der Faszien somit effizient abbauen.

Die Dehnübungen können dir ebenfalls helfen, wenn die Ursache deiner Beschwerden weiter am Unterarm im dritten Abschnitt des Kubitaltunnels liegt.

  • Stelle dich mit deinem Gesicht zur Wand.
  • Strecke deinen linken Arm auf Schulterhöhe zur Seite. Deine Handfläche zeigt nach oben.
  • Platziere die Medi-Rolle zwischen der Wand und deinem Unterarm.
  • Drücke mit dem Arm gegen die Rolle und gehe langsam nach links, damit sich die Medi-Rolle zur Schulter bewegt.
  • Dort angekommen, ist die erste Massage beendet.
Roland Liebscher-Bracht zeigt an einem Patienten die Durchführung einer Faszien-Rollmassage bei Kubitltunnelsyndrom. Der Patient hat dazu den linken Arm ausgestreckt und drückt mit seinem Unterarm gegen eine Faszienrolle an der Wand. Seine Handfläche zeigt nach oben
  • Platziere die Rolle wie zuvor an deinem linken Unterarm.
  • Drehe deinen Arm jedoch nach innen, sodass die Handfläche nach unten zeigt.
  • Bewege dich wieder nach links, damit sich die Rolle langsam deiner Schulter nähert.
Roland Liebscher-Bracht zeigt an einem Patienten die Durchführung eine Faszien-Rollmassage bei einem Kubitaltunnelsyndrom. Der Patient hat dazu den linken Arm ausgestreckt und mit der Handfläche nach unten gedreht. Er drückt mit seinem Unterarm gegen eine Faszienrolle an der Wand.

Die langsamen Bewegungen dieser Faszien-Rollmassage bringen die Zwischenzellflüssigkeit zum Strömen und frische Nährstoffe können in den geschädigten Bereich fließen. Dadurch können deine Bindegewebszellen (Fibroblasten) die Faszien besser pflegen. Sie lösen die verklebten Strukturen auf natürliche Weise. Somit hat dein Nerv wieder mehr Platz im Kubitaltunnel und wird nicht mehr so stark zusammengedrückt.

Faszien-Set gegen deine Schmerzen

Faszienset zur Behandlung einer Rhizarthrose. Die Faszienrollen lockern das Gewebe im Daumen.
  • Das ideale Faszien-Rollmassage-Set für zuhause
  • Optimale Beschaffenheit: härter an der Oberfläche, nach innen weicher werdend
  • Schonende und effiziente Massagen dank der umlaufenden Rille unserer Medi-Rolle
  • Vier verschiedene Teile für gezielte Faszien-Rollmassage in allen Körperbereichen

Pflege dein Bindegewebe jetzt mit unserem beliebten Faszien-Set.

Faszienset zur Behandlung einer Rhizarthrose. Die Faszienrollen lockern das Gewebe im Daumen.
Bestelle dein Faszien-Set

📌 Checkliste für die Liebscher & Bracht-Übungen

Damit bei unseren Übungen nichts schiefgeht, haben wir die wichtigsten Infos in einer Checkliste zusammengefasst. So hast du alle Tipps auf einen Blick und kannst mit einem guten Gefühl üben.

✅ Orientiere dich immer an deiner persönlichen Schmerzskala von eins bis zehn. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du bei jeder Dehnung auf einer Stufe von acht oder neun arbeitest. Neun bedeutet: Du spürst einen intensiven Schmerz, kannst aber während der Dehnung noch ruhig atmen und musst nicht gegenspannen.

✅ Übe an sechs Tagen pro Woche und führe die Übung mindestens einmal täglich aus. Falls du die entspannenden Reparatur-Vorgänge in deinen Muskeln und Faszien noch besser unterstützen möchtest, kannst du die Wiederholungen auch im 12-Stunden-Rhythmus durchführen: einmal morgens, einmal abends.

✅ Für jeden Übungsschritt solltest du zwei bis zweieinhalb Minuten investieren und mindestens 90 Sekunden in der jeweiligen Dehnung bleiben.

✅ Benutze professionelle Hilfsmittel und keine Billig-Produkte bei der Behandlung deiner Schmerzen. Wenn du hier auf ein mangelhaftes Produkt setzt, kann sich das negativ auswirken. Wir haben bei der Entwicklung unserer Hilfsmittel daher größte Sorgfalt walten lassen und sie speziell zur Schmerz-Behandlung entwickelt.

Verzichte so weit wie möglich auf die Einnahme von Schmerzmitteln. Unsere Übungen nutzen deinen Schmerz als Ausgangspunkt und täglichen Vergleichswert. Du solltest ihn daher nicht künstlich unterdrücken, sondern als Orientierung für die korrekte Übungsdurchführung und Dehnungsintensität einsetzen. Schmerzmittel würden deine Fortschritte nur verfälschen und dir ein unrealistisches Bild deines Schmerzzustands vermitteln.

Sei geduldig — auch wenn schnelle Ergebnisse keine Seltenheit darstellen. Es kann etwas dauern, bis dein Gehirn neue Bewegungsprogramme speichert, sich der Stoffwechsel normalisiert und die Zugkräfte aus Spannung und Gegenspannung zurückgehen.

✅ Sollten die Schmerzen aufgrund der Übungen zunehmen, besteht kein Grund zur Panik. Eine Erstverschlimmerung kann eine normale Reaktion deines Körpers sein. Wenn sich deine gesamte Körperstatik durch regelmäßiges Training verändert, muss sich der Bewegungsapparat erst nach und nach daran anpassen. Geht es dir nach den Übungen aber dauerhaft schlechter statt besser, signalisiert dir dein Körper, dass du es womöglich übertreibst. Pausiere dann einfach für einen oder zwei Tage und/oder verringere bei deinen nächsten Übungseinheiten ein wenig die Intensität, um dich anschließend wieder in kleinen Schritten zu steigern. So führst du deinen Körper schonend an die für dich richtige Acht oder Neun auf der Schmerzskala heran.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei den Übungen!

Über diesen Artikel

Autor:
Roland Liebscher Bracht
Schmerzspezialist und Spiegel-Bestseller Autor

Mehr über den Autor

Veröffentlicht am:
31.08.2021

Letzte Aktualisierung:
13.09.2021

Nächste geplante Aktualisierung:
22.03.2022

Quellen & Studien

Wenn du unter einem Kubitaltunnelsyndrom leidest, kann dir auch dieses Wissen helfen:

Warum die Hände kribbeln

Eingeklemmte Nerven, verkürzte Faszien oder veränderte Lebensgewohnheiten: Das Kribbeln und die Schmerzen in den Händen können verschiedene Ursachen haben.

Jetzt informieren

Alles zum Karpaltunnelsyndrom

Wenn Daumen, Zeige- und Mittelfinger taub werden oder kribbeln, steckt oft ein Karpaltunnelsyndrom hinter den Beschwerden. Hier erfährst du, was dagegen hilft.

Mehr erfahren

Schmerzen im Ellbogen

Der Ellbogen wird im Alltag und beim Sport regelmäßig belastet. Daher schränken Schmerzen uns ein. Dieser Artikel zeigt, was dahinter steckt und verrät dir eine Lösung.

Lösung finden