Schambeinentzündung schnell loswerden! ⚡ Mache diese einfache Übung!

Eine Entzündung des Schambeins klingt erst einmal sehr bedrohlich und ungesund. Dabei sind Entzündungen im Körper oft Heilungsprozesse, die dich dabei unterstützen, wieder gesund zu werden. In unserem heutigen Artikel möchten wir dir erklären, warum sich dein Schambein entzündet und was du machen kannst, um deinen Regenerationsprozess zu unterstützen.

🎬 In diesem Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht, wie du dir bei einer Schambeinentzündung selbst helfen kannst. Übrigens: Wo du die Kugel aus dem Video bekommst, verraten wir dir am Ende des Artikels.

Entzündungen im Körper sind Reparaturarbeiten

Dein Körper befindet sich in einer permanenten Aufräum- und Reparaturarbeit und ist immer im Einsatz, um störende Programme zu beseitigen. Heilen bestimmte Prozesse zu langsam oder gar nicht ab, können sie nicht abgeschlossen werden: Die Folge sind Entzündungen und Schmerzen an den unterschiedlichsten Stellen.

Wichtig ist, dass die entstandenen Entzündungsprozesse in deinem Körper nicht gestoppt und unterdrückt werden, weil die Entzündungen sonst bestehen bleiben. Damit diese Prozesse ausheilen und abgeschlossen werden können, ist es also notwendig, dass die Ursache des Problems behoben wird und du nicht nur das Symptom behandelst.

So kannst du deine Schambeinentzündung heilen

Dein gerader Bauchmuskel ist am Schambein angewachsen und sehr anfällig für Entzündungen, da er durch einseitige Bewegungen oder stundenlanges Sitzen verfilzen und Überspannungen aufbauen kann. Wenn der Muskel also häufig am Schambein zieht, entstehen kleine Verletzungen, die zu einer Entzündung ausufern können – dein Körper kann diese Reparaturarbeiten also nicht abschließen.

Wenn du jetzt jedoch in Schonhaltungen verfällst, dann werden die Überspannungen der Muskeln und Faszien nur aufrecht erhalten, aber nicht behoben. Deswegen solltest du direkt die Ursache angehen und den Entzündungsprozess mit unseren Übungen beenden.

✉ Erhalte kostenlos die neusten Tipps & Übungen gegen deine Schmerzen:

Melde dich für unseren kostenlosen Schmerzfrei-Newsletter an, damit du regelmäßig die wichtigsten Informationen für eine effektive Behandlung deiner Schmerzen bekommst:

""
1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

✉ Erhalte kostenlos die neusten Tipps & Übungen gegen deine Schmerzen:

Hier klicken um Tipps und Übungen zu erhalten

Diese Übungen helfen dir gegen deine Entzündungen

Um deine Schambeinentzündung zu heilen und den Regenerationsprozess zu unterstützen, brauchst du nur unsere Mini-Kugel und eine weiche Unterlage. Und schon kann’s losgehen.

Eins

1. Übung

Begebe dich in den Vierfüßlerstand und lege deine Beine ab. Gehe jetzt ganz langsam mit dem Gewicht nach vorne, lasse deinen Bauch durchhängen und strecke deine Arme dabei durch. Schiebe dich aber nur so weit nach vorne, wie es für dich angenehm und vom Schmerz her erträglich ist. Der mit dem Schambein verbundene Bauchmuskel muss aber schon eine gewisse Spannung bekommen, damit er optimal aufgedehnt wird – hab also keine Angst vor dem Dehnungsschmerz. Bleibe zwei bis zweieinhalb Minuten in der Übung und steigere dich jeden Tag ein bisschen mehr.

Zwei

2. Übung

Lege dich auf den Rücken und nimm unsere Mini-Kugel. Drücke jetzt die Mini-Kugel langsam und mit spiralförmigen Bewegungen in das entzündete Schambein und rolle vorsichtig von links nach rechts. Hab keine Angst davor, dass du die Entzündung mit der Übung verschlimmerst: Indem du vorsichtig auf der schmerzenden Stelle Druck ausübst, wirst du die Überspannungen lösen, damit dein Körper den Entzündungsprozess zu Ende führen kann. Du wirst sehen, wenn du die Übung regelmäßig ausführst, wirst du die Entzündung gut in den Griff bekommen. Halte auch diese Übung zwei bis zweieinhalb Minuten.

Zusammenfassung

Wenn du eine Entzündung des Schambeins hast, musst du dir keine Sorgen machen: dein Körper befindet sich einfach nur in einem Heilungsprozess. Die gute Nachricht ist, dass du diesen Prozess mit unserer Übung aktiv unterstützen kannst. Sie hilft dir dabei, dass deine Entzündung schnell abklingen und du dich wieder schmerzfrei bewegen kannst. Wichtig ist nur, dass du unsere Übung regelmäßig ausführst, damit deine Muskeln und Faszien immer gut gelockert und gedehnt bleiben und sich keine weiteren Überspannungen aufbauen können. Probiere es direkt aus und dein Körper wird dir danken.

Weiterer Beitrag: Alles zur schambeinentzündung

Anleitung: Das musst du machen, um deine Schmerzen loszuwerden

✅ Schritt 1: Wie stark sind deine Schmerzen?

💬 Ich habe (starke) Schmerzen, aber ich kann die im Video gezeigten Übungen einigermaßen ausführen.

Mache direkt mit Schritt 2 weiter.

Du musst keine Angst haben, wenn du die Übungen nicht so perfekt ausführen kannst wie im Video -- das ist normal. Du kannst dich langsam und Stück für Stück an die Übungen herantasten. Du wirst während der Übungen ein Ziehen und Schmerzen spüren, aber auch hier musst du dir keine Sorgen machen, wenn die Schmerzen einigermaßen erträglich sind und du nicht gegenspannen musst.

zu Schritt 2

oder

💬 Ich habe so starke Schmerzen, dass ich die im Video gezeigten Übungen überhaupt nicht ausführen kann und mich durch den Tag quäle.

Suche einen Therapeuten auf.

Unsere Liebscher & Bracht-Therapeuten können deine Schmerzen mithilfe der Osteopressur in wenigen Sitzungen stark reduzieren oder sogar vollständig beheben.
Wichtig: Auch nach der Sitzung beim Therapeuten musst du die Übungen regelmäßig machen, damit du dauerhaft schmerzfrei bleibst.
Über unseren Therapeuten-Finder kannst du geeignete Therapeuten in deiner Nähe suchen.

Therapeuten suchen

 

✅ Schritt 2: Teste unsere Übungen und mache sie regelmäßig!

Unsere kostenlosen Schmerzfrei-Übungen kann jeder ganz einfach von zuhause aus mitmachen -- auch wenn du schon ein künstliches Gelenk hast. Du kannst selbst erfahren, wie deine Schmerzen nach und nach weniger werden. Wichtig ist, dass du die Übungen wirklich regelmäßig machst, damit du schmerzfrei wirst und auch bleibst:

✅ 6 Tage pro Woche
✅ 15 bis 20 Minuten pro Tag
✅ 2 bis 2,5 Minuten pro Übung
Weitere Infos dazu

Hier findest du die Übungen:

Auf unserem YouTube-Kanal findest du hunderte kostenlose Videos gegen deine Schmerzen. Abonniere diesen Gratis-Kanal, um regelmäßig neue Video-Übungen zu bekommen:

Zu den Video-Übungen

Hier findest du Hilfe und Erklärungen:

In unserem Schmerzlexikon findest du alle Erklärungen und Hilfe-Stellungen zu deinen Schmerzen: Wie entstehen sie und welche Übungen helfen am besten dagegen?

Zum Schmerzlexikon

✅ Schritt 3: Unsere Hilfsmittel unterstützen dich, die Übungen effektiver auszuführen!

Verschiedene Hilfsmittel, die wir speziell für unsere Übungen entwickelt haben, unterstützen dich dabei, schmerzfrei zu werden und zu bleiben. Alle Hilfsmittel bekommst du gebündelt in unserem großen Faszien-Set:

Das große Faszien-Set von Liebscher & Bracht

Alle Hilfsmittel im großen Faszien-Set von
Liebscher & Bracht:

✅ Unsere rote Dehnungsschlaufe: Wenn du die Dehnungen in den Videos noch nicht vollständig ausführen kannst, dann kannst du mit der Schlaufe die Dehnung langsam und Schritt für Schritt intensivieren.

✅ Unsere Faszienrollen & -kugeln wurden speziell zur Schmerzbehandlung entwickelt. Mit ihnen kannst du unsere Faszien-Rollmassagen optimal ausführen und so eine gesunde Spannung deiner Muskeln und Faszien unterstützen. Die unterschiedlichen Größen ermöglichen es dir, jeden Körperbereich zu erreichen. Erfahre mehr dazu auf unserer Seite über Faszienrollen.

✅ Unsere Schmerzfrei-DVD stellt dir die besten Übungsvideos zur Schmerzfreiheit für den ganzen Körper zur Verfügung.

Zum Faszien-Set