Schmerzen im Daumen — wenn die Kraft im Daumengelenk nachlässt

Foto von einem schmerzenden Daumen

© Chadsikan Tawanthaisong | shutterstock.com

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Erfahre alles, was du über Schmerzen im Daumen, ihre Ursachen und die geeignete Behandlung wissen musst.

Eine Tasse Tee greifen, einen Knopf schließen oder einen Reißverschluss zuziehen — für alle diese Tätigkeiten brauchst du deinen Daumen. Leidest du unter Schmerzen, Kraftlosigkeit, Schwellungen und anderen Beschwerden im Daumen, wird der Alltag daher schnell zur unüberwindbaren Hürde. Damit es gar nicht erst so weit kommt oder du schnell wieder in deiner persönlichen Wohlfühl-Zone bist, hält dieser Artikel viele Tipps bereit, wie du dich schnell selbst von deinen Schmerzen befreien kannst.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor von “Deutschland hat Rücken” & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht

1. Der Daumen im Überblick


Der Daumen ist der beweglichste Finger der menschlichen Hand und zu Erstaunlichem fähig. Hast du einmal probiert, einen Knopf ohne den Daumen zu schließen? Oder ein Glas anzuheben, ohne den Daumen zu benutzen? Wenn du es einmal versuchst, wird schnell klar, was der Daumen alles leistet und wofür wir ihn am meisten brauchen. Gerade für Greifbewegungen jeder Art ist der Daumen nahezu unersetzlich.

Wie du sicherlich schon bemerkt hast, ist der Daumen der kürzeste und zugleich kräftigste Finger deiner Hand. Er besteht nur aus zwei Knochen, während alle anderen Finger jeweils drei Knochen aufweisen. Dennoch ist der Daumen viel beweglicher als die anderen Finger — was vor allem am sogenannten Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) liegt.

Anatomische Beschriftung von Daumen und Hand

© corbac40 (bearbeitet) | shutterstock.com

Das Daumensattelgelenk (lat. Articulatio metacarpophalangealis pollicis) liegt fast schon in deiner Handfläche. Du kannst es an der Außenseite deines Daumens ertasten, indem du deinen Daumen in Richtung des  kleinen Fingers streckst.  Das Daumensattelgelenk wird von einer Hülle aus Bindegewebe umschlossen und von zahlreichen Sehnen, Bändern und Muskeln stabilisiert.

Neben dem Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) ermöglicht das Daumengrundgelenk dem Daumen seine enorme Bewegungsvielfalt. Das Daumengrundgelenk ist das Gelenk am Übergang von der Handfläche zum Daumen. Man könnte sagen, dass dort der “sichtbare” Teil deines Daumens beginnt. Daher spricht man hier auch von der Daumenbasis. Das oberste und letzte Gelenk nennt sich Daumenendgelenk. Unter den Fingern liegen die Mittelhandknochen und Handwurzelknochen mit dem Vieleckbein.

Aber natürlich besteht dein Daumen nicht nur aus Knochen. Jede Menge Muskeln und Faszien umgeben die Knochen und setzen sie in Bewegung. Einige dieser Muskeln sind bei der Streckung des Daumens aktiv. Zur Beugung des Daumens sind andere Muskeln mit dem Daumengelenk verbunden.

2. Symptome, Ursache und Behandlung von Schmerzen im Daumen


Da du deinen Daumen bei so vielen unterschiedlichen Bewegungen und Tätigkeiten in deinem Alltag brauchst, schränken dich Schmerzen im Daumen natürlich sehr ein. Zu den häufigsten Symptomen bei Daumenschmerzen gehören: 1)

  • Kraftlosigkeit am Daumen
  • Schmerzen typischerweise beim Schlüsselgriff, beim Öffnen der Türe oder Öffnen einer Wasserflasche
  • Kälteempfindlichkeit
  • Spannungsgefühl im Daumen und Daumenballen
  • Schwellungen, auch am Daumenballen
  • Bewegungseinschränkungen bis hin zur Versteifung oder Instabilität mit Luxation (Auskugeln des Gelenks).

Wir möchten dich begleiten und unterstützen, damit du dich schnell wieder rundum wohlfühlen kannst. Mit unserer Schmerztherapie möchten wir dir gezielte Hilfe zur Selbsthilfe anbieten, sodass du selbst entscheiden kannst, welchen Weg du gehen möchtest.

Die Ursache für deine Beschwerden im Daumen — und zwar egal ob eines oder mehrere Gelenke im Daumen von Arthrose betroffen sind oder eine andere “Krankheit” vorliegt — besteht für uns in zu hohen Spannungen deiner Faszien und der Muskulatur im Daumen. Gerade viele einseitige Bewegungen in deinem Alltag, beispielsweise das Tippen auf einer Tastatur oder dem Smartphone, lösen die zu hohen Spannungen in Faszien und Muskeln aus.

Skelett mit den Osteopressurpunkten bei Schmerzen im Daumen

Warum ist das so? Nun, die Faszien in deinem Körper passen sich immer an genau solche Bewegungen an, die oft ausgeführt werden. Bewegungen, die du nicht so häufig ausübst, fallen deinem Körper dann schwerer, da er sie nicht gewohnt ist und die Muskeln und Faszien daran nicht angepasst sind. So werden sie mit der Zeit unnachgiebiger und rosten im übertragenen Sinn ein. Wir sprechen dann von “Verkürzungen” der Muskeln und Faszien.

Wozu führt das? Dein Körper baut in den Fingern — und speziell im Daumen — unnatürlich hohe Gegenspannungen auf, um die einseitigen Bewegungen auszugleichen. Durch die insgesamt zu hohen Spannungen werden die Gelenkflächen deiner Knochen zu stark aufeinandergepresst, Verschleiß entsteht und Gelenkknorpel wird zerstört. Dein Körper teilt dir mit dem Schmerz im Daumen mit, dass hier etwas nicht in Ordnung ist, der Gelenkverschleiß zu groß ausfällt und du nicht so weitermachen solltest, wie bisher. Wir von Liebscher & Bracht sprechen daher von Alarmschmerzen.

Was also tun? Wenn deine Beschwerden sehr stark sind und dir bereits beim Gedanken daran, eine Flasche öffnen zu müssen, angst und bange wird, dann gehe am besten zu einem von uns ausgebildeten Schmerzspezialisten in deiner Nähe. Dieser wird dann die von Liebscher & Bracht entwickelte manualtherapeutische Technik der Osteopressur anwenden. Bei dieser Therapie werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt. So lassen sich die zu hohen muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. In der Folge werden die Gelenkflächen nicht mehr so stark aufeinandergepresst und der Alarmschmerz wird eingestellt. Um langfristig schmerzfrei bleiben zu können, ist es wichtig, dass du regelmäßig unsere Übungen machst.

Du möchtest lieber gleich selbst etwas gegen deine Beschwerden unternehmen? Kein Problem. Mit unserem Drücker-Set kannst du die Schmerzfrei-Punkte unter der Haut gezielt selbst ansteuern und so die Spannungen in der Muskulatur und den Faszien herunterfahren. Auch hier ist es wichtig, dass du danach regelmäßig unsere Übungen machst. Natürlich kannst du auch ohne Drücker-Set mit unseren Übungen beginnen. Ein Video und eine genaue Übungsanleitung findest du unten auf der Seite.

Zur Schmerztherapie

3. Arthrose im Daumengelenk


Arthrose an den Fingern und speziell an den Fingerendgelenken ist die häufigste Arthrose beim Menschen. An den Fingern führt Arthrose oft zu Deformitäten (Fehlstellungen) und Ausbildung eines Ganglions (Überbein). Die häufigsten chirurgischen Eingriffe erfolgen bei der Behandlung der Rhizarthrose (Arthrose im Daumengelenk). 2) Wir erklären dir, welche Arten von Arthrose in deinem Daumen vorkommen können und was du gegen den Gelenkverschleiß tun kannst.

3.1 Rhizarthrose (Daumensattelgelenksarthrose)

Die sogenannte Rhizarthrose beschreibt die Arthrose im Daumensattelgelenk (Daumensattelgelenksarthrose). Du erinnerst dich: Das Daumensattelgelenk befindet sich in deiner Handfläche und ist der Hauptgrund, weshalb dein Daumen so gelenkig ist. Studien haben ergeben, dass Neuerkrankungen mit Rhizarthrose zu zwei Dritteln im Alter von 50–70 Jahren auftreten und dass Frauen wesentlich häufiger betroffen sind als Männer. Konkret beträgt das Verhältnis 9:1. 3)

Bei der Rhizarthrose liegt eine ausgeprägte Schwäche und eine Veränderung des vorderen Schrägbandes deines Daumens vor. Die Schmerzen ziehen vom Daumengelenk bis in den Unterarm und lassen oft zunächst an eine Sehnenscheidenentzündung denken. Auch ein Karpaltunnelsyndrom sollte diagnostisch ausgeschlossen werden. Welche einfachen Tests hierfür zur Verfügung stehen, kannst du in unserem Artikel über das Karpaltunnelsyndrom nachlesen.

📌 Differentialdiagnose:

Neben einer Sehnenscheidenentzündung und einem Karpaltunnelsyndrom ist eine weitere Arthrose-Art in einem Gelenk direkt unter dem Daumensattelgelenk abzuklären. Das sogenannte Scaphoid-Trapezio-Trapeoidgelenk (STT) kann ebenfalls von Arthrose betroffen sein und ähnliche Beschwerden wie bei der Rhizarthrose hervorrufen. 4) Ärtze können verschiedene Tests durchführen, um eine Diagnose zu stellen. Doch egal, welche Art von Arthrose vorliegt, unsere Übungen kannst du in beiden Fällen ohne Bedenken ausprobieren.

Die Rhizarthrose verläuft in vier Stadien. Im ersten Stadium hast du zwar bereits Beschwerden und kannst diese mit unseren Übungen lindern, doch sieht man in bildgebenden Verfahren noch keine Veränderung. In Stadium zwei lässt sich bereits eine Verschmälerung des Gelenkspaltes erkennen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass zu große Spannungen herrschen und die Knochen zu stark aufeinandergepresst werden. Im dritten Stadium nehmen die Veränderungen weiter zu, der Gelenkspalt ist nahezu geschlossen und der Knorpel wird weiter geschädigt. 5) Ist das vierte Stadium erreicht, reiben die Knochen ohne Schutz aufeinander. Doch selbst hier haben wir mit unserer Therapie gute Erfahrungen gemacht und konnten die Beschwerden meist deutlich lindern.

Mehr zum Thema Arthrose findest du in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel oder in  unserem Buch “Die Arthrose-Lüge”.

Mann versucht eine Sicherheitsnadel aufzumachen, was ihm wegen seiner Daumenschmerzen schwerfällt.

3.2 Heberden-Arthrose und Bouchard-Arthrose

Als Heberden-Arthrose wird die Arthrose in den Fingerendgelenken bezeichnet, die Bouchard-Arthrose beschreibt Verschleiß in den Fingermittelgelenken. Die Heberden-Arthrose ist die häufigste Arthrose-Art. In den Fingern liegen dabei Knorpel und Weichteilschäden besonders an den Seitenbändern der Fingergelenke vor. 6) Hauptsächlich sind von beiden Arthrosen die Mittel- und Ringfinger betroffen, doch auch der Daumen kann unter Arthrose im Daumengrundgelenk (Daumenbasis) oder Daumenendgelenk leiden.

Weitere Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose findest du in unserem großen Beitrag zum Thema Arthrose in unserem Schmerzlexikon.

4. Handydaumen und Hausfrauendaumen


Du findest es anstrengend, einen Marathon zu laufen? Völlig zu Recht! Doch an vielen Tagen tust du deinem Daumen auf der Tastatur genau das an — egal ob am PC oder Smartphone. Wahrscheinlich ist dir gar nicht bewusst, wie viele Nachrichten du täglich bekommst und verschickst. Alle diese Nachrichten zu tippen, ist nicht sonderlich abwechslungsreich für deine Finger und besonders belastend für die Daumen. Wie du jetzt weißt, liegt exakt hier das Hauptproblem bei der Entstehung von Schmerzen im Daumen.

Im Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht noch einmal detailliert, worin das das Problem übermäßigen Smartphone-Konsums liegt und mit welchen Übungen du deinem Handydaumen einen gezielten Ausgleich bietest.

Als Hausfrauendaumen wird die Erkrankung Tendovaginitis de Quervain oder Quervain-Krankheit bezeichnet. Der Hausfrauendaumen (Tendovaginitis de Quervain) ist eine Sehnenscheidenentzündung im Bereich des ersten Stecksehnenfaches am Handgelenk. Als Ursache gilt auch hier eine Überbeanspruchung bzw. Überlastung des Daumens, der dann permanent an der Sehnenscheide zieht. Die Schmerzen treten vor allem am Handgelenk bis unterhalb des Daumens auf.

Was du alles bei einer Sehnenscheidenentzündung tun kannst und wie du zukünftige Reizungen bzw. eine Überanstrengung der Sehnenscheiden verhindern kannst, erfährst du in unserem Schmerzlexikon-Artikel.

5. Schnappfinger


Hast du das Gefühl, dass dein Daumen ein Eigenleben führt? Manchmal macht er einfach nicht das, was du von ihm möchtest? Zunächst reagiert er gar nicht und dann schnellt er nach oben oder unten? In diesem Fall spricht viel dafür, dass du unter einer Ringbandstenose (Tendovaginitis stenosans), auch Schnappfinger oder schnellender Finger genannt, leidest. Es kommen prinzipiell alle Fingergelenke unter einem Schnappfinger leiden. Am häufigsten betroffen von einem Schnappfinger ist der Ringfinger, gefolgt vom Daumen. Zeigefinger und kleiner Finger sind am seltensten betroffen. Liegt ein Schnappfinger am Daumen vor, ist es schmerzhaft für dich, wenn über das Daumengrundgelenk gestrichen wird oder Druck darauf ausgeübt wird. 7)

Eine weibliche Hand mit Schnappfinger

© Krieng Meemano | shutterstock.com

Auch bei der Entstehung eines Schnappfingers spielen die muskulär-faszialen Spannungen eine entscheidende Rolle. Ist die Zugspannung im Daumen zu hoch, lässt diese das Ringband in deinem Finger enger werden. So kann die Sehne nicht mehr durch das Ringband gleiten, ohne hängen zu bleiben. Je häufiger die Sehne hakt, desto stärker entzündet sie sich. Deine Schmerzen sind die Folge.

Da dich ein Schnappfinger  (Tendovaginitis stenosans) in deinem Alltag stark einschränkt, ist schnelle Hilfe gefragt. Erfahre in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel, welche Behandlungsmöglichkeiten dir offenstehen und mit welchen Übungen du deine Beschwerden sofort und vor allem selbst lindern kannst.

6. Sonstige Ursachen


Wenn es um lästige und schmerzhafte Schmerzen im Daumen geht, solltest du dir sicher sein, dass du andere Gründe bzw. Verletzungen wie Verstauchungen, Prellungen, Frakturen (Brüche), Bänderrisse oder Kapselrisse ausschließen kannst. Gerade bei Ballsportarten passieren kleinere Verletzungen wie Verstauchungen und Kapselrisse manchmal schneller, als einem lieb ist. Oder beim Skifahren kann es zu einem sogenannten Skidaumen kommen. Der Skidaumen ist ein Bänderriss im Daumen. Hierbei solltest du im Zweifelsfall einen Arzt für eine abklärende Diagnose aufsuchen.

Nur sehr selten sind die Schmerzen im Daumen auf einen Tumor zurückzuführen. Wenn du also einen Knoten, beispielsweise im Daumenballen, ertasten kannst, ist das nicht zwangsläufig ein Zeichen für einen Tumor. Ein Knoten kann sich auch bei muskulären Verspannungen bilden. Zur Sicherheit sollte dies allerdings ein Arzt abklären.

Auch das bereits erwähnte Karpaltunnelsyndrom kann sehr unangenehme Schmerzen und ein Kribbeln in den Fingern verursachen. Wie du feststellen kannst, ob du unter einem Karpaltunnelsyndrom leidest und welche Übungen dann genau die richtigen sind, erfährst du hier. Die Übungen kannst du auch ausprobieren, falls du bereits eine Orthese (Bandage fürs Handgelenk) hast. Wenn du die Übungen regelmäßig machst, brauchst du die Orthese vielleicht bald gar nicht mehr. Wäre das nicht toll?

Ein älterer Mann hält sich seine verkrümmten und schmerzenden Finger bei Rheuma

© sebra | shutterstock.com

Vielleicht bist du dir aber auch nicht sicher, ob deine Schmerzen im Daumen — statt von Arthrose — in Wirklichkeit von Rheuma kommen? Damit bist du nicht alleine. Selbst Ärzten fällt eine Differenzierung mitunter schwer. Fachärzte gibt es nicht genug und die Suche nach den passenden Medikamenten (NSAR und spezifische Rheuma-Mittel) wird dadurch oft verzögert. Unter dem Begriff Rheuma lassen sich mehr als 100 unterschiedliche Erkrankungen zusammfassen. Dabei tritt die rheumatoide Arthritis am häufigsten auf. Weitere bekannte rheumatische Erkrankungen sind Gicht, Fibromyalgie (Weichteilrheuma) oder Morbus Bechterew. Alle Arten von Rheuma haben gemeinsam, dass es sich um anhaltende und schmerzhafte Entzündungen in Gelenken handelt.  Zur besseren Abgrenzung von Rheuma und Arthrose haben wir die jeweils wichtigsten Symptome für dich gegenübergestellt.

📌 Rheuma

  • entzündlicher Gelenkschmerz mit Schwellung, Rötung und Überwärmung seit mindestens sechs Wochen
  • mehr als zwei Gelenke sind betroffen
  • Auftreten von Rheumaknoten
  • Morgensteifigkeit länger als 60 Minuten und Besserung bei Bewegung
  • im Bereich der Finger: typisches Befallsmuster der Gelenke mit symmetrischer Verteilung (z. B. beide Hand-, Knie-, oder Fußgelenke); eher nicht an Fingerendgelenken

📌Arthrose

  • nicht-entzündlicher Gelenkschmerz, fälschlicherweise auf das Gelenk projiziert mit Schädigung des Gelenkknorpels: Schwellung und Überwärmung selten
  • Verschlechterung bei Belastung
  • Kälte-Empfindlichkeit
  • im Bereich der Finger: meistens Befall der Fingerendgelenke und des Daumens

Alles, was du zum Thema Rheuma und Gicht unbedingt wissen musst — beispielsweise wie die Ernährung die Entzündungen in deinem Daumen reduzieren kann, welche Medikamente (NSAR, Biologika etc.) am wirkungsvollsten sind und welche Übungen wir empefhlen — erfährst du in unserem großen Beitrag zum Thema Rheuma.

7. Übungen bei Schmerzen im Daumen


Wir freuen uns, dass wir dich mit unseren Übungen auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit begleiten dürfen. Wenn du unsere Übungen zum ersten Mal ausprobierst, lies dir bitte unsere Checkliste unter der Übungsbeschreibung durch. So kannst du dir sicher sein, nichts falsch zu machen und die größte Wirkung mit den Übungen zu erzielen. Wenn du unsere Übungen bereits kennst, weißt du ja schon Bescheid und kannst gleich loslegen.

 

Die besten Übungen bei Schmerzen im Daumen

Ina rollt mit der Mini-Kugel über den Daumen

Übung #1: Lege deine Hand mit der Handfläche nach oben auf den Oberschenkel und rolle die gesamte Handinnenfläche und besonders den Daumenballen mit der Faszienkugel ab.

Ina dehnt den Daumen, indem sie ihn bei gestreckter Handfläche zu sich zieht.

Übung #2: Strecke den betroffenen Arm aus, die Handfläche zeigt vom Körper weg und die Fingerspitzen zeigen nach unten. Umgreife mit der freien Hand den Daumen und ziehe den Daumen in die Dehnung in Richtung Bauch.

Ina und Roland machen eine Faust und dehnen so den Daumen

Übung #3: Lege den Daumen auf deiner Handfläche ab und umschließe ihn fest mit den anderen Fingern. Strecke dann den Arm aus und kippe die geschlossene Faust in Richtung deines Unterarms. Du kannst dafür auch die freie Hand zur Hilfe nehmen.

📌 Checkliste für die Liebscher & Bracht-Übungen

Damit bei unseren Übungen nichts schiefgeht, haben wir die wichtigsten Infos in einer Checkliste zusammengefasst. So hast du alle Tipps auf einen Blick und kannst mit einem guten Gefühl üben.

✅ Orientiere dich immer an deiner persönlichen Schmerzskala von eins bis zehn. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du bei jeder Dehnung auf einer Stufe von acht oder neun arbeitest. Neun bedeutet: Du spürst einen intensiven Schmerz, kannst aber während der Dehnung noch ruhig atmen und musst nicht gegenspannen.

✅ Übe an sechs Tagen pro Woche und führe die Übung mindestens einmal täglich aus. Falls du die entspannenden Reparatur-Vorgänge in deinen Muskeln und Faszien noch besser unterstützen möchtest, kannst du die Wiederholungen auch im 12-Stunden-Rhythmus durchführen: einmal morgens, einmal abends.

✅ Für jeden Übungsschritt solltest du zwei bis zweieinhalb Minuten investieren und mindestens 90 Sekunden in der jeweiligen Dehnung bleiben.

Verzichte so weit wie möglich auf die Einnahme von Schmerzmitteln. Unsere Übungen nutzen deinen Schmerz als Ausgangspunkt und täglichen Vergleichswert. Du solltest ihn daher nicht künstlich unterdrücken, sondern als Orientierung für die korrekte Übungsdurchführung und Dehnungsintensität einsetzen. Schmerzmittel würden deine Fortschritte nur verfälschen und dir ein unrealistisches Bild deines Schmerzzustands vermitteln.

Sei geduldig — auch wenn schnelle Ergebnisse keine Seltenheit darstellen. Es kann daher etwas dauern, bis dein Gehirn neue Bewegungsprogramme speichert, sich der Stoffwechsel normalisiert und die Zugkräfte aus Spannung und Gegenspannung zurückgehen. Doch wenn du am Ball bleibst und die Übungen zu deiner täglichen Routine machst, kannst du die Schmerzen und die Unbeweglichkeit des Daumens deutlich lindern und künftigen Beschwerden effektiv vorbeugen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei den Übungen!

💡 Wenn du Schmerzen im Daumen hast, kann dir dieses Wissen helfen:


Fingerschmerzen —  Beschwerden bei jedem Griff

Wenn deine Finger bei jedem Griff schmerzen, muss schnelle Hilfe her. Deshalb möchten wir dir gezielte “Hilfe zur Selbsthilfe” ermöglichen, sodass du dich wieder rundum wohlfühlen kannst.

hier informieren

Arthrose —  erfahre, was wirklich gegen die Beschwerden hilft

Stelle dir vor, du könntest dich endlich wieder schmerzfrei bewegen und dein Leben genießen. Du bist deiner Arthrose nicht hilflos ausgeliefert und kannst selbst viel für deine Schmerzfreiheit tun.

Arthrose stoppen

So kannst du im Büro deine Schmerzen im Handgelenk stoppen

Vielleicht geht es dir genauso wie vielen im modernen Büro-Alltag: Schlimme Schmerzen im Handgelenk machen die Arbeit zur Qual! Erfahre, warum das so ist und was du dagegen tun kannst. 

jetzt üben

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Erfahre alles, was du über Schmerzen im Daumen, ihre Ursachen und die geeignete Behandlung wissen musst.

Eine Tasse Tee greifen, einen Knopf schließen oder einen Reißverschluss zuziehen — für alle diese Tätigkeiten brauchst du deinen Daumen. Leidest du unter Schmerzen, Kraftlosigkeit, Schwellungen und anderen Beschwerden im Daumen, wird der Alltag daher schnell zur unüberwindbaren Hürde. Damit es gar nicht erst so weit kommt oder du schnell wieder in deiner persönlichen Wohlfühl-Zone bist, hält dieser Artikel viele Tipps bereit, wie du dich schnell selbst von deinen Schmerzen befreien kannst.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor von “Deutschland hat Rücken” & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht
Foto von einem schmerzenden Daumen

© Chadsikan Tawanthaisong | shutterstock.com

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

1. Der Daumen im Überblick


Der Daumen ist der beweglichste Finger der menschlichen Hand und zu Erstaunlichem fähig. Hast du einmal probiert, einen Knopf ohne den Daumen zu schließen? Oder ein Glas anzuheben, ohne den Daumen zu benutzen? Wenn du es einmal versuchst, wird schnell klar, was der Daumen alles leistet und wofür wir ihn am meisten brauchen. Gerade für Greifbewegungen jeder Art ist der Daumen nahezu unersetzlich.

Wie du sicherlich schon bemerkt hast, ist der Daumen der kürzeste und zugleich kräftigste Finger deiner Hand. Er besteht nur aus zwei Knochen, während alle anderen Finger jeweils drei Knochen aufweisen. Dennoch ist der Daumen viel beweglicher als die anderen Finger — was vor allem am sogenannten Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) liegt.

Anatomische Beschriftung von Daumen und Hand

© corbac40 (bearbeitet) | shutterstock.com

Das Daumensattelgelenk (lat. Articulatio metacarpophalangealis pollicis) liegt fast schon in deiner Handfläche. Du kannst es an der Außenseite deines Daumens ertasten, indem du deinen Daumen in Richtung des  kleinen Fingers streckst.  Das Daumensattelgelenk wird von einer Hülle aus Bindegewebe umschlossen und von zahlreichen Sehnen, Bändern und Muskeln stabilisiert.

Neben dem Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) ermöglicht das Daumengrundgelenk dem Daumen seine enorme Bewegungsvielfalt. Das Daumengrundgelenk ist das Gelenk am Übergang von der Handfläche zum Daumen. Man könnte sagen, dass dort der “sichtbare” Teil deines Daumens beginnt. Daher spricht man hier auch von der Daumenbasis. Das oberste und letzte Gelenk nennt sich Daumenendgelenk. Unter den Fingern liegen die Mittelhandknochen und Handwurzelknochen mit dem Vieleckbein.

Aber natürlich besteht dein Daumen nicht nur aus Knochen. Jede Menge Muskeln und Faszien umgeben die Knochen und setzen sie in Bewegung. Einige dieser Muskeln sind bei der Streckung des Daumens aktiv. Zur Beugung des Daumens sind andere Muskeln mit dem Daumengelenk verbunden.

2. Symptome, Ursache und Behandlung von Schmerzen im Daumen


Da du deinen Daumen bei so vielen unterschiedlichen Bewegungen und Tätigkeiten in deinem Alltag brauchst, schränken dich Schmerzen im Daumen natürlich sehr ein. Zu den häufigsten Symptomen bei Daumenschmerzen gehören: 8)

  • Kraftlosigkeit am Daumen
  • Schmerzen typischerweise beim Schlüsselgriff, beim Öffnen der Türe oder Öffnen einer Wasserflasche
  • Kälteempfindlichkeit
  • Spannungsgefühl im Daumen und Daumenballen
  • Schwellungen, auch am Daumenballen
  • Bewegungseinschränkungen bis hin zur Versteifung oder Instabilität mit Luxation (Auskugeln des Gelenks).

Wir möchten dich begleiten und unterstützen, damit du dich schnell wieder rundum wohlfühlen kannst. Mit unserer Schmerztherapie möchten wir dir gezielte Hilfe zur Selbsthilfe anbieten, sodass du selbst entscheiden kannst, welchen Weg du gehen möchtest.

Die Ursache für deine Beschwerden im Daumen — und zwar egal ob eines oder mehrere Gelenke im Daumen von Arthrose betroffen sind oder eine andere “Krankheit” vorliegt — besteht für uns in zu hohen Spannungen deiner Faszien und der Muskulatur im Daumen. Gerade viele einseitige Bewegungen in deinem Alltag, beispielsweise das Tippen auf einer Tastatur oder dem Smartphone, lösen die zu hohen Spannungen in Faszien und Muskeln aus.

Skelett mit den Osteopressurpunkten bei Schmerzen im Daumen

Warum ist das so? Nun, die Faszien in deinem Körper passen sich immer an genau solche Bewegungen an, die oft ausgeführt werden. Bewegungen, die du nicht so häufig ausübst, fallen deinem Körper dann schwerer, da er sie nicht gewohnt ist und die Muskeln und Faszien daran nicht angepasst sind. So werden sie mit der Zeit unnachgiebiger und rosten im übertragenen Sinn ein. Wir sprechen dann von “Verkürzungen” der Muskeln und Faszien.

Wozu führt das? Dein Körper baut in den Fingern — und speziell im Daumen — unnatürlich hohe Gegenspannungen auf, um die einseitigen Bewegungen auszugleichen. Durch die insgesamt zu hohen Spannungen werden die Gelenkflächen deiner Knochen zu stark aufeinandergepresst, Verschleiß entsteht und Gelenkknorpel wird zerstört. Dein Körper teilt dir mit dem Schmerz im Daumen mit, dass hier etwas nicht in Ordnung ist, der Gelenkverschleiß zu groß ausfällt und du nicht so weitermachen solltest, wie bisher. Wir von Liebscher & Bracht sprechen daher von Alarmschmerzen.

Was also tun? Wenn deine Beschwerden sehr stark sind und dir bereits beim Gedanken daran, eine Flasche öffnen zu müssen, angst und bange wird, dann gehe am besten zu einem von uns ausgebildeten Schmerzspezialisten in deiner Nähe. Dieser wird dann die von Liebscher & Bracht entwickelte manualtherapeutische Technik der Osteopressur anwenden. Bei dieser Therapie werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt. So lassen sich die zu hohen muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. In der Folge werden die Gelenkflächen nicht mehr so stark aufeinandergepresst und der Alarmschmerz wird eingestellt. Um langfristig schmerzfrei bleiben zu können, ist es wichtig, dass du regelmäßig unsere Übungen machst.

Du möchtest lieber gleich selbst etwas gegen deine Beschwerden unternehmen? Kein Problem. Mit unserem Drücker-Set kannst du die Schmerzfrei-Punkte unter der Haut gezielt selbst ansteuern und so die Spannungen in der Muskulatur und den Faszien herunterfahren. Auch hier ist es wichtig, dass du danach regelmäßig unsere Übungen machst. Natürlich kannst du auch ohne Drücker-Set mit unseren Übungen beginnen. Ein Video und eine genaue Übungsanleitung findest du unten auf der Seite.

Zur Schmerztherapie

3. Arthrose im Daumengelenk


Arthrose an den Fingern und speziell an den Fingerendgelenken ist die häufigste Arthrose beim Menschen. An den Fingern führt Arthrose oft zu Deformitäten (Fehlstellungen) und Ausbildung eines Ganglions (Überbein). Die häufigsten chirurgischen Eingriffe erfolgen bei der Behandlung der Rhizarthrose (Arthrose im Daumengelenk). 9) Wir erklären dir, welche Arten von Arthrose in deinem Daumen vorkommen können und was du gegen den Gelenkverschleiß tun kannst.

3.1 Rhizarthrose (Daumensattelgelenksarthrose)

Die sogenannte Rhizarthrose beschreibt die Arthrose im Daumensattelgelenk (Daumensattelgelenksarthrose). Du erinnerst dich: Das Daumensattelgelenk befindet sich in deiner Handfläche und ist der Hauptgrund, weshalb dein Daumen so gelenkig ist. Studien haben ergeben, dass Neuerkrankungen mit Rhizarthrose zu zwei Dritteln im Alter von 50–70 Jahren auftreten und dass Frauen wesentlich häufiger betroffen sind als Männer. Konkret beträgt das Verhältnis 9:1. 10)

Bei der Rhizarthrose liegt eine ausgeprägte Schwäche und eine Veränderung des vorderen Schrägbandes deines Daumens vor. Die Schmerzen ziehen vom Daumengelenk bis in den Unterarm und lassen oft zunächst an eine Sehnenscheidenentzündung denken. Auch ein Karpaltunnelsyndrom sollte diagnostisch ausgeschlossen werden. Welche einfachen Tests hierfür zur Verfügung stehen, kannst du in unserem Artikel über das Karpaltunnelsyndrom nachlesen.

📌 Differentialdiagnose:

Neben einer Sehnenscheidenentzündung und einem Karpaltunnelsyndrom ist eine weitere Arthrose-Art in einem Gelenk direkt unter dem Daumensattelgelenk abzuklären. Das sogenannte Scaphoid-Trapezio-Trapeoidgelenk (STT) kann ebenfalls von Arthrose betroffen sein und ähnliche Beschwerden wie bei der Rhizarthrose hervorrufen. 11) Ärtze können verschiedene Tests durchführen, um eine Diagnose zu stellen. Doch egal, welche Art von Arthrose vorliegt, unsere Übungen kannst du in beiden Fällen ohne Bedenken ausprobieren.

Die Rhizarthrose verläuft in vier Stadien. Im ersten Stadium hast du zwar bereits Beschwerden und kannst diese mit unseren Übungen lindern, doch sieht man in bildgebenden Verfahren noch keine Veränderung. In Stadium zwei lässt sich bereits eine Verschmälerung des Gelenkspaltes erkennen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass zu große Spannungen herrschen und die Knochen zu stark aufeinandergepresst werden. Im dritten Stadium nehmen die Veränderungen weiter zu, der Gelenkspalt ist nahezu geschlossen und der Knorpel wird weiter geschädigt. 12) Ist das vierte Stadium erreicht, reiben die Knochen ohne Schutz aufeinander. Doch selbst hier haben wir mit unserer Therapie gute Erfahrungen gemacht und konnten die Beschwerden meist deutlich lindern.

Mehr zum Thema Arthrose findest du in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel oder in  unserem Buch “Die Arthrose-Lüge”.

Mann versucht eine Sicherheitsnadel aufzumachen, was ihm wegen seiner Daumenschmerzen schwerfällt.

3.2 Heberden-Arthrose und Bouchard-Arthrose

Als Heberden-Arthrose wird die Arthrose in den Fingerendgelenken bezeichnet, die Bouchard-Arthrose beschreibt Verschleiß in den Fingermittelgelenken. Die Heberden-Arthrose ist die häufigste Arthrose-Art. In den Fingern liegen dabei Knorpel und Weichteilschäden besonders an den Seitenbändern der Fingergelenke vor. 13) Hauptsächlich sind von beiden Arthrosen die Mittel- und Ringfinger betroffen, doch auch der Daumen kann unter Arthrose im Daumengrundgelenk (Daumenbasis) oder Daumenendgelenk leiden.

Weitere Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose findest du in unserem großen Beitrag zum Thema Arthrose in unserem Schmerzlexikon.

4. Handydaumen und Hausfrauendaumen


Du findest es anstrengend, einen Marathon zu laufen? Völlig zu Recht! Doch an vielen Tagen tust du deinem Daumen auf der Tastatur genau das an — egal ob am PC oder Smartphone. Wahrscheinlich ist dir gar nicht bewusst, wie viele Nachrichten du täglich bekommst und verschickst. Alle diese Nachrichten zu tippen, ist nicht sonderlich abwechslungsreich für deine Finger und besonders belastend für die Daumen. Wie du jetzt weißt, liegt exakt hier das Hauptproblem bei der Entstehung von Schmerzen im Daumen.

Im Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht noch einmal detailliert, worin das das Problem übermäßigen Smartphone-Konsums liegt und mit welchen Übungen du deinem Handydaumen einen gezielten Ausgleich bietest.

Als Hausfrauendaumen wird die Erkrankung Tendovaginitis de Quervain oder Quervain-Krankheit bezeichnet. Der Hausfrauendaumen (Tendovaginitis de Quervain) ist eine Sehnenscheidenentzündung im Bereich des ersten Stecksehnenfaches am Handgelenk. Als Ursache gilt auch hier eine Überbeanspruchung bzw. Überlastung des Daumens, der dann permanent an der Sehnenscheide zieht. Die Schmerzen treten vor allem am Handgelenk bis unterhalb des Daumens auf.

Was du alles bei einer Sehnenscheidenentzündung tun kannst und wie du zukünftige Reizungen bzw. eine Überanstrengung der Sehnenscheiden verhindern kannst, erfährst du in unserem Schmerzlexikon-Artikel.

5. Schnappfinger


Hast du das Gefühl, dass dein Daumen ein Eigenleben führt? Manchmal macht er einfach nicht das, was du von ihm möchtest? Zunächst reagiert er gar nicht und dann schnellt er nach oben oder unten? In diesem Fall spricht viel dafür, dass du unter einer Ringbandstenose (Tendovaginitis stenosans), auch Schnappfinger oder schnellender Finger genannt, leidest. Es kommen prinzipiell alle Fingergelenke unter einem Schnappfinger leiden. Am häufigsten betroffen von einem Schnappfinger ist der Ringfinger, gefolgt vom Daumen. Zeigefinger und kleiner Finger sind am seltensten betroffen. Liegt ein Schnappfinger am Daumen vor, ist es schmerzhaft für dich, wenn über das Daumengrundgelenk gestrichen wird oder Druck darauf ausgeübt wird. 14)

Eine weibliche Hand mit Schnappfinger

© Krieng Meemano | shutterstock.com

Auch bei der Entstehung eines Schnappfingers spielen die muskulär-faszialen Spannungen eine entscheidende Rolle. Ist die Zugspannung im Daumen zu hoch, lässt diese das Ringband in deinem Finger enger werden. So kann die Sehne nicht mehr durch das Ringband gleiten, ohne hängen zu bleiben. Je häufiger die Sehne hakt, desto stärker entzündet sie sich. Deine Schmerzen sind die Folge.

Da dich ein Schnappfinger  (Tendovaginitis stenosans) in deinem Alltag stark einschränkt, ist schnelle Hilfe gefragt. Erfahre in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel, welche Behandlungsmöglichkeiten dir offenstehen und mit welchen Übungen du deine Beschwerden sofort und vor allem selbst lindern kannst.

6. Sonstige Ursachen


Wenn es um lästige und schmerzhafte Schmerzen im Daumen geht, solltest du dir sicher sein, dass du andere Gründe bzw. Verletzungen wie Verstauchungen, Prellungen, Frakturen (Brüche), Bänderrisse oder Kapselrisse ausschließen kannst. Gerade bei Ballsportarten passieren kleinere Verletzungen wie Verstauchungen und Kapselrisse manchmal schneller, als einem lieb ist. Oder beim Skifahren kann es zu einem sogenannten Skidaumen kommen. Der Skidaumen ist ein Bänderriss im Daumen. Hierbei solltest du im Zweifelsfall einen Arzt für eine abklärende Diagnose aufsuchen.

Nur sehr selten sind die Schmerzen im Daumen auf einen Tumor zurückzuführen. Wenn du also einen Knoten, beispielsweise im Daumenballen, ertasten kannst, ist das nicht zwangsläufig ein Zeichen für einen Tumor. Ein Knoten kann sich auch bei muskulären Verspannungen bilden. Zur Sicherheit sollte dies allerdings ein Arzt abklären.

Auch das bereits erwähnte Karpaltunnelsyndrom kann sehr unangenehme Schmerzen und ein Kribbeln in den Fingern verursachen. Wie du feststellen kannst, ob du unter einem Karpaltunnelsyndrom leidest und welche Übungen dann genau die richtigen sind, erfährst du hier. Die Übungen kannst du auch ausprobieren, falls du bereits eine Orthese (Bandage fürs Handgelenk) hast. Wenn du die Übungen regelmäßig machst, brauchst du die Orthese vielleicht bald gar nicht mehr. Wäre das nicht toll?

Ein älterer Mann hält sich seine verkrümmten und schmerzenden Finger bei Rheuma

© sebra | shutterstock.com

Vielleicht bist du dir aber auch nicht sicher, ob deine Schmerzen im Daumen — statt von Arthrose — in Wirklichkeit von Rheuma kommen? Damit bist du nicht alleine. Selbst Ärzten fällt eine Differenzierung mitunter schwer. Fachärzte gibt es nicht genug und die Suche nach den passenden Medikamenten (NSAR und spezifische Rheuma-Mittel) wird dadurch oft verzögert. Unter dem Begriff Rheuma lassen sich mehr als 100 unterschiedliche Erkrankungen zusammfassen. Dabei tritt die rheumatoide Arthritis am häufigsten auf. Weitere bekannte rheumatische Erkrankungen sind Gicht, Fibromyalgie (Weichteilrheuma) oder Morbus Bechterew. Alle Arten von Rheuma haben gemeinsam, dass es sich um anhaltende und schmerzhafte Entzündungen in Gelenken handelt.  Zur besseren Abgrenzung von Rheuma und Arthrose haben wir die jeweils wichtigsten Symptome für dich gegenübergestellt.

📌 Rheuma

  • entzündlicher Gelenkschmerz mit Schwellung, Rötung und Überwärmung seit mindestens sechs Wochen
  • mehr als zwei Gelenke sind betroffen
  • Auftreten von Rheumaknoten
  • Morgensteifigkeit länger als 60 Minuten und Besserung bei Bewegung
  • im Bereich der Finger: typisches Befallsmuster der Gelenke mit symmetrischer Verteilung (z. B. beide Hand-, Knie-, oder Fußgelenke); eher nicht an Fingerendgelenken

📌Arthrose

  • nicht-entzündlicher Gelenkschmerz, fälschlicherweise auf das Gelenk projiziert mit Schädigung des Gelenkknorpels: Schwellung und Überwärmung selten
  • Verschlechterung bei Belastung
  • Kälte-Empfindlichkeit
  • im Bereich der Finger: meistens Befall der Fingerendgelenke und des Daumens

Alles, was du zum Thema Rheuma und Gicht unbedingt wissen musst — beispielsweise wie die Ernährung die Entzündungen in deinem Daumen reduzieren kann, welche Medikamente (NSAR, Biologika etc.) am wirkungsvollsten sind und welche Übungen wir empefhlen — erfährst du in unserem großen Beitrag zum Thema Rheuma.

7. Übungen bei Schmerzen im Daumen


Wir freuen uns, dass wir dich mit unseren Übungen auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit begleiten dürfen. Wenn du unsere Übungen zum ersten Mal ausprobierst, lies dir bitte unsere Checkliste unter der Übungsbeschreibung durch. So kannst du dir sicher sein, nichts falsch zu machen und die größte Wirkung mit den Übungen zu erzielen. Wenn du unsere Übungen bereits kennst, weißt du ja schon Bescheid und kannst gleich loslegen.

 

Die besten Übungen bei Schmerzen im Daumen

Ina rollt mit der Mini-Kugel über den Daumen

Übung #1: Lege deine Hand mit der Handfläche nach oben auf den Oberschenkel und rolle die gesamte Handinnenfläche und besonders den Daumenballen mit der Faszienkugel ab.

Ina dehnt den Daumen, indem sie ihn bei gestreckter Handfläche zu sich zieht.

Übung #2: Strecke den betroffenen Arm aus, die Handfläche zeigt vom Körper weg und die Fingerspitzen zeigen nach unten. Umgreife mit der freien Hand den Daumen und ziehe den Daumen in die Dehnung in Richtung Bauch.

Ina und Roland machen eine Faust und dehnen so den Daumen

Übung #3: Lege den Daumen auf deiner Handfläche ab und umschließe ihn fest mit den anderen Fingern. Strecke dann den Arm aus und kippe die geschlossene Faust in Richtung deines Unterarms. Du kannst dafür auch die freie Hand zur Hilfe nehmen.

📌 Checkliste für die Liebscher & Bracht-Übungen

Damit bei unseren Übungen nichts schiefgeht, haben wir die wichtigsten Infos in einer Checkliste zusammengefasst. So hast du alle Tipps auf einen Blick und kannst mit einem guten Gefühl üben.

✅ Orientiere dich immer an deiner persönlichen Schmerzskala von eins bis zehn. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du bei jeder Dehnung auf einer Stufe von acht oder neun arbeitest. Neun bedeutet: Du spürst einen intensiven Schmerz, kannst aber während der Dehnung noch ruhig atmen und musst nicht gegenspannen.

✅ Übe an sechs Tagen pro Woche und führe die Übung mindestens einmal täglich aus. Falls du die entspannenden Reparatur-Vorgänge in deinen Muskeln und Faszien noch besser unterstützen möchtest, kannst du die Wiederholungen auch im 12-Stunden-Rhythmus durchführen: einmal morgens, einmal abends.

✅ Für jeden Übungsschritt solltest du zwei bis zweieinhalb Minuten investieren und mindestens 90 Sekunden in der jeweiligen Dehnung bleiben.

Verzichte so weit wie möglich auf die Einnahme von Schmerzmitteln. Unsere Übungen nutzen deinen Schmerz als Ausgangspunkt und täglichen Vergleichswert. Du solltest ihn daher nicht künstlich unterdrücken, sondern als Orientierung für die korrekte Übungsdurchführung und Dehnungsintensität einsetzen. Schmerzmittel würden deine Fortschritte nur verfälschen und dir ein unrealistisches Bild deines Schmerzzustands vermitteln.

Sei geduldig — auch wenn schnelle Ergebnisse keine Seltenheit darstellen. Es kann daher etwas dauern, bis dein Gehirn neue Bewegungsprogramme speichert, sich der Stoffwechsel normalisiert und die Zugkräfte aus Spannung und Gegenspannung zurückgehen. Doch wenn du am Ball bleibst und die Übungen zu deiner täglichen Routine machst, kannst du die Schmerzen und die Unbeweglichkeit des Daumens deutlich lindern und künftigen Beschwerden effektiv vorbeugen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei den Übungen!

💡 Wenn du Schmerzen im Daumen hast, kann dir dieses Wissen helfen:


Fingerschmerzen —  Beschwerden bei jedem Griff

Wenn deine Finger bei jedem Griff schmerzen, muss schnelle Hilfe her. Deshalb möchten wir dir gezielte “Hilfe zur Selbsthilfe” ermöglichen, sodass du dich wieder rundum wohlfühlen kannst.

hier informieren

Arthrose —  erfahre, was wirklich gegen die Beschwerden hilft

Stelle dir vor, du könntest dich endlich wieder schmerzfrei bewegen und dein Leben genießen. Du bist deiner Arthrose nicht hilflos ausgeliefert und kannst selbst viel für deine Schmerzfreiheit tun.

Arthrose stoppen

So kannst du im Büro deine Schmerzen im Handgelenk stoppen

Vielleicht geht es dir genauso wie vielen im modernen Büro-Alltag: Schlimme Schmerzen im Handgelenk machen die Arbeit zur Qual! Erfahre, warum das so ist und was du dagegen tun kannst. 

jetzt üben

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Foto von einem schmerzenden Daumen

© Chadsikan Tawanthaisong | shutterstock.com

Erfahre alles, was du über Schmerzen im Daumen, ihre Ursachen und die geeignete Behandlung wissen musst.

Eine Tasse Tee greifen, einen Knopf schließen oder einen Reißverschluss zuziehen — für alle diese Tätigkeiten brauchst du deinen Daumen. Leidest du unter Schmerzen, Kraftlosigkeit, Schwellungen und anderen Beschwerden im Daumen, wird der Alltag daher schnell zur unüberwindbaren Hürde. Damit es gar nicht erst so weit kommt oder du schnell wieder in deiner persönlichen Wohlfühl-Zone bist, hält dieser Artikel viele Tipps bereit, wie du dich schnell selbst von deinen Schmerzen befreien kannst.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Der Daumen im Überblick

Der Daumen ist der beweglichste Finger der menschlichen Hand und zu Erstaunlichem fähig. Hast du einmal probiert, einen Knopf ohne den Daumen zu schließen? Oder ein Glas anzuheben, ohne den Daumen zu benutzen? Wenn du es einmal versuchst, wird schnell klar, was der Daumen alles leistet und wofür wir ihn am meisten brauchen. Gerade für Greifbewegungen jeder Art ist der Daumen nahezu unersetzlich.

Wie du sicherlich schon bemerkt hast, ist der Daumen der kürzeste und zugleich kräftigste Finger deiner Hand. Er besteht nur aus zwei Knochen, während alle anderen Finger jeweils drei Knochen aufweisen. Dennoch ist der Daumen viel beweglicher als die anderen Finger — was vor allem am sogenannten Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) liegt.

Anatomische Beschriftung von Daumen und Hand

© corbac40 (bearbeitet) | shutterstock.com

Das Daumensattelgelenk (lat. Articulatio metacarpophalangealis pollicis) liegt fast schon in deiner Handfläche. Du kannst es an der Außenseite deines Daumens ertasten, indem du deinen Daumen in Richtung des  kleinen Fingers streckst.  Das Daumensattelgelenk wird von einer Hülle aus Bindegewebe umschlossen und von zahlreichen Sehnen, Bändern und Muskeln stabilisiert.

Neben dem Daumensattelgelenk (kurz Sattelgelenk) ermöglicht das Daumengrundgelenk dem Daumen seine enorme Bewegungsvielfalt. Das Daumengrundgelenk ist das Gelenk am Übergang von der Handfläche zum Daumen. Man könnte sagen, dass dort der “sichtbare” Teil deines Daumens beginnt. Daher spricht man hier auch von der Daumenbasis. Das oberste und letzte Gelenk nennt sich Daumenendgelenk. Unter den Fingern liegen die Mittelhandknochen und Handwurzelknochen mit dem Vieleckbein.

Aber natürlich besteht dein Daumen nicht nur aus Knochen. Jede Menge Muskeln und Faszien umgeben die Knochen und setzen sie in Bewegung. Einige dieser Muskeln sind bei der Streckung des Daumens aktiv. Zur Beugung des Daumens sind andere Muskeln mit dem Daumengelenk verbunden.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Symptome, Ursache und Behandlung von Schmerzen im Daumen

Da du deinen Daumen bei so vielen unterschiedlichen Bewegungen und Tätigkeiten in deinem Alltag brauchst, schränken dich Schmerzen im Daumen natürlich sehr ein. Zu den häufigsten Symptomen bei Daumenschmerzen gehören: 15)

  • Kraftlosigkeit am Daumen
  • Schmerzen typischerweise beim Schlüsselgriff, beim Öffnen der Türe oder Öffnen einer Wasserflasche
  • Kälteempfindlichkeit
  • Spannungsgefühl im Daumen und Daumenballen
  • Schwellungen, auch am Daumenballen
  • Bewegungseinschränkungen bis hin zur Versteifung oder Instabilität mit Luxation (Auskugeln des Gelenks).

Wir möchten dich begleiten und unterstützen, damit du dich schnell wieder rundum wohlfühlen kannst. Mit unserer Schmerztherapie möchten wir dir gezielte Hilfe zur Selbsthilfe anbieten, sodass du selbst entscheiden kannst, welchen Weg du gehen möchtest.

Die Ursache für deine Beschwerden im Daumen — und zwar egal ob eines oder mehrere Gelenke im Daumen von Arthrose betroffen sind oder eine andere “Krankheit” vorliegt — besteht für uns in zu hohen Spannungen deiner Faszien und der Muskulatur im Daumen. Gerade viele einseitige Bewegungen in deinem Alltag, beispielsweise das Tippen auf einer Tastatur oder dem Smartphone, lösen die zu hohen Spannungen in Faszien und Muskeln aus.

Skelett mit den Osteopressurpunkten bei Schmerzen im Daumen

Warum ist das so? Nun, die Faszien in deinem Körper passen sich immer an genau solche Bewegungen an, die oft ausgeführt werden. Bewegungen, die du nicht so häufig ausübst, fallen deinem Körper dann schwerer, da er sie nicht gewohnt ist und die Muskeln und Faszien daran nicht angepasst sind. So werden sie mit der Zeit unnachgiebiger und rosten im übertragenen Sinn ein. Wir sprechen dann von “Verkürzungen” der Muskeln und Faszien.

Wozu führt das? Dein Körper baut in den Fingern — und speziell im Daumen — unnatürlich hohe Gegenspannungen auf, um die einseitigen Bewegungen auszugleichen. Durch die insgesamt zu hohen Spannungen werden die Gelenkflächen deiner Knochen zu stark aufeinandergepresst, Verschleiß entsteht und Gelenkknorpel wird zerstört. Dein Körper teilt dir mit dem Schmerz im Daumen mit, dass hier etwas nicht in Ordnung ist, der Gelenkverschleiß zu groß ausfällt und du nicht so weitermachen solltest, wie bisher. Wir von Liebscher & Bracht sprechen daher von Alarmschmerzen.

Was also tun? Wenn deine Beschwerden sehr stark sind und dir bereits beim Gedanken daran, eine Flasche öffnen zu müssen, angst und bange wird, dann gehe am besten zu einem von uns ausgebildeten Schmerzspezialisten in deiner Nähe. Dieser wird dann die von Liebscher & Bracht entwickelte manualtherapeutische Technik der Osteopressur anwenden. Bei dieser Therapie werden gezielt die Alarmschmerz-Rezeptoren in der Knochenhaut gedrückt. So lassen sich die zu hohen muskulär-faszialen Spannungen normalisieren. In der Folge werden die Gelenkflächen nicht mehr so stark aufeinandergepresst und der Alarmschmerz wird eingestellt. Um langfristig schmerzfrei bleiben zu können, ist es wichtig, dass du regelmäßig unsere Übungen machst.

Du möchtest lieber gleich selbst etwas gegen deine Beschwerden unternehmen? Kein Problem. Mit unserem Drücker-Set kannst du die Schmerzfrei-Punkte unter der Haut gezielt selbst ansteuern und so die Spannungen in der Muskulatur und den Faszien herunterfahren. Auch hier ist es wichtig, dass du danach regelmäßig unsere Übungen machst. Natürlich kannst du auch ohne Drücker-Set mit unseren Übungen beginnen. Ein Video und eine genaue Übungsanleitung findest du unten auf der Seite.

Zur Schmerztherapie

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Arthrose im Daumengelenk

Arthrose an den Fingern und speziell an den Fingerendgelenken ist die häufigste Arthrose beim Menschen. An den Fingern führt Arthrose oft zu Deformitäten (Fehlstellungen) und Ausbildung eines Ganglions (Überbein). Die häufigsten chirurgischen Eingriffe erfolgen bei der Behandlung der Rhizarthrose (Arthrose im Daumengelenk). 16) Wir erklären dir, welche Arten von Arthrose in deinem Daumen vorkommen können und was du gegen den Gelenkverschleiß tun kannst.

3.1 Rhizarthrose (Daumensattelgelenksarthrose)

Die sogenannte Rhizarthrose beschreibt die Arthrose im Daumensattelgelenk (Daumensattelgelenksarthrose). Du erinnerst dich: Das Daumensattelgelenk befindet sich in deiner Handfläche und ist der Hauptgrund, weshalb dein Daumen so gelenkig ist. Studien haben ergeben, dass Neuerkrankungen mit Rhizarthrose zu zwei Dritteln im Alter von 50–70 Jahren auftreten und dass Frauen wesentlich häufiger betroffen sind als Männer. Konkret beträgt das Verhältnis 9:1. 17)

Bei der Rhizarthrose liegt eine ausgeprägte Schwäche und eine Veränderung des vorderen Schrägbandes deines Daumens vor. Die Schmerzen ziehen vom Daumengelenk bis in den Unterarm und lassen oft zunächst an eine Sehnenscheidenentzündung denken. Auch ein Karpaltunnelsyndrom sollte diagnostisch ausgeschlossen werden. Welche einfachen Tests hierfür zur Verfügung stehen, kannst du in unserem Artikel über das Karpaltunnelsyndrom nachlesen.

📌 Differentialdiagnose:

Neben einer Sehnenscheidenentzündung und einem Karpaltunnelsyndrom ist eine weitere Arthrose-Art in einem Gelenk direkt unter dem Daumensattelgelenk abzuklären. Das sogenannte Scaphoid-Trapezio-Trapeoidgelenk (STT) kann ebenfalls von Arthrose betroffen sein und ähnliche Beschwerden wie bei der Rhizarthrose hervorrufen. 18) Ärtze können verschiedene Tests durchführen, um eine Diagnose zu stellen. Doch egal, welche Art von Arthrose vorliegt, unsere Übungen kannst du in beiden Fällen ohne Bedenken ausprobieren.

Die Rhizarthrose verläuft in vier Stadien. Im ersten Stadium hast du zwar bereits Beschwerden und kannst diese mit unseren Übungen lindern, doch sieht man in bildgebenden Verfahren noch keine Veränderung. In Stadium zwei lässt sich bereits eine Verschmälerung des Gelenkspaltes erkennen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass zu große Spannungen herrschen und die Knochen zu stark aufeinandergepresst werden. Im dritten Stadium nehmen die Veränderungen weiter zu, der Gelenkspalt ist nahezu geschlossen und der Knorpel wird weiter geschädigt. 19) Ist das vierte Stadium erreicht, reiben die Knochen ohne Schutz aufeinander. Doch selbst hier haben wir mit unserer Therapie gute Erfahrungen gemacht und konnten die Beschwerden meist deutlich lindern.

Mehr zum Thema Arthrose findest du in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel oder in  unserem Buch “Die Arthrose-Lüge”.

Mann versucht eine Sicherheitsnadel aufzumachen, was ihm wegen seiner Daumenschmerzen schwerfällt.

3.2 Heberden-Arthrose und Bouchard-Arthrose

Als Heberden-Arthrose wird die Arthrose in den Fingerendgelenken bezeichnet, die Bouchard-Arthrose beschreibt Verschleiß in den Fingermittelgelenken. Die Heberden-Arthrose ist die häufigste Arthrose-Art. In den Fingern liegen dabei Knorpel und Weichteilschäden besonders an den Seitenbändern der Fingergelenke vor. 20) Hauptsächlich sind von beiden Arthrosen die Mittel- und Ringfinger betroffen, doch auch der Daumen kann unter Arthrose im Daumengrundgelenk (Daumenbasis) oder Daumenendgelenk leiden.

Weitere Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose findest du in unserem großen Beitrag zum Thema Arthrose in unserem Schmerzlexikon.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Handydaumen und Hausfrauendaumen

Du findest es anstrengend, einen Marathon zu laufen? Völlig zu Recht! Doch an vielen Tagen tust du deinem Daumen auf der Tastatur genau das an — egal ob am PC oder Smartphone. Wahrscheinlich ist dir gar nicht bewusst, wie viele Nachrichten du täglich bekommst und verschickst. Alle diese Nachrichten zu tippen, ist nicht sonderlich abwechslungsreich für deine Finger und besonders belastend für die Daumen. Wie du jetzt weißt, liegt exakt hier das Hauptproblem bei der Entstehung von Schmerzen im Daumen.

Im Video erklärt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht noch einmal detailliert, worin das das Problem übermäßigen Smartphone-Konsums liegt und mit welchen Übungen du deinem Handydaumen einen gezielten Ausgleich bietest.

Als Hausfrauendaumen wird die Erkrankung Tendovaginitis de Quervain oder Quervain-Krankheit bezeichnet. Der Hausfrauendaumen (Tendovaginitis de Quervain) ist eine Sehnenscheidenentzündung im Bereich des ersten Stecksehnenfaches am Handgelenk. Als Ursache gilt auch hier eine Überbeanspruchung bzw. Überlastung des Daumens, der dann permanent an der Sehnenscheide zieht. Die Schmerzen treten vor allem am Handgelenk bis unterhalb des Daumens auf.

Was du alles bei einer Sehnenscheidenentzündung tun kannst und wie du zukünftige Reizungen bzw. eine Überanstrengung der Sehnenscheiden verhindern kannst, erfährst du in unserem Schmerzlexikon-Artikel.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Schnappfinger

Hast du das Gefühl, dass dein Daumen ein Eigenleben führt? Manchmal macht er einfach nicht das, was du von ihm möchtest? Zunächst reagiert er gar nicht und dann schnellt er nach oben oder unten? In diesem Fall spricht viel dafür, dass du unter einer Ringbandstenose (Tendovaginitis stenosans), auch Schnappfinger oder schnellender Finger genannt, leidest. Es kommen prinzipiell alle Fingergelenke unter einem Schnappfinger leiden. Am häufigsten betroffen von einem Schnappfinger ist der Ringfinger, gefolgt vom Daumen. Zeigefinger und kleiner Finger sind am seltensten betroffen. Liegt ein Schnappfinger am Daumen vor, ist es schmerzhaft für dich, wenn über das Daumengrundgelenk gestrichen wird oder Druck darauf ausgeübt wird. 21)

Eine weibliche Hand mit Schnappfinger

© Krieng Meemano | shutterstock.com

Auch bei der Entstehung eines Schnappfingers spielen die muskulär-faszialen Spannungen eine entscheidende Rolle. Ist die Zugspannung im Daumen zu hoch, lässt diese das Ringband in deinem Finger enger werden. So kann die Sehne nicht mehr durch das Ringband gleiten, ohne hängen zu bleiben. Je häufiger die Sehne hakt, desto stärker entzündet sie sich. Deine Schmerzen sind die Folge.

Da dich ein Schnappfinger  (Tendovaginitis stenosans) in deinem Alltag stark einschränkt, ist schnelle Hilfe gefragt. Erfahre in unserem großen Schmerzlexikon-Artikel, welche Behandlungsmöglichkeiten dir offenstehen und mit welchen Übungen du deine Beschwerden sofort und vor allem selbst lindern kannst.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Sonstige Ursachen

Wenn es um lästige und schmerzhafte Schmerzen im Daumen geht, solltest du dir sicher sein, dass du andere Gründe bzw. Verletzungen wie Verstauchungen, Prellungen, Frakturen (Brüche), Bänderrisse oder Kapselrisse ausschließen kannst. Gerade bei Ballsportarten passieren kleinere Verletzungen wie Verstauchungen und Kapselrisse manchmal schneller, als einem lieb ist. Oder beim Skifahren kann es zu einem sogenannten Skidaumen kommen. Der Skidaumen ist ein Bänderriss im Daumen. Hierbei solltest du im Zweifelsfall einen Arzt für eine abklärende Diagnose aufsuchen.

Nur sehr selten sind die Schmerzen im Daumen auf einen Tumor zurückzuführen. Wenn du also einen Knoten, beispielsweise im Daumenballen, ertasten kannst, ist das nicht zwangsläufig ein Zeichen für einen Tumor. Ein Knoten kann sich auch bei muskulären Verspannungen bilden. Zur Sicherheit sollte dies allerdings ein Arzt abklären.

Auch das bereits erwähnte Karpaltunnelsyndrom kann sehr unangenehme Schmerzen und ein Kribbeln in den Fingern verursachen. Wie du feststellen kannst, ob du unter einem Karpaltunnelsyndrom leidest und welche Übungen dann genau die richtigen sind, erfährst du hier. Die Übungen kannst du auch ausprobieren, falls du bereits eine Orthese (Bandage fürs Handgelenk) hast. Wenn du die Übungen regelmäßig machst, brauchst du die Orthese vielleicht bald gar nicht mehr. Wäre das nicht toll?

Ein älterer Mann hält sich seine verkrümmten und schmerzenden Finger bei Rheuma

© sebra | shutterstock.com

Vielleicht bist du dir aber auch nicht sicher, ob deine Schmerzen im Daumen — statt von Arthrose — in Wirklichkeit von Rheuma kommen? Damit bist du nicht alleine. Selbst Ärzten fällt eine Differenzierung mitunter schwer. Fachärzte gibt es nicht genug und die Suche nach den passenden Medikamenten (NSAR und spezifische Rheuma-Mittel) wird dadurch oft verzögert. Unter dem Begriff Rheuma lassen sich mehr als 100 unterschiedliche Erkrankungen zusammfassen. Dabei tritt die rheumatoide Arthritis am häufigsten auf. Weitere bekannte rheumatische Erkrankungen sind Gicht, Fibromyalgie (Weichteilrheuma) oder Morbus Bechterew. Alle Arten von Rheuma haben gemeinsam, dass es sich um anhaltende und schmerzhafte Entzündungen in Gelenken handelt.  Zur besseren Abgrenzung von Rheuma und Arthrose haben wir die jeweils wichtigsten Symptome für dich gegenübergestellt.

📌 Rheuma

  • entzündlicher Gelenkschmerz mit Schwellung, Rötung und Überwärmung seit mindestens sechs Wochen
  • mehr als zwei Gelenke sind betroffen
  • Auftreten von Rheumaknoten
  • Morgensteifigkeit länger als 60 Minuten und Besserung bei Bewegung
  • im Bereich der Finger: typisches Befallsmuster der Gelenke mit symmetrischer Verteilung (z. B. beide Hand-, Knie-, oder Fußgelenke); eher nicht an Fingerendgelenken

📌Arthrose

  • nicht-entzündlicher Gelenkschmerz, fälschlicherweise auf das Gelenk projiziert mit Schädigung des Gelenkknorpels: Schwellung und Überwärmung selten
  • Verschlechterung bei Belastung
  • Kälte-Empfindlichkeit
  • im Bereich der Finger: meistens Befall der Fingerendgelenke und des Daumens

Alles, was du zum Thema Rheuma und Gicht unbedingt wissen musst — beispielsweise wie die Ernährung die Entzündungen in deinem Daumen reduzieren kann, welche Medikamente (NSAR, Biologika etc.) am wirkungsvollsten sind und welche Übungen wir empefhlen — erfährst du in unserem großen Beitrag zum Thema Rheuma.

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Übungen bei Schmerzen im Daumen

Wir freuen uns, dass wir dich mit unseren Übungen auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit begleiten dürfen. Wenn du unsere Übungen zum ersten Mal ausprobierst, lies dir bitte unsere Checkliste unter der Übungsbeschreibung durch. So kannst du dir sicher sein, nichts falsch zu machen und die größte Wirkung mit den Übungen zu erzielen. Wenn du unsere Übungen bereits kennst, weißt du ja schon Bescheid und kannst gleich loslegen.

 

Die besten Übungen bei Schmerzen im Daumen

Ina rollt mit der Mini-Kugel über den Daumen

Übung #1: Lege deine Hand mit der Handfläche nach oben auf den Oberschenkel und rolle die gesamte Handinnenfläche und besonders den Daumenballen mit der Faszienkugel ab.

Ina dehnt den Daumen, indem sie ihn bei gestreckter Handfläche zu sich zieht.

Übung #2: Strecke den betroffenen Arm aus, die Handfläche zeigt vom Körper weg und die Fingerspitzen zeigen nach unten. Umgreife mit der freien Hand den Daumen und ziehe den Daumen in die Dehnung in Richtung Bauch.

Ina und Roland machen eine Faust und dehnen so den Daumen

Übung #3: Lege den Daumen auf deiner Handfläche ab und umschließe ihn fest mit den anderen Fingern. Strecke dann den Arm aus und kippe die geschlossene Faust in Richtung deines Unterarms. Du kannst dafür auch die freie Hand zur Hilfe nehmen.

📌 Checkliste für die Liebscher & Bracht-Übungen

Damit bei unseren Übungen nichts schiefgeht, haben wir die wichtigsten Infos in einer Checkliste zusammengefasst. So hast du alle Tipps auf einen Blick und kannst mit einem guten Gefühl üben.

✅ Orientiere dich immer an deiner persönlichen Schmerzskala von eins bis zehn. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du bei jeder Dehnung auf einer Stufe von acht oder neun arbeitest. Neun bedeutet: Du spürst einen intensiven Schmerz, kannst aber während der Dehnung noch ruhig atmen und musst nicht gegenspannen.

✅ Übe an sechs Tagen pro Woche und führe die Übung mindestens einmal täglich aus. Falls du die entspannenden Reparatur-Vorgänge in deinen Muskeln und Faszien noch besser unterstützen möchtest, kannst du die Wiederholungen auch im 12-Stunden-Rhythmus durchführen: einmal morgens, einmal abends.

✅ Für jeden Übungsschritt solltest du zwei bis zweieinhalb Minuten investieren und mindestens 90 Sekunden in der jeweiligen Dehnung bleiben.

Verzichte so weit wie möglich auf die Einnahme von Schmerzmitteln. Unsere Übungen nutzen deinen Schmerz als Ausgangspunkt und täglichen Vergleichswert. Du solltest ihn daher nicht künstlich unterdrücken, sondern als Orientierung für die korrekte Übungsdurchführung und Dehnungsintensität einsetzen. Schmerzmittel würden deine Fortschritte nur verfälschen und dir ein unrealistisches Bild deines Schmerzzustands vermitteln.

Sei geduldig — auch wenn schnelle Ergebnisse keine Seltenheit darstellen. Es kann daher etwas dauern, bis dein Gehirn neue Bewegungsprogramme speichert, sich der Stoffwechsel normalisiert und die Zugkräfte aus Spannung und Gegenspannung zurückgehen. Doch wenn du am Ball bleibst und die Übungen zu deiner täglichen Routine machst, kannst du die Schmerzen und die Unbeweglichkeit des Daumens deutlich lindern und künftigen Beschwerden effektiv vorbeugen.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei den Übungen!

KOSTENFREIER RATGEBER

Die besten Übungen gegen Arthrose:

Ratgeber Arthrose von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der augeschlagene Ratgeber.
Jetzt runterladen

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor von “Deutschland hat Rücken” & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht

💡 Wenn du Schmerzen im Daumen hast, kann dir dieses Wissen helfen:


Fingerschmerzen —  Beschwerden bei jedem Griff

Wenn deine Finger bei jedem Griff schmerzen, muss schnelle Hilfe her. Deshalb möchten wir dir gezielte “Hilfe zur Selbsthilfe” ermöglichen, sodass du dich wieder rundum wohlfühlen kannst.

hier informieren

Arthrose —  erfahre, was wirklich gegen die Beschwerden hilft

Stelle dir vor, du könntest dich endlich wieder schmerzfrei bewegen und dein Leben genießen. Du bist deiner Arthrose nicht hilflos ausgeliefert und kannst selbst viel für deine Schmerzfreiheit tun.

Arthrose stoppen

So kannst du im Büro deine Schmerzen im Handgelenk stoppen

Vielleicht geht es dir genauso wie vielen im modernen Büro-Alltag: Schlimme Schmerzen im Handgelenk machen die Arbeit zur Qual! Erfahre, warum das so ist und was du dagegen tun kannst. 

jetzt üben

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen

Quellen & Studien   [ + ]