Hallux rigidus — Effektive Hilfe bei der Arthrose des Großzehengrundgelenks

Füße auf Parkettboden mit Beschwerden des Hallux rigidus

© jakkrit pimpru | shutterstock.com

KOSTENFREIER RATGEBER

Die effektivsten Übungen bei Fußschmerzen:

Jetzt runterladen

Bei jeder Abrollbewegung schießen so starke Schmerzen in deinen Fuß, dass jeder Schritt zur Qual wird? Besonders heftig sind die Schmerzen im Bereich des großen Zehs? Dann spricht vieles dafür, dass es sich um einen Hallux rigidus handelt. Damit ist eine schmerzhafte Erkrankung der Großzehe gemeint, die mit Arthrose und einer Versteifung am Zehengelenk einhergeht.

Doch keine Sorge, selbst wenn sich bereits die ersten Verschleißerscheinungen am von Arthrose betroffenen Gelenk bemerkbar machen, kannst du selbst etwas für deine Gesundheit tun. Es stehen dir immer noch Mittel und Wege offen, um eine weitere Versteifung des Gelenks zu verhindern! Welche Möglichkeiten du hast und was du sofort tun kannst, erklären wir dir in diesem Beitrag. Du erfährst,

Springe gerne direkt zu den Themen und Kapiteln, die dich gerade am meisten beschäftigen!

Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor von “Deutschland hat Rücken” & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht
Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller Autor von “Deutschland hat Rücken” & Schmerzspezialist

Mehr über Roland Liebscher-Bracht
Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

Bestseller Autor & Schmerzspezialist

Mehr

1. Der Hallux rigidus im Überblick


Der Hallux rigidus steht wortwörtlich für eine steife Großzehe ( lat. Hallux = Großzehe, rigidus = steif oder schwer). Er beschreibt die Arthrose im Großzehengrundgelenk und stellt eine der häufigsten Erkrankungen der Großzehe überhaupt dar. Dass diese Fußfehlstellung als „Großzehengrundgelenksarthrose“ bezeichnet wird, liegt an der Einschränkung der Beweglichkeit der Großzehe.

Die Auslöser für den Hallux rigidus konnten bislang – medizinisch gesehen – nicht vollständig geklärt werden. Studien ergaben jedoch, dass der Hallux rigidus auf Platz zwei aller Beschwerden mit dem großen Zeh rangiert. Platz eins belegt der Hallux valgus mit einer Quote von 7:1. Das bedeutet, dass mehr Menschen unter einem Ballenzeh (= Hallux valgus) leiden, der Hallux ridigus aber dennoch ein weit verbreitetes Krankheitsbild ist. 1) Am häufigsten tritt der Hallux rigidus übrigens in der 4. und 5. Lebensdekade auf.

Grafische Abbildung eines Fußes mit Kennzeichnung des Großzehengrundgelenks.

© Aleksei Martynov | shutterstock.com

Unterscheidung von drei Stadien:

Die Großzehengrundgelenksarthrose wird in drei Stadien eingeteilt. Finde jetzt heraus, in welchem Stadium des Krankheitsverlaufes du dich gerade befindest!

  • Frühstadium: Hier entwickeln sich erste Schmerzen. Eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Großzehe macht sich vor allem während des Abrollvorgangs beim Gehen bemerkbar. Betroffene versuchen bei der Abrollbewegung automatisch, die Großzehe beim Gehen geringer zu belasten. Frauen sind oft nicht mehr in der Lage, Schuhe mit Absätzen zu tragen – zu schmerzhaft ist dieser Schuhtyp. Der Befund einer klinischen Untersuchung ist in diesem Stadium meist recht unspezifisch und bleibt ohne konkretes Ergebnis. Röntgenbilder vom Vorfuß zeigen beispielsweise noch keine degenerativen Veränderungen am Gelenk (exakt am Großzehengrundgelenk). 2) Ist die Arthrose noch nicht weit fortgeschritten, kannst du durch unsere Übungen besonders schnell eine Besserung deiner Beschwerden erreichen.
  • Mittleres Stadium: Die Schmerzen werden schlimmer. Mit der zunehmenden Schmerzsymptomatik steigt auch die Bewegungseinschränkung im Gelenk immer weiter. Jede Abrollbewegung wird zur Qual und verursacht Schmerzen im Vorfuß. Erste degenerative Veränderungen im rückseitigen (= dorsalen) Anteil des Gelenks werden bei Untersuchungen sichtbar, da dort beim Gehen die größte Kraftübertragung stattfindet. 3)
  • Spätstadium: In dieser Phase hat sich die Arthrose voll ausgebildet und gefestigt. Eine Beweglichkeit des Großzehengrundgelenks ist nahezu nicht mehr gegeben – das Gelenk ist also versteift. Durch die Versteifung der Zehe fällt Patienten das Gehen ungemein schwer, da sie ihren Fuß nicht mehr richtig abrollen können. Zusätzlich bilden sich in diesem Stadium mit der Zeit Schwielen an der Fußsohle. Auf Röntgenbildern ist das volle Ausmaß der Arthrose im Zehengrundgelenk gut sichtbar. 4)

Dein Hallux rigidus hat bereits das dritte Stadium erreicht und dir liegt vielleicht schon eine entsprechende Diagnose deines Arztes vor? Auch dann lassen wir dich nicht mit deinen Schmerzen alleine. In diesem Fall legen wir dir allerdings vor unseren Übungen die manuelle Schmerztherapie der Osteopressur bei einem nach Liebscher & Bracht ausgebildeten Therapeuten ans Herz. Viele unserer Patienten haben mit dieser Methode eine schnelle und massive Verbesserung ihrer Symptomatik erreicht. Mehr darüber erfährst du im Kapitel Behandlung.

2. Symptome, Ursachen und Diagnose des Hallux rigidus


In diesem Kapitel möchten wir dir kurz und übersichtlich die Symptome eines Hallux rigidus vorstellen. Danach schauen wir uns die Ursachen für die Großzehengrundgelenksarthrose an. Für uns ist wichtig, dass du genau nachvollziehen kannst, wie und warum sich der Hallux rigidus gebildet hat. Nur so kannst du selbstständig viel zur Besserung deiner Fuß-Gesundheit beitragen. Am Ende dieses Kapitels werfen wir schließlich einen kurzen Blick auf die Diagnoseverfahren zur Feststellung eines Hallux rigidus.

2.1 Symptome eines Hallux rigidus

Bis die Großzehe vollkommen steif ist, vergehen glücklicherweise meist mehrere Jahre. Dir bleibt also viel Zeit, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen und eine komplette Versteifung der Großzehe zu verhindern. Damit du weißt, auf welche Symptome du achten musst, haben wir dir hier eine Übersicht zusammengestellt.

Erste typische Anzeichen für Arthrose im Fuß sind:

  • Schmerzen in Bereich des Zehengrundgelenks– meist vorübergehend unter Belastung,
  • Schmerzen vor allem beim Abrollen im Bereich des Mittelfußknochens,
  • stechende Schmerzen beim Gehen und bei der Abrollbewegung,
  • Schwellungen an der Großzehe,
  • Entzündungen: schmerzhaft geschwollenes und gerötetes Großzehengrundgelenk bei entzündlich aktivierter Arthrose,
  • zunehmende Schwierigkeit, passende Schuhe zu finden,
  • Veränderung des Gangbildes durch Gehen über die Außenkante des Fußes,
  • zuckende Muskeln am betroffenen Fuß,
  • Schwielenbildung vor allem an der Fußsohle,
  • schmerzhafte Wassereinlagerungen (Ödeme) in den Knochen unter der Gelenkfläche,
  • Reibegeräusche bei Bewegung,
  • Bildung von Osteophyten (Knochenspornen) an den Rändern der Gelenke und daraus resultierende Schmerzen bei Bewegung,
  • Folgebeschwerden am Knie- und Hüftgelenk durch die Fehlbelastung.
Zu sehen ist ein Fuß mit Zehen in Nahaufnahme mit Hallux rigidus vor dunklem Hintergrund.

All diese Symptome können – je nach Stadium – verschieden stark auftreten. Schlussendlich führen sie jedoch alle zu einer Einschränkung deiner Lebensqualität. Daher ist es wichtig, so früh wie möglich Maßnahmen zur Besserung deiner Gesundheit in den Füßen zu ergreifen. So können die Symptome gelindert und der Verlauf der Erkrankung deutlich verlangsamt oder sogar aufgehalten werden. Mehr zur passenden Behandlung erfährst du im nächsten Kapitel. Zuvor erklären wir dir noch die häufigsten Ursachen für den Hallux rigidus.

2.2 Ursachen eines Hallux rigidus

Fragst du dich, welche Faktoren bei der Bildung eines Hallux rigidus am Werk sind und warum es bei dir überhaupt so weit gekommen ist? Wir haben einige spannende Antworten für dich.

Beim Hallux rigidus handelt es sich um Arthrose im Großzehengrundgelenk. Wir möchten dich daher zunächst über die Ursachen von Arthrose allgemein informieren und dann noch genauer auf einige Risikofaktoren eingehen, die die Bildung von Arthrose im großen Zeh begünstigen.

Zu einseitige Bewegung

Das Grundproblem liegt meist in unserem täglichen Bewegungsprofil. Viele von uns bewegen sich nämlich oft sehr einseitig und nutzen durchschnittlich nur noch zehn Prozent ihres Bewegungspotenzials der Gelenke. Auch die Füße leiden unter dem Bewegungsmangel. Starre, feste Schuhe und fehlendes Barfußlaufen verstärken das Problem.

Wichtig dabei: Bestimmte Programme in deinem Gehirn speichern die häufig genutzten Bewegungsmuster und sorgen durch Ansteuerung der Muskeln dafür, dass sie im Alltag schnell und präzise umgesetzt werden können. Deshalb musst du übers Gehen auch nicht nachdenken und kannst einfach loslaufen.

Die Muskeln und die sie umgebenden Faszien (= Bindegewebe) passen sich nun exakt diesen Bewegungsmustern an: Wenn deine Beine und Füße also durch regelmäßige Bewegung nicht gleichmäßig oder überhaupt nicht gefordert werden, dann verändert sich ihre muskulär-fasziale Balance. Überspannungen und Schmerzen können entstehen.

Außerdem wird der Zug auf das Großzehengrundgelenk so stark, dass er das Gelenk immer weiter zusammenpresst. Der Gelenkspalt schmilzt und Knorpel verschleißt unverhältnismäßig hoch. Schließlich reibt Knochen auf Knochen. Auf Dauer ist der Gelenkverscheiß hier vorprogrammiert. Bei Hallux rigidus geht das so weit, dass sich die Knochen quasi verhaken, nicht mehr bewegen lassen und das Gelenk komplett versteift.

So weit wollen wir es gar nicht erst kommen lassen und den Gelenkverschleiß stoppen! Ziel unserer Übungen und unserer Schmerztherapie ist es daher, den übermäßigen Zug der Muskeln und Faszien auf das Großzehengrundgelenk zu reduzieren. Dazu erklären wir dir im Kapitel Behandlung alle Hintergründe.

Extrinsische und intrinsische Faktoren

Es gibt einige Risikofaktoren, die die Bildung eines Hallux rigidus begünstigen. Man unterscheidet extrinsische von intrinsischen Faktoren.

Frau streckt türkis-farbene Pumps aus dem Fenster eines fahrenden Autos
  • Extrinsische Faktoren:
    • entzündliche Gelenkerkrankungen wie Polyarthritis oder Gicht,
    • Tätigkeiten oder Sportarten, die eine erhöhte Belastung des Großzehengrundgelenks hervorrufen, beispielsweise Balletttanz oder Stop-and-go-Sportarten wie Basketball,
    • unpassendes Schuhwerk (=Schuhzurichtungen), das die Symptomatik bei Hallux rigidus verstärken kann, jedoch nicht per se als Auslöser gilt. Zu ungünstigem Schuhwerk zählen hohe Absätze, dünne Sohlen oder ein sehr enger Zehenraum. Aber auch die Beschaffenheit der Schuhsohle kann die Beschwerden bei Hallux rigidus verstärken.
Füße am Strand mit ungewöhnlicher Form der Zehen. Die Füße werden von Wasser umspült.
  • Intrinsische Faktoren:
    • Fußform: In manchen Fällen ist der Fuß von Geburt an verändert, sodass sich ein Hallux valgus oder Hallux rigidus leichter bilden kann.
    • Andere Vorerkrankungen: Liegt bei dir bereits ein Spreizfuß oder eine andere Fußfehlstellung vor? Diese fördert eine Disbalance der Muskeln und Faszien im gesamten Fuß und damit auch die Bildung eines Hallux rigidus.
    • Stoffwechselstörungen wie rheumatoide Arthritis, Gicht und Diabetes nehmen ebenfalls Einfluss auf die Struktur der Faszien und können diese schwächen.
    • Osteochondrosis dissecans (=Knochen-Knorpelschaden) des Großzehengelenks
    • überlanger 1. Metatarsophalangealknochen (1. Zehenstrahl): Dies ist einer der Knochen, der das Gelenk an deinem großen Zeh bildet und sich mehr in der Fußmitte befindet.
    • fehlgestellter 1. Zehenstrahl (Metatarsus elevatus): Die Mittelfußknochen können auseinanderweichen und so Fehlstellungen hervorrufen.

So wird ein Hallux rigidus diagnostiziert:

Bei der Untersuchung des Hallux rigidus konzentriert sich der Arzt auf die typischen Arthrosezeichen wie Gelenkspaltverschmälerung, Gelenkverschleiß, Geröllzysten (= Folge einer tiefen Knochenschädigung im Gelenk), Veränderungen am Knochen oder Gelenkdestruktion (= die Zerstörung des Gelenks). Um diese Veränderungen sichtbar zu machen, werden meist Röntgenbilder angefertigt. Weitere Untersuchungen werden nur bei Bedarf oder Unklarheiten in puncto Diagnose durchgeführt.

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

 3. Behandlung des Hallux rigidus


Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Patienten bei Hallux rigidus mit unserer Schmerztherapie gute und schnelle Verbesserungen ihrer Beschwerden erreichen können! Deshalb möchten wir dir im ersten Teil dieses Kapitels unseren Ansatz beziehungsweise unsere Methode und unsere Therapie vorstellen. Überzeuge dich selbst von ihrer Wirksamkeit.

Die herkömmliche Medizin vertritt in weiten Teilen die Meinung, dass du mit diesem Krankheitsbild eine OP zur Korrektur der Fehlstellung brauchen wirst. Der Verschleiß des Gelenks wird jedoch nicht bei jedem OP-Verfahren gestoppt. Wir erklären dir daher, was bei OPs auf dich zukommt. So erhältst du ein umfassendes Bild über deine Möglichkeiten und kannst deinen eigenen Weg gut informiert wählen.

3.1 Hallux-rigidus-Behandlung mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht möchten wir dich Schritt für Schritt in deine Schmerzfreiheit begleiten – und gleichzeitig den Verschleiß in deinem Gelenk stoppen. Denn trotz Diagnose Hallux rigidus stehen die Chancen dafür gut. Je früher wir beginnen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, die Fehlstellung, Verkürzungen und Schäden im Zehengrundgelenk tatsächlich konservativ ( = ohne OP) korrigieren zu können.

Unserer Erfahrung nach, brauchen nur sehr wenige Patienten tatsächlich eine OP. Die meisten können sich eine Operation ersparen und dennoch ihre Schmerzen loswerden. Auch Medikamente wie Schmerzmittel, die nur das Symptom und nicht die Ursache behandeln, haben sich langfristig fast immer als überflüssig erwiesen.

Mann zeigt mit dem Finger auf den Fuß eines Skeletts, an dem die Osteopressurpunkte zur Behandlung einer Haglundferse eingezeichnet sind

Wir haben in der jahrzehntelangen Behandlung von Schmerzpatienten erlebt, dass fast immer eine dauerhafte Fehlbelastung der Füße und die einseitige Nutzung ihres vielfältigen Bewegungspotenzials die Schmerzen verursacht. Durch einen wiederholt einseitigen Gebrauch entwickeln die Muskeln und Faszien der Füße Überspannungen. Diese Überspannungen wirken sich auf das Großzehengrundgelenk aus. Der Zug auf das Gelenk wird immer stärker und die Knochen werden immer mehr zusammengezogen. Der Knorpel, der als Puffer zwischen den Knochen fungiert, verschleißt durch die punktuell zu hohe Belastung.

Knorpel wird so lange abgebaut, bis schließlich Knochen auf Knochen reibt. Zu diesem Zeitpunkt ist der Gelenkspalt schon fast nicht mehr existent. Die erhöhten Zugspannungen in diesem Wirkungszusammenhang lassen schließlich die Schmerzen entstehen. Sie sind eine Warnung deines Gehirns, nicht so weiterzumachen wie bisher. Im Extremfall verkanten sich nämlich die Knochen in deinem Großzehengrundgelenk und das Gelenk ist gar nicht mehr beweglich. Die Versteifung des Gelenks bringt noch mehr Beschwerden beim Laufen mit sich, da du dann deinen Fuß nicht mehr richtig abrollen kannst.

Ziel all unserer Maßnahmen ist deshalb, den Druck vom Großzehengrundgelenk zu nehmen und die umliegenden Muskeln und Faszien so gut es geht zu dehnen und zu entspannen. Wie das gelingen kann. erklären wir dir jetzt.

Drücker-Set zur Behandlung eines Spreizfußes und Hallux rigidus. Durch das Drücken geht die Spannung im Fuß zurück und Schmerzen werden gelindert.

Osteopressur als Akut-Maßnahme und erster Schritt bei starken Beschwerden:

Bei starken Schmerzen und Beschwerden beim Gehen kann eine spezielle Manualtherapie helfen, die wir selbst entwickelt haben. Mit der sogenannten Osteopressur ist es möglich, Verkrampfungen zu lösen und die Muskeln und Faszien oft innerhalb weniger Minuten zu entspannen. Das funktioniert ohne Operation und nebenwirkungsreiche Schmerzmittel!

Bei der Osteopressur wird gezielt Einfluss auf Rezeptoren in der Knochenhaut genommen. Sie sitzen an ganz bestimmten Punkten an deinen Füßen und Beinen, die bei der Osteopressur gedrückt werden. Als Folge können sich die die zu hohen Spannungen in der Muskulatur und den Faszien der Füße normalisieren und die Schmerzen können abgeschaltet werden. Für die meisten unserer Patienten ist das ein richtig wohltuendes Erlebnis.

Bei akuten und starken Beschwerden ist es am besten, wenn du dich direkt an einen nach Liebscher & Bracht ausgebildeten Therapeuten in deiner Nähe wendest. Er wird die Osteopressur bei dir anwenden und dir viele Tipps für den weiteren Verlauf der Behandlung geben.

 Du kannst die Osteopressur auch selbst anwenden:

Mit unserem speziell entwickelten Drücker-Set kannst du auch selbst diese besonderen Osteopressur-Punkte an deinem Fuß drücken. Eine genaue Übungs-Anleitung mit detaillierten Erklärungen, welche Punkte du wie drücken musst, haben wir dir in unserem Übungs-Bereich zusammengestellt.

Kleines Faszien-Set von Liebscher & Bracht mit der Mini- und Medi-Faszienrolle sowie der Mini- und Medi-Kugel

Dehnübungen und Faszien-Rollmassagen für den langfristigen Erfolg

Nach der Osteopressur und darüber hinaus ist deine Mithilfe gefragt! Du selbst kannst maßgeblich dazu beitragen, die Spannungen und den Druck auf dein Großzehengrundgelenk zu reduzieren: Damit die Schmerzen nicht wiederkehren, ist es wichtig, dauerhaft die Bewegungsmuster, die zu den Schmerzen geführt haben, zu ändern.

Um dich dabei zu unterstützen, hat unser Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht spezielle Engpass-Dehnübungen entwickelt. Sie setzen genau an den Problemzonen und typischen Engpässen unseres Bewegungsapparates an und helfen dir deshalb so gut, dein natürliches Bewegungspotenzial zurückzuerobern.

Unsere Faszienrollen unterstützen dich ebenso optimal bei der Entspannung der Muskeln und Faszien. Durch die Faszien-Rollmassage werden Abfallstoffe aus deinem Körper schneller abtransportiert, deine Muskeln regenerieren sich schneller und die Faszien können wieder geschmeidiger werden. Mit der Faszien-Rollmassage schaltest du also den Turbo auf deinem Weg in die Schmerzfreiheit ein!

Mann läuft barfuß über Fluss-Steine zur Verbesserung der Fußgesundheit bei Hallux rigidus.

Unser Tipp: Barfußlaufen!

Wir empfehlen dir, regelmäßig barfuß auf unterschiedlichen Untergründen zu laufen! Seitwärts, rückwärts und vorwärts, Dinge mit den Zehen vom Boden aufheben – jede Abwechslung ist der Muskulatur in deinen Füßen sehr willkommen. Mit Barfußlaufen trainierst und kräftigst du die Fußmuskeln und sorgst für mehr Stabilität. Wenn deine Füße immer in festem Schuhwerk stecken, fördert das nicht gerade das Training deiner Fußmuskulatur. Auch Einlegesohlen (= Einlagen und Ballenrollen) sind deiner Fußgesundheit oft abträglich. Warum das so ist, erklären wir dir im Beitrag Laufen in Barfuß-Schuhen.

3.2 Herkömmliche Behandlung des Hallux rigidus

Ziel der Behandlungen in der herkömmlichen Medizin ist es, die Großzehengrundgelenksarthrose einzubremsen, um möglichst lange ein schmerzfreies Laufen zu ermöglichen. Folgende Therapieansätze kommen dabei zum Einsatz:

  • spezielle Einlagen wie die Ballenrolle (Wölbung der Schuhsohle hinter den Zehengrundgelenken, die den Fuß beim Abrollen entlastet),
  • Zugbehandlung (Traktionsbehandlung) im Rahmen der Physiotherapie,
  • verschreibungspflichtige Physiotherapie mit Übungen für mehr Beweglichkeit im Zehengrundgelenk,
  • entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel (Ibuprofen, Diclofenac etc.),
  • physikalische Therapiemaßnahmen (zum Beispiel Kältetherapie),
  • knorpelschützende Injektionsbehandlungen, beispielsweise mit in das Großzehengelenk gespritzter Hyaluronsäure und
  • Kortisoninjektionen in das entzündete Großzehengrundgelenk.
  • Wenn diese Maßnahmen ausgereizt sind, wird eine Operation in Betracht gezogen.

Konventionelle konservative Therapien auf dem Prüfstand

Schauen wir uns einige dieser herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen bei Hallux rigidus genauer an. Eine klare Position beziehen wir in Sachen schmerzstillende Medikamente: Alle Schmerzmittel verfolgen nur das Ziel, die Symptome beziehungsweise die Schmerzen zu lindern. Sie ändern nichts an der Ursache des Hallux rigidus uns sind daher, unserer Meinung nach, nur im Notfall und für eine begrenzte Zeit einzusetzen. Ihre Wirksamkeit ist zudem begrenzt.

Zu sehen sind Ampullen und eine Spritze, wie sie bei derBehandlung eines Hallux rigidus zum Einsatz kommen.

Da der Hallux rigidus eine Form der Arthose ist, kommen immer wieder Hyaluronsäureinjektionen zum Einsatz. Hyaluron ist ein körpereigener Wirkstoff und soll zu einer guten Knorpelernährung im Großzehengrundgelenk beitragen. Die Medizin verspricht einen umso größeren Erfolg der Hyaluronsäuretherapien, je mehr Knorpel noch erhalten ist.

Wir sehen diese Behandlung kritisch, da auch sie nicht an der Ursache des Problems ansetzt. Beobachtungen bei Patienten zeigen zudem, dass die Wirkung nicht stabil bleibt und die Injektionen mit der Zeit immer weniger ausrichten können. 5)

Auch bei den Kortisoninjektionen scheiden sich die Geister. Solche Spritzen kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn das Gelenk entzündet ist. Studien haben jedoch bewiesen, dass sich der Erfolg von Kortison nur kurzfristig zeigt. 6) Langfristig schadet der Wirkstoff deinem Körper. Kortison macht nämlich die Sehnen und Bänder spröde, sodass sie leichter und schneller reißen können. Für uns ist das keine gute Perspektive.

Auch eher exotische Therapieformen wie Eigenblutbehandlungen, sogenannte PRP (Platelet Rich Plasma)-Behandlungen, kommen zum Einsatz. Das Versprechen: Als Injektionstherapie bei geringgradiger Arthrose im Großzehengelenk sollen sie die Beschwerden lindern und die Beweglichkeit deutlich verbessern. Aussagekräftige Studien gibt es zu PRP-Injektionen bei Hallux rigidus aber noch nicht.

Einlagen und Orthesen:
Die Belastung auf die Großzehe beziehungsweise das Großzehengrundgelenk durch Einlagen und Schuhzurichtungen zu verringern, ist eine weit verbreitete Vorgehensweise bei Hallux rigidus. Ziel solcher Maßnahmen ist oft eine Gewichtsentlastung des Großzehengelenks. Das kann auf verschiedene Art und Weise geschehen. Wir sind der Meinung, dass Einlagen, starre Hilfsmittel wie Orthesen und auch Ballenrollen nicht die richtigen Mittel für dich sind. Sie stützen den Fuß an Stellen, die sich ohnehin bereits geschwächt und verändert haben und machen die Muskulatur dadurch noch „fauler“. Erfahre hier mehr zum Thema Einlagen.

3.3 Operation als letzter Ausweg beim Hallux rigidus? Nein!

Ist der Hallux rigidus bereits recht ausgeprägt, wird dir vielleicht schnell eine Operation vorgeschlagen. Wir möchten, dass du dir das wirklich gut überlegst, denn jeder operative Eingriff bringt natürlich Risiken mit sich. Die Art der operativen Therapie legt ein Orthopäde anhand des Grades der Gelenkzerstörung fest. Bei relativ geringer Beschädigung des Gelenks sollte ein gelenkerhaltender oder wenigstens beweglichkeitserhaltender Behandlungsansatz im Vordergrund stehen.

Doch gerade in diesem Fall sind wir der Ansicht, dass eine OP gar nicht nötig ist und du mit unseren Übungen so gute Erfolge erzielen kannst, dass eine OP in weite Ferne rückt.

Bei der operativen Behandlung des Hallux rigidus werden grundsätzlich gelenkerhaltende Ansätze wie die Entfernung der Knochenanbauten und eines Knochenkeils (Cheilektomie) von gelenkersetzenden wie Umstellungsoperationen (Osteotomie) oder der Einsatz von Endoprothesen unterschieden. Ist die Arthrose bereits sehr stark ausgeprägt, kommen Ärzte oft zu dem Schluss, dass ein gelenkversteifendes oder gelenkersetzendes Verfahren angewendet werden sollte.

Wir stellen dir jetzt die gängigsten OP-Verfahren kurz vor:

Bei der gelenkerhaltenden Hallux-rigidus-OP wird zunächst der Bereich betäubt. Zu sehen sind die Hände der Operateure, die eine Spritze in den Zehenbereich setzen.

© Peter Porrini | shutterstock.com

Gelenkerhaltende Cheilektomie: Entfernung eines Knochenkeils 7)

Dieses OP-Verfahren wird angewendet, wenn der Gelenkknorpel noch relativ gut erhalten ist. Der Grad des Hallux rigidus ist also noch gering. Bei der Cheilektomie des Großzehengrundgelenks schneidet ein Chirurg mindestens 30 Prozent der Gelenkfläche im oberen Bereich des Großzehengrundgelenks keilförmig heraus. Gleichzeitig entfernt der Chirurg gelenkzerstörende Osteophyten (Knochensporne), die sich bei ausgeprägter Arthrose im Gelenk bilden.

Ziel der Cheilektomie ist die Beweglichkeit der Großzehe nach oben (Dorsalextension) zu erhalten. Eine einmalige Dauerlösung ist diese OP allerdings nicht.

Ärzte gehen davon aus, dass dieses Verfahren dir als Patient etwa vier bis fünf Jahre Zeit verschafft, bevor das Gelenk versteift werden muss. Nach der Cheilektomie besteht daher nur noch die Möglichkeit der Gelenkversteifung (= Arthrodese). Andere beweglichkeitserhaltende OP-Verfahren scheiden aus.

Röntgenbild nach Hallux-rigidus-OP mit versteiftem Großzehengrundgelenk.

© Peter Porrini | shutterstock.com

Arthrodese (Versteifung) des Großzehengrundgelenks: 8)

Die Versteifung des Großzehengrundgelenks gilt bei einem hohen Grad an Arthrose als Standardbehandlung. Doch bitte bedenke: Diesen Eingriff kannst du nicht mehr rückgängig machen! Überlege dir also gut, ob du diesen Schritt wirklich gehen möchtest. Vielleicht probierst du zunächst unsere Schmerztherapie aus? Was hast du schließlich zu verlieren – außer deinen Schmerzen im Zeh?

Bei der Arthrodese des Großzehengrundgelenks werden die beiden Knochen des Großzehengrundgelenks dauerhaft mit Schrauben und Platten fixiert, sodass sich das Gelenk nicht mehr bewegen lässt. Medizinisch spricht man hier von einer Fusion des 1. Zehenstrahls mit dem 1. Zehenknochen (= Mittelfußknochen). Damit du in deinem Alltag einigermaßen gut gehen kannst, muss das Großzehengelenk in einem bestimmten Winkel versteift werden: 15–40 Grad in Dorsalextension (Beugung nach oben) und etwa 15 Grad valgus (horizontal in Richtung Fußaußenkante geneigt).

Weitere Verfahren mit Implantaten und Prothesen: 9)

Neben den beiden vorgestellten OP-Verfahren gibt es noch andere operative Behandlungen, die auf den Einsatz von Implantaten und Prothesen zurückgreifen. Der Erfolg dieser Verfahren ist keineswegs garantiert.

Bei Implantaten besteht die Gefahr, dass sie nicht richtig einwachsen. Prothesen können sich vorzeitig lockern und müssen dann ersetzt werden.

Das zieht jeweils nochmal intensive Behandlungen nach sich, die du ohne OP umgehen kannst. Versuche doch die Fehlstellung in deinem Vorfuß zunächst mit unseren Übungen zu bekämpfen. Mehr dazu liest du im Kapitel Übungen.

Alle OP-Verfahren bergen Risiken in Form von Fehleingriffen, Komplikationen und Ergebnissen, die nicht den Vorstellungen der Patienten entsprechen. OPs an den filigranen Füßen sind immer heikel und sollten daher gut überlegt sein. Im Nachgang folgen nicht selten Schmerzmittel, Ausfälle im Beruf durch Krankschreibungen und eventuell ein spezielles langwieriges Training, bis dein Gangbild wieder rund ist.

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

4. Die besten Übungen bei Hallux rigidus


Verschaffe deinen Füßen mehr Abwechslung! Durch einseitige Belastungen deiner Füße bilden sich zu hohe Zugspannungen auf dein Großzehengrundgelenk. Es wird punktuell zu stark belastet, der Gelenkknorpel verschleißt und Arthrose ist auf dem Vormarsch. Doch jetzt ist Schluss damit – stoppe den Gelenkverschleiß! Mit gezielten Übungen, die unser Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht entwickelt hat, kannst du gegen die überhöhten Zugspannungen bei Hallux rigidus selbst vorgehen. Bei regelmäßigem Training kann sich dein Hallux rigidus dadurch deutlich verbessern und deine Beschwerden und Schmerzen können verschwinden.

Falls du unsere Übungen noch nicht kennst, dann lies dir bitte zuerst unsere Checkliste unter der Übungsbeschreibung durch. Ansonsten kannst du jetzt gleich loslegen.

Frau sitzt im Kniestand und dehnt den großen Zeh zur Besserung des Hallux rigidus
Frau dehnt den großen Zeh zur Besserung ihrer Schmerzen bei Hallux rigidus

Fußgelenk dehnen und Großzehe beugen: 

  • Setze dich für diese Übung in den Vierfüßlerstand und bringe dein Gesäß so weit es geht nach hinten zu den Füßen.
  • Greife nun deinen großen Zeh und ziehe ihn vorsichtig in die Beugung.
  • Du spürst einen leichten Druckschmerz im Fußrücken, dem Fußgelenk und natürlich in der Großzehe.
  • Bleibe für etwa zwei Minuten in der Dehnung und versuche dabei, den Zeh immer weiter in die Dehnung zu bekommen.
Dehnung der Waden an der Wand mit intensiver Hallux-rigidus-Dehnung. Dafür macht Ina einen Ausfallschritt und streckt das hintere Bein ganz durch.
Wadendehnung und Zeh-Dehnung bei Hallux rigidus. Dafür die Großzehe auf der Mini-Rolle ablegen und so viel tiefe Dehnung genießen.

Wade dehnen und Großzehe überstrecken:

  • Stelle dich vor eine Wand und nimm die Füße hüftbreit auseinander. Die Fußspitzen zeigen dabei gerade zur Wand.
  • Mache einen Ausfallschritt und lege nur die Großzehe des hinteren Beines auf unsere Mini-Rolle.
  • So erzielst du einen ähnlichen Effekt wie in der Übung zuvor. Die Muskulatur rund um deinen Hallux rigidus wird perfekt gedehnt. Ebenso erfährt deine Wadenmuskulatur eine wohltuende Dehnung. Gerade durch die Wadendehnung wird viel Zugspannung von den Waden und der Fußsohle genommen.
  • Wechsle nach etwa zwei Minuten die Seite.
Zu sehen sind die Füße einer Frau, die die Faszien-Rollmassage mit der Mini-Kugel von Liebscher & Bracht durchführt. Sie rollt damit über ihre Fußsohle zur Besserung der Schmerzen bei Morton Neurom.

Faszien-Rollmassage der Fußsohle:

  • Schnappe dir jetzt unsere Mini-Kugel und rolle mit ihr in kräftigen und spiralförmigen Bewegungen die gesamte Fußsohle ab.
  • An allen Stellen, an denen du schmerzhafte Verspannungen spürst, rollst du besonders lange und intensiv.
  • Lösen sich die Verhärtungen und Verklebungen der Faszien in deiner Fußsohle. verringert dies die Zugspannung auf dein Großzehengrundgelenk.
  • Diese Übung kannst du beispielsweise einfach beim Fernsehen machen, also probier sie am besten doch gleich mal aus!
Zu sehen ist die Liebscher & Bracht Mini-Faszienkugel.

Entdecke die Mini-Faszienrolle und die Mini-Faszienkugel in unseren verschiedenen Faszien-Sets.

Zu den Faszien-Sets

📌 Checkliste für die Liebscher & Bracht-Übungen

Damit bei unseren Übungen auch wirklich nichts schiefgeht, haben wir dir sechs wichtige Tipps zusammengestellt. Sie sollen dir helfen, die Übungen leicht in deinen Alltag integrieren und optimale Ergebnisse erzielen zu können.

  • Übe an sechs Tagen pro Woche und führe dabei jede Übung mindestens einmal täglich aus.
  • Für jede Übung solltest du zwei bis zweieinhalb Minuten investieren. Fängst du gerade erst mit den Übungen an oder ist der Schmerz noch zu stark, kannst du dich auch langsam steigern.
  • Orientiere dich immer an deiner persönlichen Schmerzskala von null bis zehn. Null bedeutet „Gar keine Schmerzen“ und zehn heißt „Ich halte den Schmerz nicht aus!“. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du bei jeder Dehnung auf einer Stufe von acht oder neun arbeitest. Neun bedeutet: Du spürst einen intensiven Schmerz, kannst aber noch ruhig atmen und musst nicht gegenspannen.
  • Ein noch erträglicher Schmerz ist für dich der wichtigste Anhaltspunkt. Hab also keine Angst vor ihm: Dein Körper weist dich darauf hin, dass du den muskulären „Verkürzungen“ genau an der richtigen Stelle entgegenwirkst.
  • Sei geduldig — auch wenn es schwerfällt. Es kann etwas dauern, bis dein Gehirn neue Bewegungsprogramme speichert. Doch wenn du am Ball bleibst und die Übungen zu deiner täglichen Routine machst, kannst du dir deine Schmerz-Freiheit zurückerobern.
  • Benutze professionelle Hilfsmittel und keine Billig-Produkte bei der Behandlung deiner Schmerzen. Wenn du hier auf ein mangelhaftes Produkt setzt, kann sich das negativ auswirken. Wir haben bei der Entwicklung unserer Hilfsmittel daher größte Sorgfalt walten lassen und sie speziell zur Schmerz-Behandlung entwickelt.

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Die besten Tipps und Tricks bei Fußschmerzen

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber gegen Fußschmerzen runter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail-Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

[]
1

Mit dem Download des Ratgebers erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung und dem Erhalt unseres Ratgeber-Newsletters einverstanden.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

💡 Wenn du einen Hallux rigidus hast, wird dich auch das interessieren:


Fußschmerzen — das hilft, wenn jeder Schritt schmerzt

Kennst du die ziehenden und bohrenden Schmerzen  bei jedem Schritt? Wir erklären, woher Fußschmerzen an verschiedenen Stellen kommen und wie du sie wieder loswerden kannst.

mehr erfahren

Hallux valgus jetzt loswerden – mit 2 einfachen Übungen

Diese zwei Übungen setzen bei einem Hallux valgus genau an den Problemzonen an und können direkt den Druck aus deinem Fuß nehmen. Ausführlich angeleitet von Roland.

gleich üben

Arthrose — das hilft gegen den Knorpel-Verschleiß

Du erfährst alles über die Ursachen und lernst effektive Möglichkeiten zur Selbsthilfe kennen. Meistens kannst du so selbst dafür sorgen, dass du trotz Arthrose keine Beschwerden hast.

Arthrose loswerden

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund

Du brauchst weitere Hilfe?

Nutze unseren Therapeutenfinder

Landkarte von Deutschland mit 3 goldenen Location-Markierungen. Daneben zeigt ein goldener Pfeil nach rechts.

Hat dir der Artikel gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Der Visionär

Roland Liebscher-Bracht

Rundes Bild, aufwärts vom Hals ab, von Roland Liebscher - Bracht lächelnd mit weißen Hintergrund

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen

Quellen & Studien   [ + ]