Das 10-Minuten-Programm gegen deine Daumenschmerzen

Unser Daumen wird nicht nur bei der täglichen Arbeit beansprucht, sondern auch bei anderen anfallenden Tätigkeiten nach Feierabend: Wenn wir auf dem Smartphone tippen und wischen, führen wir immer wieder die gleichen einseitigen Bewegungen aus. Auf Dauer führt das zu Schmerzen im Daumengelenk – und du kannst deiner Arbeit nicht mehr beschwerdefrei nachgehen.

🎬 In diesem Video zeigt dir Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht ein Übungsprogramm, das nur 10 Minuten dauert und dich von deinen Daumenschmerzen befreien kann:

Bewegungen in Sekundenschnelle

Mit deinem Daumen führst du meist sehr schnelle Bewegungen aus, besonders wenn du auf der Tastatur oder dem Handy tippst – er arbeitet wie am Fließband, geht vor und zurück und zwar in Dauerschleife. Da ist es nur eine Frage der Zeit, dass dein Daumen überbeansprucht wird und zu schmerzen anfängt. Die einseitig ausgeführten Bewegungsabläufe deines Daumens lassen die feinen Muskeln und Faszien auf Dauer in dem Bereich extrem verfilzen, sodass sie unnachgiebig werden und überspannen. Dadurch kannst du deine Bewegungen nur noch eingeschränkt ausführen und es treten vermehrt Schmerzen auf.

So wirst du Schmerzen im Daumen wieder los

Wichtig ist, dass du deine verkürzten Muskel- und Fasziengruppen wieder aufdehnst, damit du endlich wieder schmerzfrei wirst und deinen Daumen uneingeschränkt benutzen und bewegen kannst. Wir zeigen dir heute dazu drei Übungen, die du zuhause oder auch direkt im Büro machen kannst.

Diese drei Übungen helfen dir gegen deine Daumenschmerzen:

Alles, was du für unsere Übungen brauchst, ist die Mini-Kugel . Und schon kann’s losgehen!

Die Zahl Eins

Drücke mit der Mini-Kugel in den Schmerz hinein

Lege deine Hand mit dem Handrücken auf deinem Oberschenkel ab. Nimm jetzt die Mini-Kugel hinzu und massiere mit kleinen Bewegungen spiralförmig in die schmerzempfindlichen Stellen in deine Handfläche hinein. Mache die Übung zwei bis zweieinhalb Minuten und vergiss dabei nicht ruhig und tief zu atmen.

Die Zahl Zwei

Drehe deinen Arm gegen den Schmerz

Drehe deine Hand mit dem schmerzenden Daumen nach außen, sodass deine Handfläche nach oben zeigt. Greife jetzt mit deiner anderen Hand darunter durch und halte deinen Daumen fest. Jetzt solltest du eine starke Dehnung verspüren, die zwar größer als acht, aber kleiner als zehn sein sollte. Halte die Übung etwa zwei bis zweieinhalb Minuten und komme dann langsam aus der Dehnung hinaus.

Die Zahl Drei

Dehne deinen Arm

Strecke deine Hand aus, der Handrücken zeigt dabei zum Boden. Lege jetzt so weit es geht deinen Daumen in die Handfläche und schließe eine Faust. Strecke deinen Arm, beuge das Handgelenk und drehe dabei den Arm nach innen. Jetzt spürst du wahrscheinlich eine Spannung, die sich über die Daumenaußenseite entwickelt und am Arm hochzieht. Keine Panik, das ist ein gutes Zeichen: Du führst die Übung nicht nur richtig aus, sondern auch deine überspannten Muskeln und Faszien werden an der richtigen Stelle aufgedehnt.

Möchtest du die Übung intensivieren, kannst du mit deiner anderen Hand den eingeklemmten Daumen noch weiter in die Faust hineinschieben. Halte auch diese Übung zwei bis zweieinhalb Minuten. Wundere dich nicht, dass es nach der Übung eventuell ein wenig dauern kann, bis du deinen Daumen wieder uneingeschränkt bewegen kannst. Das ist völlig normal und nach ein paar Sekunden wirst du feststellen, wie flexibel und schmerzfrei sich deine Gelenke anfühlen.

Zusammenfassung:

Wie du siehst, bist du Schmerzen im Daumen nicht hilflos ausgeliefert. Wenn du unsere Übungen regelmäßig ausführst, dann kannst du in nur kurzer Zeit wieder zu mehr Flexibilität und Beweglichkeit in deinen Gelenken kommen. Und das Beste: Du kannst die Übungen ganz einfach im Büro machen und dir damit eine erholsame Pause gönnen.

Weitere Beiträge: Alles über Daumenschmerzen

Lade dir unseren kostenfreien Ratgeber gegen deine Schmerzen runter:

Ratgeber Nackenschmerzen von Roland Liebscher-Bracht im Flyerformat. Zu sehen sind Titelseite und der aufgeschlagene Ratgeber.

✅ Die besten Übungen gegen deine Schmerzen mit Bildern und präziser Erklärung
✅ Wie entstehen deine Schmerzen und wie lassen sie sich vermeiden?
✅ Experten-Tipps von Roland Liebscher-Bracht
▶ Den ganzen Ratgeber kostenlos als PDF runterladen!

runterladen

Das solltest du über Liebscher & Bracht wissen:

So funktioniert Liebscher & Bracht -- Schritt für Schritt

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wenn du noch gar nicht weißt, wie die Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht funktioniert und was du tun sollst.

Anleitung ansehen

Die besten Übungen gegen deine Schmerzen

In unserem großen Schmerzlexikon findest du zu jedem Schmerz eine ausführliche Erklärung, wie er entsteht und welche Übungen am besten dagegen helfen.

Zum Schmerzlexikon

Unsere Übungen: Wie oft und wie lange?

Wie oft und wie lange solltest du unsere Übungen machen, damit du deine Schmerzen möglichst effektiv in den Griff bekommst?

jetzt lesen

Warum richtige Bewegung Schmerzen heilt

Unsere Übungen bewirken, dass sich dein Körper auch in den wenig genutzten Gelenkwinkeln bewegt. Doch warum hilft das?

jetzt lesen

Warum machen wir das? Unsere Vision!

Warum stellen wir dir und anderen Schmerz-Leidenden all das Wissen und die Video-Übungen kostenlos zur Verfügung?

jetzt lesen

Darum sind diese Faszienrollen so effektiv

Es gibt viele Anbieter für Faszienrollen, aber unsere wurden speziell gegen Schmerzen entwickelt.

jetzt lesen

Drei Fehler beim Faszienrollen

Diese Fehler werden bei der Faszien-Rollmassage häufig gemacht. Vermeide sie unbedingt, wenn du Erfolg haben willst.

jetzt lesen

Faszienrollen: Wie oft? In welche Richtung?

Wie oft solltest du eine Faszien-Rollmassage machen und in welche Richtung solltest du dabei rollen?

jetzt lesen