Kostenfreier Ratgeber

Die effektivsten Übungen bei Gonarthrose:

Jetzt runterladen

Hyaluronsäure: Helfen Knie-Spritzen wirklich gegen Arthrose-Schmerzen?

Wenn Kniegelenke und Knorpel stark verschleißen, dann lautet die Diagnose: Arthrose. Um die dabei auftretenden Schmerzen ohne Operation in den Griff zu bekommen, setzen einige Ärzte Hyaluronsäure-Spritzen ein. Doch helfen die Spritzen wirklich, die Schmerzen zu lindern?

Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

SPIEGEL-Bestseller-Autor & Schmerzspezialist

Ein weißer Haken ist in einem khaki-farbenen Schild zu sehen.

Medizinische Prüfung: Dr. med. Egbert Ritter

Mehr erfahren
Roland Liebscher - Bracht lächelt in die Kamera. Es ist nur sein Kopf zu sehen und ein runder Kreis ist um ihn herum gezogen.

Roland Liebscher-Bracht

Bestseller-Autor & Schmerzspezialist

Geprüft von: Dr. med. Egbert Ritter  Geprüft von: Dr. med. Egbert Ritter

Mehr erfahren
Eine orangefarbene Flüssigkeit wird in ein Knie gespritzt.

© romaset | Fotolia.com

1. Was bedeutet Arthrose?


Bei einem Gelenk mit Arthrose ist der Knorpel entweder ganz oder teilweise verschlissen. Abgelöste Knorpelteilchen, so die herkömmliche Theorie, können dabei die Gelenkinnenhaut reizen, wodurch Schmerzen entstehen.

Übermäßig starker Verschleiß im Kniegelenk ist die häufigste Form von Arthrose.1)

Arthrose im Kniegelenk (Gonarthrose)

© reineg | Fotolia.com

In unserem Hauptartikel über Gelenkverschleiß kannst du dich genauer über das Krankheitsbild informieren: >> Arthrose – Formen, Ursachen und Übungen

Hyaluronsäure, ein künstliches Gemisch? Keineswegs!

Hyaluronsäure kommt als natürliches Element unter anderem in der Gelenkflüssigkeit vor und sorgt dafür, dass sie dickflüssig ist. Dadurch fungiert die auch Synovia genannte Flüssigkeit als Schmiermittel, welches die Gleitfähigkeit der Gelenkflächen unterstützt. Auch der Knorpel, der zwischen den Gelenkknochen sitzt, sorgt als eine Art Stoßdämpfer dafür, dass die knöchernen Flächen nicht aneinanderreiben.

2. Wie funktioniert eine Behandlung mit Hyaluronsäure-Spritzen?

Voraussetzung für die Behandlung mit Hyaluronsäure ist, dass die Arthrose noch nicht allzu weit fortgeschritten ist. Dann werden insgesamt eine, drei oder fünf Hyaluronsäure-Spritzen über einen bestimmten Zeitraum injiziert. Dabei wird zwischen der langkettigen (hochmolekularen) und der kurzkettigen (niedermolekularen) Variante der Hyaluronsäure unterschieden.

Die kurzkettige Hyaluronsäure soll vor allem schmerz- und entzündungshemmend wirken, während die langkettige Variante die Gleitfähigkeit der Gelenkflüssigkeit verbessern soll.

Molekülketten der Hyaluronsäure legen sich in die Vertiefungen des Gelenkknorpels, wodurch die Funktion des Knorpels als Stoßdämpfer wiederhergestellt werden soll. Der weitere Abrieb des zerstörten Knorpels soll dadurch verringert und Entzündungen der Gelenkinnenhaut sowie in diesem Zusammenhang entstehende Schmerzen gelindert werden.

Die besten Tipps und Tricks bei Gonarthrose

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Gonarthrose herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

3. Wirken die Hyaluronsäure-Spritzen?

Ob diese erwünschte Wirkung der Hyaluronsäure tatsächlich eintritt, ist allerdings hochumstritten. Studien zeigen hier sehr unterschiedliche, teils widersprüchliche Ergebnisse. Das hängt damit zusammen, dass unterschiedliche Zeiträume und Hyaluronsäure-Präparate untersucht und einige Studien gründlicher als andere durchgeführt wurden.

Bei allen Studien konnte jedoch keine dauerhafte Schmerzfreiheit durch Hyaluronsäure erzielt werden.

Selbst mit neueren Methoden – wie der Hyaluronsäure-Doppelkammerspritze – kann Schmerzfreiheit maximal für einige Monate erreicht werden. Anschließend muss eine erneute Injektion mit Hyaluronsäure erfolgen.

Beispielsweise erschien 2012 eine Untersuchung von 89 Studien, die nur einen kleinen und klinisch unbedeutenden Nutzen durch die Hyaluronsäure-Spritzen ergab. Demgegenüber standen Risiken und unerwünschte Folgen der Gelenk-Injektionen.2) Im Jahr 2015 folgte eine weitere Analyse von acht aussagekräftigen Studien, in denen Hyaluronsäure-Spritzen mit einer Placebo-Behandlung verglichen wurden. Dort ergab sich nach zwölf Wochen zwar eine messbare, aber nur mäßige Verbesserung der Schmerzen durch Hyaluronsäure.3)

Bertelsmann-Studie: Kniespritzen oft wirkungslos!

Eine große Studie der Bertelsmann-Stiftung kommt zu dem Schluss, dass Spritzen bei Kniearthrose „häufig wirkungslos“ sind und „darüber hinaus unerkannte Risiken“ bergen, über die Patienten oft nicht aufgeklärt werden.4) Besonders Hyaluronsäure-Injektionen sind nach Einschätzung des an der Studie beteiligten Harding Zentrums „kritisch zu bewerten“: Es zeige sich zwar gelegentlich eine geringfügige Verbesserung, die aber schon „nach wenigen Monaten oft nicht mehr nachweisbar“ ist.5) Professor Gerd Gigerenzer, Direktor des Harding Zentrums, kritisiert, dass der Nutzen der Spritzen „allzu oft überschätzt [wird] und die verbundenen Risiken, wie etwa Entzündungen oder Schwellungen, ausgeblendet“ werden.6) Dass Patienten darüber häufig nicht aufgeklärt werden, bemängelt Gigerenzer besonders:

„Es ist immer wieder erstaunlich, dass die Faktenlage bei häufig eingesetzten Behandlungen recht dünn ist. Doch die Patienten werden selten darüber aufgeklärt!“
Prof. Gerd Gigerenzer (Direktor des Harding Zentrums)

4. Warum sind Hyaluronsäure-Spritzen keine Alternative?

Selbst wenn man von der Wirksamkeit der Hyaluronsäure-Spritzen ausgeht, werden dadurch nur die Symptome bekämpft, nicht die Ursache: Die Gleitfähigkeit der Gelenkflächen soll durch Hyaluronsäure wiederhergestellt und die Funktion des verschlissenen Knorpels verbessert werden. Doch der Grund, warum der Knorpel überhaupt zerstört wurde und die Knieschmerzen entstanden sind, wird durch die Hyaluronsäure-Behandlung nicht behoben.

4.1 Entzündungen sind nicht Ursache der Schmerzen

Auch soll Hyaluronsäure die Entzündungen der Gelenkinnenhaut lindern, die angeblich durch abgelöste Knorpelteilchen zustandekommen und die Schmerzen auslösen. Doch würden die Schmerzen tatsächlich durch die Entzündungen entstehen, wäre es unmöglich, sie innerhalb weniger Minuten in unserer Therapie zu beheben. Aber genau das geschieht jeden Tag in unseren Praxen!

Entzündungen sind eine Reaktion des Körpers auf den verschleißenden Knorpel, um alle Materialien für die Regeneration des Knorpels bereitzustellen. Weil unnachgiebige Muskeln und Faszien aber dauerhaft enormen Druck auf die Gelenke ausüben, verschleißt der Knorpel permanent. Die Reparaturvorgänge kann der Körper nicht abschließen. Dadurch bleiben die Entzündungen so lange bestehen, bis die Ursache des Verschleißes behoben ist.

4.2 Spannung der Muskeln und Faszien muss normalisiert werden

Wenn also die muskulär-fasziale Spannung um das Knie herum nicht normalisiert und die Nachgiebigkeit der Muskeln und Faszien nicht durch regelmäßige Übungen trainiert wird, werden weder Verschleiß noch Schmerzen dauerhaft verschwinden. Als Nahrungsergänzungsmittel ist Hyaluronsäure durchaus sinnvoll, um den Knorpelaufbau zu unterstützen, aber nur, wenn parallel die muskulär-fasziale Spannung normalisiert wird. Deshalb wundert es auch nicht, dass selbst die Studien, die eine Wirkung der Hyaluronsäure-Injektionen zeigen, nur eine befristete Schmerzfreiheit nachweisen können. Die Spritzen beheben die Knieschmerzen nicht dauerhaft!

Die besten Tipps und Tricks bei Gonarthrose

Lade dir jetzt unseren kostenfreien PDF-Ratgeber bei Gonarthrose herunter und starte direkt mit den besten Übungen für ein schmerzfreies Leben!

Gib deine E-Mail Adresse im Formular an, um dir den Ratgeber herunterzuladen:

5. Was hilft wirklich gegen Knieschmerzen?

Die Liebscher & Bracht-Therapie baut die Überspannungen deiner Muskeln und Faszien ab, durch die Arthrose und Knieschmerzen verursacht werden. Die Therapie kommt ganz ohne Nebenwirkungen, Medikamente oder Operationen aus und wird von Experten in ihrer enormen Wirkung bestätigt.

Probiere unsere Übungen gegen Kniearthrose aus. Du hast die Wahl:

Wir wünschen dir viel Erfolg und eine schnelle Schmerzlinderung!

Der Knieretter

Dehnen leicht gemacht: der Knieretter gegen Arthrose-Schmerzen.

Hier entdecken

Hier weiterlesen:

Über diesen Artikel

Roland Liebscher-Bracht

Autor:
Roland Liebscher Bracht
Schmerzspezialist und Spiegel-Bestseller Autor

Mehr über den Autor
Dr. Egbert Ritter, Unfallchirurg und eh. Oberarzt im UKH Salzburg

Medizinische Prüfung:
Dr. med. Egbert Ritter
Facharzt für Unfallchirurgie & Eh. Oberarzt in Salzburg

Mehr über den Prüfer

Veröffentlicht am: 22.06.2022 | Letzte Aktualisierung: 22.06.2022

Quellen & Studien

  • ↑1 J. Jerosch: "Intraartikuläre Therapie. Effektivität der Injektionsbehandlung bei Coxarthrose". In: Orthopädie & Rheuma 22 (2019), S. 39f.
  • ↑2 Anne W. S. Rutjes et al.: "Viscosupplementation for Osteoarthritis of the Knee: A Systematic Review and Meta-analysis." In: Annals of Internal Medicine 157(2012), S. 180-191.
  • ↑3 Pascal Richette et al.: "Hyaluronan for knee osteoarthritis: an updated meta-analysis of trials with low risk of bias." In: Rheumatic and Musculoskeletal Diseases Open 1 (2015), S. 1-7.
  • ↑4,↑5,↑6 Bertelsmann-Stiftung (2014): "Spritzen gegen Knieschmerzen oft wirkungslos."

Diesen Artikel teilen

Wenn du unter Kniegelenksarthrose leidest, kann dir dieses Wissen helfen:

Kniearthrose: Was hilft wirklich?

In unserem Schmerzlexikon liest du alles Wichtige zur Kniearthrose, dem Stand der Forschung und den effektivsten Übungen für zuhause.

Jetzt lesen

Essen gegen Arthrose: lecker und gesund

Erfahre, welche Lebensmittel besonders gut gegen Arthrose sind und welche du lieber vom Speiseplan verbannen solltest.

Gesünder essen

Das ist die Liebscher & Bracht-Therapie

Lerne die Kernmethoden unserer Therapie kennen und erfahre, wie du dich selbst gegen Schmerzen von Kopf bis Fuß behandeln kannst.

Therapie kennenlernen

Kniearthrose: Was hilft wirklich?

In unserem Schmerzlexikon bekommst du alle Infos über Knieschmerzen und wie du deine Beschwerden schnell und effektiv behandeln kannst.

Jetzt erfahren

Essen gegen Arthrose: lecker und gesund

Erfahre, welche Lebensmittel besonders gut gegen Arthrose sind und welche du lieber vom Speiseplan verbannen solltest.

Iss das

Das ist die Liebscher & Bracht-Therapie

Lerne die Kernmethoden unserer Therapie kennen und erfahre, wie du dich selbst gegen viele Schmerzzustände behandeln kannst.

Lerne sie kennen